Dauer
13 Tage
Reiseziel
Südafrika
Reisethema
Fahrrad
Reisecode
SASP0113
Komfort
●●●○○
Kondition
●●●●○
  • Gruppenreise
  • Flug inkl.

Entdecken Sie die abenteuerliche Seite von Südafrika und kommen Sie mit auf eine Mountainbike-Expedition durch die unbekannten, aber faszinierend schönen Outeniqua Mountains. Atemberaubende Landschaften und anspruchsvolle Streckenführungen mit aufregenden Downhill-Etappen werden Sie genauso begeistern wie die lockere Gastfreundschaft der Südafrikaner. Südafrika einmal ganz anders!

Mehr über das Land „Südafrika“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Südafrika

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit Bahn bzw. Zubringerflug (D/A/CH) nach München. Von hier geht es über Nacht mit South African Airways über Johannesburg nach George.

Flug: South African Airways

Tag 2: Ankunft in George

Spaziergang am Strand

„Welkom“ – Willkommen in Südafrika! Sie werden am Flughafen von unserem Team begrüßt und zu Ihrer Unterkunft ins nah gelegene Glentana gefahren. Den Rest des Tages können Sie sich von Ihrer Anreise erholen und z.B. einen Spaziergang zum Strand machen. Am Abend werden noch einmal die Routen für die nächsten Tage besprochen.

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (-/-/A)

Tag 3: Groot Brakrivier via Friemersheim

Giraffe im Botlierskop-Wildschutzgebiet

Heute schwingen wir uns endlich auf den Sattel und fahren zunächst von Ihrer Unterkunft parallel zur Küste bis nach Klein Brakrivier, wo wir ins Landesinnere nach Friemersheim abbiegen. Von hier geht es 10 km bergab bis zum Botlierskop-Wildschutzgebiet, wo wir während der Fahrt mit etwas Glück verschiedene Antilopen, Nashörner, Giraffen und Elefanten sehen können. Vom Wildschutzgebiet geht es wieder zum Ausgangspunkt der heutigen Tour.

Höhe: max. 334 m; min. 4 m
Distanz: 42 km

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (F/M/A)

Tag 4: Eight Bells Mountain Inn via Brandwacht

Mountainbike in Südafrika

Heute fahren wir zunächst mit dem Auto zum Eight Bells Mountain Inn, das zwischen Mosselbay und Oudtshoorn gelegen ist. Von hier geht es auf kleinen Schotterpisten bergab in südlicher Richtung bis nach Brandwacht, welches wir südlich umfahren, um dann westlich des Botlierskop-Wildschutzgebietes wieder bergauf nach Norden zurück zum Eight Bells Mountain Inn zu fahren.

Höhe: max. 329 m; min. 6 m
Distanz: 54 km

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (F/M/A)

Tag 5: Groot Brakrivier via Hartebeskuil Dam

Entlang der alten Hauptstraße

Von Groot Brakrivier geht es über Klein Brakrivier nach Hartenbos. Dabei fahren wir zumeist auf Schotterpisten sowie auf der alten Hauptstraße. Von Hartenbos geht es weiter nach Westen, wobei wir an mehreren Großwild-Farmen vorbeikommen. Mit etwas Glück können Sie auch hier Antilopen, Giraffen, Nashörner und viele andere Wildtiere sehen. Nach einer großen nördlichen Schleife fahren wir wieder zurück nach Groot Brakrivier, wobei wir erneut an Brandwacht vorbeikommen.

Höhe: max. 241 m; min. 3 m
Distanz: 55 km

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (F/M/A)

Tag 6: Groot Brakrivier – Herbertsdale

In den Langebergen

Am frühen Morgen brechen wir zu unserer mehrtägigen Tour in die Outeniqua Mountains auf und fahren zunächst in nordwestlicher Richtung nach Herbertdale, das in den Langebergen liegt. Dabei haben wir eine gehörige Steigung vor uns, denn wir starten auf Seehöhe und beenden die heutige Etappe bei unserer Unterkunft auf etwa 400 m Höhe. Von hier aus können Sie wunderschöne Aussichten ins Tal genießen, während Sie sich einen kühlen und wohlverdienten Drink am Lagerfeuer gönnen.

