Dauer
16 Tage
Reiseziel
Kenia
Reisethema
Natur
Reisecode
KENA0216
Komfort
●●●○○
Kondition
●●○○○
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Kenia einmal anders und fern der Touristenströme – Entdecken Sie das faszinierende Land in Ostafrika von Süden nach Norden. Dabei reisen wir entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs von See zu See, kommen in Kontakt mit Land und Leuten, erleben eine umwerfende Tier- und Pflanzenwelt und entdecken spannende Orte, die bisher nur wenige Reisende vor Ihnen gesehen haben.

Mehr über das Land „Kenia“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise ab Deutschland

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba nach Nairobi.

Flug: Ethiopian Airlines (-/-/-)

Tag 2: Ankunft in Nairobi

In Nairobi

„Karibu“ – Herzlich willkommen in Kenia! Am Flughafen werden Sie von uns empfangen und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Dort können Sie sich von Ihrer Anreise erholen.

Übernachtung: Southern Sun Mayfair Nairobi (-/-/-)

Tag 3: Magadisee

Am Ufer des Magadisees

Heute besuchen wir die Ausgrabungsstätte Olorgesailie, wo wir neben Fossilien frühmenschlicher Vorfahren die weltweit größte Ansammlung prähistorischer Steinwerkzeuge finden. Im Anschluss geht es weiter zum Magadisee. Beim Picknick beobachten wir Flamingos, Pelikane und Nilgänse und von einem der Berghänge genießen wir die atemberaubende Sicht auf den See, während wir von unserem Massai-Führer mehr über die Lebensweise der ortsansässigen Massai erfahren.

Übernachtung: Southern Sun Mayfair Nairobi (F/M/A)

Tag 4: Naivashasee

Flamingos am Naivashasee

Unser Ziel heute ist der Naivashasee. Bei einem Bootsausflug erkunden wir den See und die Crescent Island. Die Insel ist ein Wildschutzgebiet, wo wir neben Giraffen und Flusspferden auch viele weitere Tiere beobachten können. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Lake Naivasha Country Club (F/M/A)

Tag 5: Elementaitasee

Am Ufer der Elementaita Lodge

Heute geht es zum Elementaitasee. Wir wandern zum „Sleeping Warrior“ – einem Hügel, der dem Profil eines schlafenden Massai-Kriegers ähnelt. Am Ufer des Sees können wir Flamingos und Pelikane, aber auch Zebras, Antilopen und Warzenschweine beobachten.

Übernachtung: Sentrim Elementaita Lodge (F/M/A)

Tag 6: Lake-Nakuru-Nationalpark

Flamingos am Ufer

Der Nakuru See ist einer der bekanntesten Seen im Rift Valley. Der Nationalpark um den See wurde zum Schutz der Flamingo-Schwärme errichtet. Bei einer nachmittäglichen Pirschfahrt sehen wir, wie Nilpferde und Kapotter im See spielen und Zebras, Wasserböcke und Bohor-Riedböcke am Rande des Sees grasen.

Übernachtung: Flamingo Hill Tented Camp (F/M/A)

Tag 7: Bogoriasee

Heiße Quellen am Bogoriasee

Wir werden das Naturreservat des Bogoriasees besichtigen. Der Natronsee lockt mit heißen Quellen und Geysiren. In der von dunklen Lavafelsen geprägten Landschaft können wir Flamingos, Adler, Bienenfresser, Eisvögel und viele andere seltene Vogelarten beobachten.

Übernachtung: Tumbili Cliff Lodge (F/-/A)

Tag 8: Baringosee

Sonnenuntergang am Baringosee

Bei Sonnenaufgang können wir das Naturschauspiel des Sees erleben, bevor wir zum zweiten Süßwassersee des ostafrikanischen Grabenbruches, dem Baringosee, fahren. Der See beheimatet mehr als 450 Vogelarten, darunter Rallenreiher, Purpurreiher und die weltgrößte Population von Goliathreihern.

Übernachtung: Tumbili Cliff Lodge (F/-/A)

Tag 9: Baringosee – Iten

Im Hochland von Iten

Es geht weiter zur Chebloch Schlucht, wo wir bei einer Pause den wagemutigen Klippenspringern zusehen. Danach durchqueren wir das Kerio-Valley zum Rimoi-National-Reserve, wo uns Elefanten, die zwischen Turkana und Kerio-Valley wandern, begegnen. Im Anschluss geht es bergauf nach Iten, der Stadt der Marathonläufer. Vom Hotel haben wir einen atemberaubenden Ausblick über das Tal und wenn Sie das Tal auf eine andere Art entdecken möchten, können Sie Paragliding ausprobieren.

