Dauer
14 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Trekking
Reisecode
TZNA0314
Komfort
●○○○○
Kondition
●●○○○
  • Gruppenreise
  • Flug inkl.

Begleiten Sie uns auf ein wunderschönes Abenteuer im Ngorongoro Hochland und wandern Sie mit einem Führer und Packeseln durch das Land der Massai vorbei an Vulkankrater zum Lake Natron. Im Anschluss entdecken Sie auf einer klassischen Safari den wilden und selten besuchten Nordteil der Serengeti. Erleben Sie den Norden Tansanias ganz dicht an der Natur und fern der großen Touristenströme.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Tansania

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimandscharo.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Moshi

Moshi vor dem mt. Kilimandscharo

„Karibu“ – Willkommen! Bei Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von uns begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Hier können Sie sich von der Anreise erholen. Optional besteht die Möglichkeit verschiedene Ausflüge zu machen und dabei zum Beispiel eine lokale Kaffeeplantage zu besuchen.

Übernachtung: Mountain Inn (-/-/A)

Tag 3: Moshi – Tarangire-Nationalpark – Karatu

Giraffen im Tarangire-Nationalpark

Nach dem Frühstück Aufbruch zum Tarangire-Nationalpark, welcher vor allem für seine hohe Elefantendichte bekannt ist. Aber auch Löwen, Leoparden, Hyänen, Büffel und viele andere Tiere können hier hervorragend beobachtet werden. Vogelliebhaber werden von den über 300 Arten begeistert sein. Den ganzen Tag befinden wir uns auf Pirschfahrt und fahren am Abend dann nach Karatu.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 4: Karatu – Nainokanoka – Hochlandwanderung

Das Gepäck wird auf die Lastesel verpackt

Am Morgen Fahrt von Karatu nach Nainokanoka im Ngorongoro-Schutzgebiet, wo unsere Wanderung mit Führer, Koch und Packeseln startet. Die erste Etappe der Wanderung führt uns am Rand des Olmoti-Kraters entlang. Dabei können uns mit Glück auch einige Wildtiere wie die Elenantilope begegnen.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 5: Olmoti-Krater – Empakai-Krater

Wanderung durch die Hochebene

Am heutigen Tag setzen Sie Ihre Wanderung fort und verlassen den Olmoti-Krater in Richtung des Empakai-Kraters mit Blick auf den Meru und den Kilimandscharo. Am Morgen kann es noch recht kühl sein, aber je höher die Sonne steigt, desto angenehmer werden die Temperaturen. Während unserer heutigen Etappe durchstreifen wir das Weidegebiet der Massai und treffen immer wieder auf Viehherden mit ihren Hütern, welche in den traditionellen roten Tüchern gekleidet sind.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 6: Empakai-Krater – Lake Natron

Wanderung mit Massai-Führer

Am Morgen wandern wir an den bewaldeten Hängen des Empakai-Kraters bis zum See, der sich innerhalb der Caldera befindet. Dieser ist ein wahres Paradies für Vögel – über 500 verschiedene Arten wurden bereits im Schutzgebiet gesichtet. Aber auch einige Antilopenarten fühlen sich hier sehr wohl. Im Anschluss werden wir nach Ngaresero gefahren, von wo aus wir zu unserem Camp in der Nähe des Lake Natron wandern.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 7: Lake Natron

Flamingos am Lake Natron

Heute haben Sie den ganzen Tag Gelegenheit den Lake Natron zu erkunden. Der salzhaltige See ist vor allem für seine gigantische Flamingo-Population berühmt, die etwa 2,5 Millionen Tiere umfasst und von Disney in einem Dokumentationsfilm porträtiert wurde. Besonders spannend sind die 120.000 Jahre alten menschlichen Fußabdrücke, die hier 2008 entdeckt wurden.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 8: Lake Natron – Serengeti

Elefanten auf Safari im Serengeti-Nationalpark

Nach dem Frühstück brechen wir auf, um in nordwestlicher Richtung in die Serengeti zu fahren, welche wir über das Klein´s Gate betreten. Auf dem Weg zu unserer heutigen Unterkunft werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit die Gelegenheit haben, einige aufregende Tierbeobachtungen zu genießen, ohne von vielen anderen Reisenden gestört zu werden.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 9: Nördliche Serengeti

Zebras in der Serengeti

Heute verbringen wir den ganzen Tag auf Pirschfahrt im Norden der berühmten Serengeti. Der Name kommt aus der Sprache der Massai und bedeutet „das endlose Land“. Je nach Jahreszeit haben wir dabei sogar die Möglichkeit Zeuge der atemberaubenden Migration der Gnu – und Zebraherden zu werden. Aber auch außerhalb dieser Zeit wartet die endlose Weite mit einem unglaublichen Reichtum an Wildtieren auf uns. Die riesigen Herden sind auch attraktiv für viele Räuber, und so kann es passieren, dass wir sogar eine spektakuläre Jagdszene zu Gesicht bekommen.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 10: Zentrale Serengeti

Animals can find their own food

Nach dem Frühstück begeben wir uns in das Zentrum der Serengeti. Das Seronera-Tal, dessen weite Grasebenen nur selten von einzelnen Schirmakazien unterbrochen werden, ist vor allem für seine hohe Löwendichte bekannt, die aufgrund der spärlicheren Vegetation wesentlich leichter zu sehen sind. Aber auch Leoparden lassen sich hier verhältnismäßig gut beobachten.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 11: Serengeti – Ngorongoro-Schutzgebiet

Ausblick in den Ngorongoro-Krater

Heute verbringen wir den letzten Tag auf Pirschfahrt im südlichen Teil der Serengeti, bevor wir wieder in das Ngorongoro-Schutzgebiet kommen. Am Rande des berühmten Vulkankraters, der die höchste Raubtierdichte Afrikas beheimatet, kehren wir zur Nacht ein.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 12: Ngorongoro-Krater - Moshi

Nsahorn im Ngorongoro-Krater

Am frühen Morgen Fahrt in den Krater. Auf der Entdeckungstour werden Sie viele faszinierende Beobachtungen machen können und sehen mit etwas Glück auch die sehr selten gewordenen Spitzmaulnashörner. Am Fuße des Kraters legen wir eine Rastpause ein, bevor wir wieder nach Moshi fahren.

Übernachtung: Mountain Inn (F/M/A)

Tag 13: Heimreise ab Moshi

Flughafen Kilimandscharo

Bis zu Ihrem Heimflug können Sie den Tag frei gestalten. Rechtzeitig bringen wir Sie zum Flughafen Kilimandscharo, wo sich unser Team von Ihnen verabschiedet und „Safari njema“ – eine gute Reise wünscht!

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 14: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie wieder in Frankfurt, von wo es klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause geht. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr Abenteuer im Ngorongoro Hochland und der Serengeti gefallen, und freuen uns darauf, Sie bald wieder auf einer Reise begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
04.09. – 17.09.Englisch3.800,–200,–Verfügbar Reise buchen
13.11. – 26.11.Englisch3.700,–200,–Verfügbar Reise buchen

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, maximal 10 Personen.

Optionen für Gruppenreisen

Panoramaflug um den Kilimandscharo

Blick auf den Kibo von der Cessna aus

Kilimandscharo Rundflug - Erleben Sie den höchsten Berg Afrikas hautnah und aus einer neuen Perspektive an Bord einer Cessna 182

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild: Gerd Schweizerhof | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Stig Nygaard / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild: Richard Mortel / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Christopher Schürmann/Tanja Schwamberger | Bild: Jonathan Gill / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Ethiopian Airlines