Dauer
13 Tage
Reiseziel
Namibia
Reisethema
Gruppenreisen
Reisecode
NANA0113
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Gruppenreise

Namibia, das Land der Weite – Nur wenige Länder üben eine derartige Faszination auf uns aus. Das karge Land begeistert uns mit bizarren und magischen Landschaften, überrascht mit einem ungeahnten Tierreichtum und lässt uns immer wieder aufs Neue staunen. Nicht nur die älteste Wüste der Erde und einige der ältesten Kulturen der Menschheit finden wir hier, sondern auch ein Gefühl der Weite und Freiheit, wie wir es nur selten erleben. Kommen Sie mit auf unserer geführten Rundreise zu den Highlights Namibias.

Mehr über das Land „Namibia“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Namibia

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn oder einem Zubringerflug (D/A/CH) nach München. Von hier geht es über Nacht mit South African Airways und einem kurzen Zwischenstopp in Johannesburg nach Windhoek.

Flug: South African Airways (-/-/-)

Tag 2: Ankunft in Windhoek

Sonnenuntergang über Windhoek

„Owe uya po!“ – Willkommen in Namibia. Am Flughafen werden Sie von uns begrüßt und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Von dort aus geht es zu einer kurzen Stadtrundfahrt durch Windhoek, dem politischen und wirtschaftlichen Zentrum Namibias. Am Abend haben Sie Zeit sich von der Anreise zu erholen und sich auf das Abenteuer der nächsten Tage vorzubereiten.

Übernachtung: Klein Windhoek Guesthouse (-/-/-)

Tag 3 & 4: Sossusvlei

Tag 3 & 4: Sossusvlei

Wir starten unsere Reise mit einer Fahrt in den Namib-Naukluft-Nationalpark. In der ältesten Wüste der Erde werden wir die weltweit höchsten Sanddünen und das faszinierende Sossusvlei bestaunen. Für die Fotografen unter uns werden sich hier einige großartige Fotomöglichkeiten bieten. Wir werden außerdem den Sesriem-Canyon besuchen. Dabei handelt es sich um eine bizarre Schlucht, welche im Lauf der Jahrtausende vom Trockenfluss Tsauchab geformt wurde. Der an manchen Stellen nur zwei Meter breite Canyon verfügt über permanente Wasserquellen, die von vielen Wüstentieren genutzt werden.

Übernachtung: Agama River Camp (F/M/-)

Tag 5: Swakopmund

Straßenszene in Swakopmund

Am Morgen brechen wir auf in Richtung Norden und fahren durch den Namib-Naukluft-Nationalpark nach Swakopmund. Der Nationalpark ist ein uraltes Gebiet, in dem einige der seltensten Tier- und Pflanzenarten der Welt vorkommen. Auf dem Weg kommen wir durch atemberaubende Landschaften und können mit etwas Glück auch Antilopen, Springböcke oder Hartmann-Bergzebras sehen. Zwischendurch legen wir einen kleinen Stopp in Walvis Bay ein, um die unzähligen Pelikane, Kormorane und Flamingos, welche sich in der Lagune versammeln, zu beobachten. Später am Nachmittag treffen wir im Küstenort Swakopmund ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung – entdecken Sie den Charme der ehemaligen Kolonialstadt oder genießen Sie die wunderschönen Strände.

Übernachtung: Hotel A La Mer (F/M/-)

Tag 6: Kajakausflug im Walvis Bay

Tag 6: Kajakausflug im Walvis Bay

Früh am Morgen geht es für uns wieder nach Walvis Bay. Wir fahren entlang der Lagune zum Pelican Point. Dort treffen wir unseren Kajak-Guide, welcher uns noch eine kleine Sicherheitseinweisung gibt, bevor wir auf der geschützten Seite der Halbinsel die Lagune aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Am Nachmittag geht es wieder zurück nach Swakopmund. Hier haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung. Optional bieten sich viele aufregende aber auch entspannte Aktivitäten. So können Sie wählen zwischen Quadbiking, Sandboarding oder sogar einem Tandem-Fallschirmsprung. Wenn es etwas weniger Adrenalin sein darf, bietet sich die Möglichkeit einer Tour zu den Geheimnissen der überraschend lebendigen Wüste oder einer Entdeckertour entlang der Küste. Wir empfehlen, Ihre Wunschaktivitäten bereits im Voraus zu buchen, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Übernachtung: Hotel A La Mer (F/-/-)