Übernachtung: Kerio View Hotel (F/M/A)

Tag 10: Kitale

Über Kitale

Wir machen uns auf den Weg nach Norden zum Fuße des Mount Elgon. In Kitale können Sie entweder den Berg bewandern oder an einer Kaffeeverkostung des campeigenen Kaffees teilnehmen.

Übernachtung: Cranes Nested Camp (F/M/A)

Tag 11: Turkanasee

Das Resort mit Blick auf den See

Am Morgen fliegen wir mit einer Propellermaschine nach Lodwar, von wo wir eine weitere Stunde nach Eliye Springs am Turkanasee fahren. Am größten Wüstensee der Welt wurden bedeutende Fossilien von Hominiden gefunden, weshalb er auch als Wiege der Menschheit bezeichnet wird. Am Strand können wir etwas ausspannen, bevor wir am Nachmittag in die Fischersiedlung Longlech fahren, wo wir das traditionelle Uferfischen der Turkana lernen.

Übernachtung: Eliye Springs Resort (F/-/-)

Tag 12: Nariokotome

Zu Besuch bei den Turkana

Heute fahren wir nach Kalokol, dem Fischereizentrum am Turkanasee. Hier besuchen wir das traditionelle Dorf und erfahren mehr über den Alltag und die Lebensweise der Turkana. Danach geht es zur alten spanischen Missionsstation in Nariokotome. Der Einfluss der Spanier ist immer noch präsent. Daher der Spitzname der Stadt: Little Spain. Auch hier gibt es spannende archäologische Entdeckungen. Der berühmte Paläoanthropologe Richard Leakey stieß 1984 auf ein fast vollständiges 1,6 Millionen Jahre altes Skelett eines Homo erectus. Nach dem Besuch der Ausgrabungsstätte kehren wir zurück zu unserer Unterkunft.

Übernachtung: Eliye Springs Resort (F/-/-)

Tag 13: Central-Island-Nationalpark

Ausflug nach Central Island

Drei vulkanische Inseln liegen inmitten des Turkanasees. Wir werden die mittlere Insel, Central Island, heute besuchen. Die Insel ist ein Nationalpark mit drei aktiven Vulkanen, deren Krater von Seen bedeckt werden und als wichtige Brutplätze für Nilkrokodile gelten. Den gesamten Tag verbringen wir wandernd auf der Insel. Bei unserer Rückfahrt erleben wir einen herrlichen Sonnenuntergang über dem See.

Übernachtung: Eliye Springs Resort (F/-/-)

Tag 14: Entspannung am Strand

Am paradiesischen Strand des Turkanasees

An Ihrem letzten Tag können Sie in aller Ruhe am Strand entspannen. Optional gibt es die Möglichkeit für eine Angeltour. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine letzte Bootstour und genießen einen Sundowner auf dem Wasser.

Übernachtung: Eliye Springs Resort (F/-/-)

Tag 15: Abreise ab Nairobi

Ein letztes Mal am See

Heute müssen wir leider schon Abschied nehmen. Von Lodwar geht es per Inlandsflug nach Nairobi. Hier verabschieden wir uns und wünschen Ihnen „Safari njema“ – eine gute Reise.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 16: Willkommen zu Hause!

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie wieder in Frankfurt, von wo es klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause geht. Wir hoffen, Sie haben Ihre Keniareise mit uns genossen, und freuen uns darauf, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2018

2-3 Personen4-5 Personen6 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 21.03.4.900,-4.300,-4.100,-850,-
22.03. - 31.03.5.200,-4.600,-4.400,-850,-
01.04. - 14.06.4.800,-4.200,-4.000,-850,-
15.06. - 14.08.5.150,-4.550,-4.350,-850,-
15.08. - 09.12.4.850,-4.250,-4.050,-850,-
10.12. - 31.12.5.300,-4.700,-4.500,-850,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Bildnachweis

Titelbild: Filiberto Strazzari / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild : Xiaojun Deng / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild  / Bild / Bild / Bild / Bild : Diana Schreiber | Bild : Sentrim Elementaita Lodge | Bild : Jake / Quelle / CC BY-ND 2.0 | Bild : Pierre / Quelle / CC BY 2.0 | Bild : Filliberto Strazzari / Quelle / CC BY 2.0 | Bild : Ethiopian Airlines