Dauer
17 Tage
Reiseziel
Äthiopien
Reisethema
Kultur
Reisecode
ETCU0217
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Gruppenreise
  • Flug inkl.

Entdecken Sie mit uns gemeinsam die Vielfalt Äthiopiens auf dieser spannenden Reise von Norden nach Süden. Dabei erkunden Sie alte Ruinen und Kirchen, wandern durch majestätische Berglandschaften, beobachten faszinierende Wildtiere und begegnen den traditionell lebenden Völkern des Omo-Tals. Willkommen im wohl überraschendsten Land Afrikas!

Mehr über das Land „Äthiopien“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Äthiopien

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines direkt nach Addis Abeba.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Addis Abeba

Hauptstraße mit Blick auf Merkato

Begrüßung und Transfer zu Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur Entspannung oder für eigenständige Ausflüge in der Stadt frei. Alternativ können Sehenswürdigkeiten von Addis Abeba und Projekte besucht werden, die von unserem lokalen Partner unterstützt werden, wie z.B. eine Rollstuhlwerkstatt.

Übernachtung: Adot Tina Hotel (-/M/A)

Tag 3: Addis Abeba – Bahir Dar

Nilfälle bei Bahir Dar

Inlandsflug nach Bahir Dar am Tanasee, dem Ursprung des Blauen Nils. Auf 1.800 m Seehöhe gelegen, dem tiefsten Punkt der gesamten Reise, herrscht in der Stadt ein angenehmes Klima und es gibt ausgezeichnete frisch gepresste Fruchtsäfte sowie hervorragende Fischgerichte. Am Nachmittag Besuch der Nilfälle.

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Jacaranda Hotel (F/M/A)

Tag 4: Bahir Dar

Fischer auf dem Tanasee

Am Vormittag Bootstour auf dem Tanasee, wobei wir lokalen Fischern in ihren traditionellen Papyrusbooten, Pelikanen und Nilpferden begegnen. Ziel ist eine der vielen Inseln, auf welcher wir eine Klosterkirche mit ihren Malereien und Kirchenschätzen besichtigen. Am Nachmittag entspannen Sie an der Uferpromenade oder können alternativ den Markt von Bahir Dar besichtigen.

Übernachtung: Jacaranda Hotel (F/M/A)

Tag 5: Bahir Dar – Gondar

Kaiserpalast in Gondar

Auf der Straße geht es in den Norden nach Gondar, der zweitgrößten Stadt Äthiopiens. Hier besichtigen wir den ehemaligen Kaiserpalast aus dem 17. Jahrhundert, welcher inzwischen zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden ist. Interessant ist auch die etwas außerhalb gelegene Debre Berhan Selassie Kirche, eine typische Rundkirche, die für ihre prachtvolle Innenbemalung berühmt ist.

Übernachtung: AG Hotel (F/M/A)

Tag 6: Simien-Berge

Dorf in den Simien-Bergen

Heute fahren Sie in den Simien-Nationalpark. Unterwegs besteht die Möglichkeit eine Schule für behinderte Kinder zu besuchen, die ebenfalls von unserem Partner unterstützt wird. Mit etwas Glück können wir Gelada-Paviane, die hier in Rudeln von bis zu 100 Tieren leben, beim Grasen oder Spielen an den Klippen beobachten. Bei einer kurzen Wanderung auf einfachen Pfaden erleben Sie atemberaubende Felsklippen und gigantische Schluchten.

Übernachtung: AG Hotel (F/M/A)

Tag 7: Gondar – Lalibela

St. Georg Kirche

Inlandsflug nach Lalibela, Pilgerort und heilige Stadt für die äthiopisch-orthodoxen Christen. Am Nachmittag besichtigen wir die erste Kirchengruppe der weltweit bekannten Felsenkirchen aus dem 12./13. Jahrhundert, die aus einem Stück in den Fels gebaut wurden und heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 8: Lalibela

Hirte mit Flöte

Am Morgen setzen wir unsere Besichtigungen der Felsenkirchen fort und besuchen am Nachmittag Asheten Maryam, eine Höhlenkirche hoch oben am Berg. Zunächst fahren wir ein Stück stadtauswärts und hinauf auf den Berg, um den restlichen Weg zu diesem Ort mit toller Aussicht in ca. 30 min zu erlaufen.

Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 9: Lalibela - Langano

Am Langanosee

Am Morgen Inlandsflug nach Addis Abeba. Nach einer Pause geht die Fahrt weiter Richtung Süden zum Westufer des Langano-Sees mit genügend Zeit für ein Bad im bilharziosefreien Wasser.

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Sabana Beach Resort (F/M/A)

Tag 10: Langano – Arba Minch

Umgebung von Arba-Minch

Heute fahren wir entlang des Ostafrikanischen Grabenbruchs mit Halt in Shashamene, dem Zentrum der Rastafaris, um das Banana Art Museum zu besichtigen. Am Nachmittag erreichen wir die Stadt Arba Minch, Stadt der vierzig Quellen, eingebettet zwischen den beiden Seen Chamo und Abaja.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 11: Chamo-See & Chencha

Fischer auf Papyrus Boot

Am Morgen Bootstour auf dem Chamo-See. Am Nachmittag geht es mit dem Auto und Zwischenstopps die Serpentinen hinauf bis in das Bergdorf Chencha, dem Zentrum der Dorze. Wir besuchen lokale Handwerkerfamilien und können in Chencha auf den Wochenmarkt gehen.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 12: Arba Minch – Konso - Turmi

Dorf der Konso

Auf dem Weg nach Turmi lernen wir die lokale Art der Honiggewinnung kennen und besuchen ein traditionelles Konso-Dorf. Die Konso sind berühmt für ihre von Steinmauern gestützten Terrassenfelder sowie ihre hölzernen Totenstelen. Ihre Dörfer haben eine feste Struktur, in denen ein Gemeinschaftshaus für unverheiratete Männer den zentralen Kern bildet.

Übernachtung: Buska Lodge (F/M/A)

Tag 13: Turmi - Omorate – Turmi

Bullensprung der Hamar

Überquerung des Flusses Omo im Einbaum. Am anderen Ufer liegt ein Dassanech-Dorf. Das kleine Volk ist bekannt für seinen auffälligen Elfenbeinschmuck. Mit etwas Glück gehören Sie zu den wenigen, die den Bullensprung, ein spektakulärer Teil des Initiationsritus der Hamar, erleben können.

Übernachtung: Buska Lodge (F/M/A)

Tag 14: Turmi – Key Afar - Jinka

Markt

Heute fahren wir nach Jinka mit Halt in Dimeka, dem Hauptort der Hamar. Ist dieser Reisetag ein Donnerstag, besuchen wir zudem den Markt in Key Afer („Rote Erde”), wo sich Menschen unterschiedlicher Völkergruppen (z.B. Benna und Tsamai) treffen. Am Nachmittag können Sie sich, im Forschungszentrum und Völkerkundemuseum in Jinka über die Omo-Völkergruppe, sowie ethnologische Forschungsarbeiten informieren.

Übernachtung: Eco Omo Safari Lodge (F/M/A)

Tag 15: Jinka – Mago-Nationalpark – Arba Minch

Im Mago-Nationalpark

Am Morgen Fahrt in den Mago-Nationalpark, wo wir den Mursi begegnen werden. Das rindernomadische Volk ist berühmt für ihre Lippenteller und Schmucknarben. Beim Besuch eines ihrer Dörfer lernen Sie einiges über ihren Alltag. Im Mago-Nationalpark lässt sich eine reiche Flora und Fauna besichtigen, wie beispielsweise Schakale und prächtige Wasserbüffel.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 16: Arba Minch- Addis Abeba

Abendessen mit Injera

Am späten Vormittag Flug nach Addis Abeba. Hier haben Sie genügend Zeit, um einen Markt zu besichtigen und bei Bedarf Erinnerungsstücke zu kaufen. Am Abend werden wir unsere Reise mit einem traditionell äthiopischen Abendessen ausklingen lassen, bevor wir Sie am Flughafen verabschieden.

Flug: Ethiopian Airlines (F/M/A)

Tag 17: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie wieder in Frankfurt, von wo es klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause geht. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr kleiner Überblick über die Vielfalt Äthiopiens gefallen und freuen uns darauf, Sie bald wieder auf einer Reise begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
03.11. – 19.11.Deutsch3.900,–250,–Verfügbar Reise buchen

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, maximal 12 Personen.

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild / Bild Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild Bild / Bild: Marco Degasper | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: A.Davey / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: David Heidler | Bild: John Iglar / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Ethiopian Airlines