Tag 7: Cape Cross und Twyfelfontein

Seerobben sonnen sich am Cape Cross

Heute fahren wir zu Afrikas größter Seelöwenkolonie, in der Nähe von Cape Cross. Danach lassen wir die Küste mit ihrem doch sehr frischen Klima hinter uns und begeben uns landeinwärts nach Twyfelfontein. Der Name stammt von weißen Farmern, die in der Gegend siedelten und feststellen mussten, dass die lokale Wasserquelle nicht sehr zuverlässig war. Statt zuverlässiger Wasserversorgung finden wir hier aber über 2500 Felsbilder, von denen die ältesten bereits über 25.000 Jahre alt sind. Geschaffen wurden sie von den auch Buschmännern genannten San und wurden 2007 zum ersten UNESCO Weltkulturerbe Namibias ernannt.

Übernachtung: Twyfelfontein Country Lodge (F/M/A)

Tag 8 & 9: Etosha-Nationalpark

Elefanten im Etosha-Nationalpark

Unser Ziel für die nächsten zwei Tage ist der Etosha-Nationalpark. Auf dem Weg stoppen wir bei einem versteinerten Wald mit etwa 250 Millionen Jahre alten fossilen Bäumen. Im Anschluss fahren wir weiter zum Etosha-Nationalpark, der bereits 1907 zum Nationalpark erklärt wurde und circa 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschenderweise nur eine Fischart beheimatet.

Übernachtung: Toshari Lodge (F/M/-)

Tag 10: Waterberg-Nationalpark

Ausblick im Waterberg-Nationalpark

Wir verabschieden uns heute von den Wildtieren des Etosha-Nationalparks und fahren Richtung Süden zum Waterberg-Nationalpark. Auf dem Weg statten wir dem „Cheetah Conservation Fund“ einen Besuch ab. Das Forschungs-und Bildungszentrum legt seinen Fokus auf die Rettung des Gepards und seines Lebensraums. Der Waterberg spielt dabei auch eine Rolle: Von dem Sandstein-Plateau aus werden seltene Tierarten in andere Reservate umgesiedelt. Das Aufzuchtprogramm für die Spitzmaulnashörner legte den Grundstein für diese Arbeit. Außerdem können wir uns auf verschiedenen Pfaden auf die Suche nach den Damara Dik-Diks machen.

Übernachtung: Waterberg Camp (F/M-A)

Tag 11: Rückkehr nach Windhoek

Aussicht über die Landschaft Namibias

Durch eine wunderschöne Landschaft fahren wir zurück nach Windhoek. Nachdem wir die Hauptstadt erreichen, haben Sie freie Zeit sich zu entspannen und die spannende Reise Revue passieren zu lassen.

Übernachtung: Klein Windhoek Guesthouse (F/M/-)

Tag 12: Heimreise ab Windhoek

Park in Windhoek

Nach einem ausgiebigen Frühstück werden Sie von uns zum Flughafen gebracht. Wir verabschieden uns von Ihnen mit „Kara nawa“ – und wünschen Ihnen eine gute Heimreise!

Flug: South African Airways (F/-/-)

Tag 13: Willkommen zu Hause

Flugzeug der South African Airways

Wohlbehalten landen Sie in München. Von dort geht es wieder mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn oder einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat der facettenreiche Einblick in die Weite Namibias gefallen, und freuen uns, wenn wir Sie wieder in Afrika begrüßen dürfen.

Ende der Reise

Preise

2018

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
04.04. – 16.04.Deutsch3.500,–500,–Verfügbar Reise buchen
19.07. – 31.07.Deutsch3.700,–500,–Verfügbar Reise buchen
27.10. – 08.11.Deutsch3.700,–500,–Verfügbar Reise buchen

Alle Preise verstehen sich in Euro pro Person inklusive internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen. Maximal 12 Reiseteilnehmer.