Dauer
16 Tage
Reiseziel
Kamerun
Reisethema
Kultur
Reisecode
KACU0116
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Gruppenreise
  • Flug inkl.

Kamerun ist als Bindeglied zwischen West- und Zentralafrika mit atemberaubenden Landschaften und natürlicher sowie kultureller Vielfalt gesegnet wie nur wenige Länder Afrikas. Entdecken Sie mit uns die Schönheit des stolzen, relativ unbekannten Landes und erforschen Sie die Spuren der wechselhaften deutsch-kamerunischen Kolonialgeschichte.

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Kamerun

Sie fliegen wahlweise von Frankfurt, Hannover oder Berlin mit Brussels Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Brüssel nach Douala wo wir Sie am Abend mit einem „Bienvenue“ –in Kamerun willkommen heißen und ins Hotel fahren. Den Rest des Tages können Sie sich von der Anreise erholen.

Flug: Brussels Airlines, Übernachtung: Hotel Sawa (-/-/A)

Tag 2: Douala - Limbe

Nach dem Frühstück folgt eine historische Stadtrundfahrt. Douala war bis 1891 Hauptstadt der deutschen Kolonialverwaltung, deren Spuren Sie noch heute sehen können. Im Anschluss Fahrt zur Küstenstadt Limbe.

Übernachtung: Fini Hotel (F/-/A)

Tag 3: Limbe – Buea – Limbe

Heute fahren wir in die am Fuße des Mt. Kamerun gelegene Stadt Buea. Der Vulkan ist mit 4.100 m Höhe der höchste Berg Westafrikas. Kleine Wanderung am Berg, wo uns mehrere Kolonialgebäude und ein ehemaliger deutscher Friedhof begegnen. Buea war seit 1891 die Hauptstadt der damaligen Kolonie. An der Quelle des Bismarckbrunnens genießen wir den Ausblick auf den Mungo-Fluss.

Übernachtung: Fini Hotel (F/-/A)

Tag 4: Limbe – Dschang

Am Morgen Aufbruch in Kameruns Nordwesten vorbei an schier endlosen Plantagen, auf denen Kaffee, Kakao, Kautschuk, Pfeffer und tropische Früchte angebaut werden. Unterwegs halten wir an den imposanten Ekom Nkam Wasserfällen, die bereits Filmdrehort waren. Über den 1.530 m hohen Batie Pass mit herrlichen Aussichten auf die immergrünen Blättermeere geht es weiter in die englischsprachige Region North West.

Übernachtung: Hotel de Malte (F/-/A)

Tag 5: Dschang – Foumban – Dschang

Fahrt über Bafoussam nach Foumban, im Gebiet der Bamoun, über das eine uralte Dynastie herrscht. Im königlichen Palastmuseum erfahren wir einiges über die Traditionen der Bamoun. Beim Schlendern über die Handwerkerstraße können Sie den Kunsthandwerkern über die Schulter schauen.

Übernachtung: Hotel de Malte (F/-/A)

Tag 6: Dschang – Bamenda – Sabga

Fahrt nach Bamenda, Hauptstadt der Region North West, mit Halt am schön gelegenen Metché-Wasserfall. Im Anschluss besuchen wir Bafut, eine der bedeutendsten Chefferien (lokales Fürstentum) Kameruns. Wir besichtigen die Palastanlage des Königs Abumbis II. Über 400 Jahre alte, heilige Gebäude stehen in unmittelbarer Nähe zu Gebäuden aus der deutschen Kolonialzeit. Im Palastmuseum lernen wir einiges über die Traditionen kamerunischer Völker.

Übernachtung: Zeina Hotel (F/-/A)

Tag 7: Sabga – Ndawara – Sabga

Der heutige Tag führt uns durch die Teeplantagen von Ndawara, die zu den größten der Welt gehören. Wir durchqueren kleine Dörfer, bevor wir eine etwa 2-stündige Wanderung durch die malerische Landschaft starten. Das Ziel ist eine professionell geführte Teeplantage, wo uns ein Mitarbeiter die Produktion des Tees Schritt für Schritt erklärt. Danach geht es zurück nach Sabga.

