Dauer
12 Tage
Reiseziel
Malawi
Reisethema
Safari
Reisecode
MWNA0112
Komfort
●●●●○
Kondition
●○○○○
  • Privatreise

Erleben Sie mit uns gemeinsam den Süden Malawis, einem der kleinsten und zugleich schönsten und vielfältigsten Länder Afrikas. Wunderschöne Berglandschaften, aufregende Tierbegegnungen, paradiesische Inseln und eine besondere Gastfreundschaft warten auf Sie. Auf dieser Reise sind Sie immer ganz nah an der Natur und entdecken auf aktive Weise eines der bestgehüteten Geheimnisse des südlichen Afrikas. Malawi – ein Land zum Verlieben!

Mehr über das Land „Malawi“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft Lilongwe – Nankoma Island

Bootsfahrt nach Nankoma Island

„Takulandirani“ – Willkommen in Malawi! Begrüßung bei Ankunft am Flughafen Lilongwe und Fahrt an den Malawisee. Ab Salima Bootsfahrt zur wunderschönen Nankoma Island. Die kleine Insel im Lake-Malawi-Nationalpark ist der perfekte Ort um sich vom Flug zu erholen und von Alltag auf Urlaub umzuschalten.

Übernachtung: Blue Zebra Lodge (-/-/A)

Tag 2: Nankoma Island

Nankoma Island aus der Luft

Tag zur freien Verfügung, um am Strand die Seele baumeln zu lassen. Mit dem Kajak können Sie die umliegenden Inseln erkunden. Ein besonderes Highlight ist die farbenprächtige Unterwasserwelt des Sees mit über 700 Fischarten. Der Malawisee ist einer der klarsten und schönsten Süßwasserseen der Welt. Bei einem Cocktail können Sie den Sonnenuntergang genießen und in aller Ruhe den Abend ausklingen lassen.

Übernachtung: Blue Zebra Lodge (F/M/A)

Tag 3: Nankoma Island – Mulanje Massiv

Am Fuß des Mulanje Massivs

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Insel wieder mit dem Boot. Von Salima geht es weiter nach Lujeri im Süden Malawis. Am Fuß des mächtigen Mulanje Massivs, eine der größten Erhebungen in Zentralafrika, liegt die malerisch gelegene Lodge. Nach der Ankunft können Sie zu den nahen Blue Lagoon Pools wandern und ein erfrischendes Bad nehmen.

Übernachtung: Lujeri Lodge (F/M/A)

Tag 4 – 5: Mulanje Massiv

Berghütte im Mulanje Massiv

Die nächsten Tage erkunden Sie auf Tagesausflügen die herrliche Natur des Mulanje Massivs. Interessant sind vor allem die Teeplantagen der Umgebung. Hier lernen Sie etwas über den Anbau und können sich bei einer Verköstigung von der hohen Qualität überzeugen. Optional können Sie auch in zwei Tagen mit einem Bergführer den Sapitwa besteigen. Der 3.002 Meter hohe Gipfel ist der höchste Berg Zentralafrikas. Dabei übernachten Sie in einer einfachen Berghütte. Eine Besonderheit des Bergmassivs ist die atemberaubende Mischung aus alpinen Nadelwäldern, schroffen Felsen und wunderschönen Gratpfaden.

Übernachtung: Lujeri Lodge (F/M/A)

Tag 6: Mulanje Massiv – Zomba Plateau

Ausblick vom Zomba Plateau

Nach dem Frühstück fahren wir zum Zomba Plateau, wo Sie zum Mittagessen in der charmanten Zomba Forest Lodge ankommen. Die kleine Lodge verfügt über einen farbenprächtigen Garten, der Heimat vieler Vögel ist. Den Nachmittag haben Sie zur freien Gestaltung und können die Umgebung auf eigene Faust erkunden.

Übernachtung: Zomba Forest Lodge (F/M/A)

Tag 7: Zomba Plateau

Kurz vor dem Ausritt

Heute erkunden Sie das wunderschöne Plateau. Reitfreunde können beim nahe gelegenen Gestüt Pferde für einen Tagesausflug ausleihen. Die Aussicht vom Gipfel des Zomba Plate galt zu Kolonialzeiten als die beste im gesamten Empire. Neben hinreißender Landschaft ist die Hochebene berühmt für seinen Reichtum an Vögeln und Schmetterlingen. Auch Leoparden könnten gesichtet werden.

Übernachtung: Zomba Forest Lodge (F/M/A)

Tag 8: Zomba Plateau – Liwonde-Nationalpark

Elefanten im Matsch

Der Morgen beginnt mit einer Fahrt zum Liwonde-Nationalpark am Westufer des Shire Flusses. Das Naturschutzgebiet beheimatet eine große Zahl an Wildtieren. Vor allem Flusspferde, Elefanten und Krokodile fühlen sich hier wohl. Auch Antilopen werden häufig angetroffen. Mit etwas Glück bekommen Sie zudem Löwen, Leoparden und Nashörner zu Gesicht. Das Camp liegt harmonisch am Flussufer des Shire. In den Abendstunden kommen oft Tiere zum Trinken an den Fluss, die Sie so vom Camp aus beobachten können.

Übernachtung: Mvuu Camp (F/M/A)

Tag 9: Liwonde-Nationalpark

Wandersafari im Liwonde-Nationalpark

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen einer klassischen Safari. Sie wählen zwischen Pirschfahrten im Geländewagen, Bootstouren auf dem Fluss und geführten Wanderungen, die ein ganz intensives Highlight darstellen. Hier begegnen Sie den Tieren auf Augenhöhe, sind aber immer in den sicheren Händen von erfahrenen Rangern.

Übernachtung: Mvuu Camp (F/M/A)

Tag 10: Liwonde-Nationalpark – Domwe Island

Felsen im kristallklaren Wasser

Nach dem Frühstück fahren wir an den Malawisee. Von Cape Maclear aus geht es ganz entspannt mit dem Boot oder aktiv mit dem Kajak zur Domwe Island. Im schlichten, aber exklusiven Camp versuchen wir Ihren Aufenthalt mit Solaranlagen und Komposttoiletten so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Sie leben im Einklang mit der Natur und können zum Ende Ihrer Reise noch einmal in Ruhe Energie tanken.

Übernachtung: Domwe Island (F/M/A)

Tag 11: Domwe Island

Kanutour im Sonnenuntergang

Der Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Ganz nach eigenem Rhythmus können Sie die Insel wandernd erkunden, Ausflüge mit dem Kajak machen oder bei einem guten Buch die Ruhe der Insel genießen. Ein letztes Mal erleben Sie den spektakulären Sonnenuntergang über dem See, bevor Sie zum leisen Rauschen der Wellen einschlafen.

Übernachtung: Domwe Island (F/M/A)

Tag 12: Heimreise ab Lilongwe

Kamuzu International Airport

Transfer nach Lilongwe, wo Sie von uns zum Flughafen gebracht werden. Hier verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen einen guten Flug und eine angenehme Heimreise!

Ende der Reise (F/-/-)

Preise

Alle Preise verstehen sich in Euro pro Person ohne internationale Flüge. Ohne Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild: Malawian Styles | Bild / Bild: Blue Zebra Lodge | Bild / Bild: Zomba Forest Lodge | Bild / Bild: Mvuu Camp | Bild / Bild: Domwe Island | Bild: khym54 / Quelle / CC BY 2.0