Höhe: max. 417 m; min. 6 m
Distanz: 65 km

Übernachtung: Dwarsrivier Country Getaway (F/M/A)

Tag 7: Herbertsdale - Van Wyksdorp

Miteinander durch die Berge

Nach dem Frühstück geht es weiter in nordwestlicher Richtung nach Van Wyksdorp. Nachdem wir den Gourits River überquert haben, erwarten Sie einige schöne Downhill-Passagen und ein kleiner Aufstieg. Unsere heutige Unterkunft liegt malerisch zwischen den Lange- und Rooibergen. Mit Glück können wir auf den letzten Kilometern etwas Wild sehen. Optional unternehmen Sie zum Sonnenuntergang eine Pirschfahrt im Geländewagen.

Höhe: max. 546 m; min. 85 m
Distanz: 75 km

Übernachtung: Rooiberg Lodge (F/M/A)

Tag 8: Van Wyksdorp – Oudtshoorn

Swartberge am Horizont

Heute steht Ihnen der wahrscheinlich anstrengendste Tag der gesamten Tour bevor, denn auf der Fahrt nach Oudtshoorn gilt es, einige Steigungen zu bewältigen, aber mit niedriger Übersetzung und Ausdauer kommen wir sicher ans Ziel. Der Ausblick auf anschließende Downhill-Passagen dient vielleicht auch als zusätzliche Motivation. Wir überqueren die Rooiberge und haben einen wunderschönen Blick auf die Swartberge, die sich in der Ferne abzeichnen. Am Ende des Tages können Sie sich im Swimmingpool abkühlen und werden mit leckeren Speisen und Getränken verwöhnt.

Höhe: max. 778 m; min. 193 m
Distanz: 76 km

Übernachtung: De Zeekoe Guesthouse (F/M/A)

Tag 9: Oudtshoorn – Herold

Erdmännchen

Am frühen Morgen stehen wir auf, um bei Sonnenaufgang die Erdmännchen zu besuchen, wenn sie aus ihren Erdlöchern hervorkommen. Danach genießen wir das Frühstück im Guesthouse und machen uns dann auf die vergleichsweise entspannte Tour in Richtung Süden zur Kleinstadt Herold.

Höhe: max. 670 m; min. 266 m
Distanz: 60 km

Übernachtung: Herold Wine Farm Cottages (F/M/A)

Tag 10: Herold – Groot Brakrivier

Downhill Mountainbiking

Die letzte Etappe der Tour führt uns von Herold zunächst auf den Montagu Pass. Auf dem weiteren Weg bietet sich uns ein atemberaubendes Panorama aus Meer und Bergen, während wir die berühmte Passstraße hinunterfahren. Dabei handelt es sich um die schnellste und aufregendste Downhill-Strecke der ganzen Tour. Weiter geht es dann auf dem „Forest Highway“, einer schönen Geländewagenstecke, bis zur Jonkersberg Forest Station und weiter bergab bis nach Groo Brakrivier.

Höhe: max. 751 m; min. 6 m
Distanz: 70 km

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (F/M/A)

Tag 11: Groot Brakrivier

Ausflug nach Mossel Bay

Der heutige Tag steht vollkommen zur freien Verfügung. Sie können entweder am Strand entspannen oder einen Ausflug nach George oder Mossel Bay unternehmen. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Übernachtung: Melkhoutkloof Guesthouse (F/M/A)

Tag 12: Heimreise ab George

Flughafen George

Nach dem Frühstück werden Sie von unserem Team zum Flughafen in George gebracht, von wo aus Sie über Johannesburg wieder nach Hause fliegen. Wir wünschen „Veilige Reis“ – eine gute Reise!

Flug: South African Airways (F/-/-)

Tag 13: Willkommen zu Hause

Flugzeug der South African Airways

Wohlbehalten landen Sie in München. Von dort geht es wieder klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn bzw. einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr Mountainbike-Abenteuer in den Outeniqua Mountains gefallen, und freuen uns, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
03.12. – 15.12.Englisch3.200,–500,–Verfügbar Reise buchen

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, maximal 12 Personen.

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild / Bild: Sonja Terblanche-Otto | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild: Brian Snelson / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Winfried Bruenken (Amrum) / Quelle / CC BY-SA 2.5 | Bild: Winfried Bruenken (Amrum) / Quelle / CC BY-SA 2.5 | Bild: Joachim Huber / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: M.Uebel / Quelle / public domain | Bild: South African Airways