Übernachtung: Zeina Hotel (F/-/A)

Tag 8: Sabga –Fundong – Sabga

Fahrt nach Fundong, eine der kulturell vielfältigsten Städte Kameruns. Hier finden fast jeden Tag unterschiedliche Feierlichkeiten statt, die wir hautnah miterleben können. Alternativ Möglichkeit eine entspannte Wanderung zu den Dörfern der halbnomadischen Mboro zu unternehmen. Bei unserer Wanderung kommen Sie mit den Dorfbewohnern ins Gespräch und erhalten einen Einblick in deren Alltag.

Übernachtung: Zeina Hotel (F/-/A)

Tag 9: Sabga – Bagangte

Heute steht ein entspannter Tag an. Wir fahren nach Bagante, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

Übernachtung: Villa Boutanga (F/-/A)

Tag 10: Bangangte – Bororo-Dorf – Chefferie Bangoua – Bangangte

Heute besichtigen wir zunächst das „Centre Artisanale“ der Stiftung FONDATION GATCHA, bevor wir die Fulbe-Dörfer Maka und Manoré besuchen, welche durch ihre charakteristischen strohgedeckten Rundhäuser auffallen. In einer Chefferie in der Umgebung von Banganté entdecken wir die Architektur und die Bauweise der Bamiléké.

Übernachtung: Villa Boutanga (F/-/A)

Tag 11: Bangangte – Makénéné – Yaoundé

Fahrt in Kameruns Hauptstadt Yaoundé mit Besuch des beeindruckenden und farbenprächtigen Marktes von Makénéné.

Übernachtung: Hotel Mérina (F/-/A)

Tag 12: Yaoundé

Besuch des Goethe-Instituts in Yaoundé. Das Institut fördert die kulturelle Zusammenarbeit und bietet weltweit Deutschkurse an. Wir werden vom Institutsleiter begrüßt und können mit ihm über den Einfluss der deutschen Kolonialgeschichte reden. Im Anschluss erkunden wir die pulsierende Hauptstadt Kameruns. Vom Mt. Febé aus haben wir einen einmaligen Blick über die ganze Stadt.

Übernachtung: Hotel Mérina (F/-/A)

Tag 13: Yaoundé – Dorf der Ba‘Aka

Nach dem Frühstück brechen wir in Kameruns Regenwald auf, um die Ba‘Aka zu besuchen. Die Ba‘Aka werden zu den „Pygmäen“ gezählt - ein unscharfer Sammelbegriff für eine Gruppe kleinwüchsiger Völker in Afrika. Sie leben zurückgezogen im Regenwald, sind sehr traditionsbewusst und lieben die Musik. Die schwindenden Regenwälder Kameruns bieten weltweit einen der letzten Refugien, in dem nomadische Völker noch in ihrer jahrtausendealten Lebensart leben können.

Übernachtung: Zelt (F/-/A)

Tag 14: Dorf der Ba‘Aka – Kribi

Am Morgen verabschieden wir uns von unseren Gastgebern, fahren an die Atlantikküste nach Kribi und haben den Rest des Tages, um am Strand zu entspannen.

Übernachtung: Hotel Ilomba (F/-/A)

Tag 15: Kribi – Heimreise ab Douala

Auf der Fahrt nach Douala sehen wir die über 100 Jahre alte Eisenbahnbrücke bei Edea. In Douala können Sie auf dem Handwerkermarkt noch letzte Souvenirs erstehen, bevor wir bei einer kamerunischen Familie zum Abendessen eingeladen sind. Von hier geht es zum Flughafen, wo wir Ihnen „Bon Voyage“ – eine gute Reise – wünschen.

Flug: Brussels Airlines (F/-/A)

Tag 16: Willkommen zu Hause

Wohlbehalten landen Sie wieder am Ausgangspunkt Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat der Einblick in Kameruns reiche Kultur und Natur gefallen, und freuen uns darauf, Sie bald wieder auf einer Reise begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
11.11. – 26.11.Deutsch4.000,–400,–VerfügbarSchon 2 Personen gebucht! Reise buchen

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen, maximal 10 Personen.