Dauer
22 Tage
Reiseziel
Namibia
Reisethema
Safari
Reisecode
NANA0122
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Flug inkl.

Erleben Sie mit uns die Freiheit Namibias von Nord bis Süd. Entdecken Sie aufregende Landschaften, begegnen Sie den San und den nomadischen Himba, genießen Sie atemberaubende Tierbegegnungen und lassen sich von der herzlichen Gastfreundschaft seiner Menschen überwältigen. Bei dieser Kleingruppenreise werden Sie garantiert mit dem Namibia-Virus infiziert.

Mehr über das Land „Namibia“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Namibia

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn oder einem Zubringerflug (D/A/CH) nach München. Von hier geht es über Nacht mit South African Airways und einem kurzen Zwischenstopp in Johannesburg nach Windhoek.

Flug: South African Airways

Tag 2: Ankunft in Windhoek - Mariental

Kalahari bei Mariental

Begrüßung am Flughafen und kurzes Sightseeing in Windhoek. Im Anschluss folgt eine Fahrt nach Mariental zu Ihrer ersten Unterkunft inmitten der Kalahari. Entspannen Sie nach der Ankunft oder unternehmen Sie optional einen Sundowner im offenen Geländewagen in der herrlichen Landschaft.

Übernachtung: Lapa Lange (-/-/A)

Tag 3: Kettmanshoop und Fish River Canyon

Fish River Canyon

Nach dem Frühstück geht es zum Köcherbaumwald bei Keetmanshoop und über Seeheim zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Vom Aussichtspunkt aus genießen Sie einen unvergesslichen Blick über die Schlucht.

Übernachtung: Canyon Lodge (F/-/A)

Tag 4: Aus

Wildpferd bei Aus

Weiter geht es gen Westen nach Aus, wo Sie mit etwas Glück die wilden Pferde beobachten können. Zudem erwartet Sie eine großartige und beeindruckende Wüstenlandschaft.

Übernachtung: Klein-Aus Vista (F/-/A)

Tag 5: Lüderitz

In der Geisterstadt Kolmannskuppe

Der Tag beginnt mit einer Fahrt zur Küste nach Lüderitz, die erste deutsche Siedlung im ehemaligen Deutsch-Südwest Afrika. Besichtigung der “Geisterstadt Kolmanskop” - einst blühende Diamantenstadt. Anschließend Rückkehr nach Klein Aus Vista.

Übernachtung: Klein-Aus Vista (F/-/A)

Tag 6 & 7: Namib und Sossusvlei

Sossusvlei

Weiterfahrt entlang des Namib-Naukluft-Parks in Richtung Sesriem. Am folgenden Morgen startet ein Ausflug zum berühmten Sossusvlei. Erleben Sie die rot leuchtenden, gigantischen Dünen, die zu den höchsten der Welt gehören. Entdecken Sie die über 500 Jahre alte abgestorbene Akazien im Dead Vlei und besuchen Sie den 18 Millionen Jahre alten und 30 Meter tiefen Sesriem-Canyon.

Übernachtung: A little Sossus Lodge (F/-/A)

Tag 8: Swakopmund

In Swakopmund

Die landschaftlich tolle Route führt über den Kuiseb- und Gaubpass nach Walvis Bay mit Abstecher zur Lagune und letztendlich Swakopmund, ein schmuckes Küstenstädtchen am Atlantik, wo Sie viele Relikte deutscher Kolonialgeschichte entdecken können.

Übernachtung: Cornerstone Guesthouse (F/-/-)

Tag 9: Walvis Bay – Swakopmund

Bootsfahrt nach Walvis Bay

Am Morgen Segeltörn ab Walvis Bay. Erleben Sie Delfine, Robben und Pelikane in natürlicher Umgebung. Dazu gibt es frische Austern, Sekt und kleine Snacks. Gegen Mittag kehren wir zum Hafen zurück. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Cornerstone Guesthouse (F/-/-)

Tag 10: AiAiba

Sonnenuntergang in AiAiba

Nach dem Frühstück Fahrt zu den Erongobergen zu einer herrlich gelegenen Lodge, von der Sie auch eine kleine Wanderung in der Umgebung am Nachmittag unternehmen können und dabei die ersten Felsgravuren bewundern.

Übernachtung: AiAiba Rock Lodge (F/-/A)

Tag 11: Twyfelfontein

Felsmalerien von Twyfelfontein

Am Morgen besuchen Sie auf der Farm Omandumba ein Dorf der San und lernen ihre traditionelle Lebensweise kennen. Anschließend geht es weiter in das Damaraland zur Besichtigung der über 2.500 prähistorischen Felsgravuren und Malereien bei Twyfelfontein.

Übernachtung: Twyfelfontein Lodge (F/-/A)

Tag 12: Palmwag-Konzession

Nashorn in der Palmwag-Konzession

In der Palmwag-Konzession erwartet Sie eine kontrastreiche Landschaft während einer Pirschfahrt im offenen Geländefahrzeug. In dieser Gegend findet man auch die größte Ansammlung des Spitzmaulnashorns in Afrika.

Übernachtung: Palmwag Lodge (F/-/A)

Tag 13: Etosha-Nationalpark

Himba-Haus

Über den Grootberg-Pass fahren Sie zu einer Lodge, inmitten von Mopane Bäumen, wo wir eine Siedlung der Ovahimba besuchen. Anschließend geht es über das Galton-Tor in den westlichen Teil des Etosha-Nationalparks.

Übernachtung: Dolomite Camp (F/-/A)

Tag 14: Etosha-Nationalpark

Giraffe im Etosha-Nationalpark

Der Tag beginnt mit einer Fahrt durch den westlichen Teil des Etosha-Nationalparks. Am Nachmittag erreichen wir das Okaukuejo-Rastlager. An dessen Wasserstelle, können auch während der Abendstunden Elefanten, Giraffen, Zebras, verschiedene Antilopenarten und mit etwas Glück sogar Nashörner beobachtet werden.

Übernachtung: Okaukuejo Rastlager (F/-/A)

Tag 15: Etosha-Nationalpark

Nashorn im Etosha-Nationalpark

Pirschfahrt durch den Etosha-Nationalpark, der mit seiner offenen Vegetation ideale Bedingungen für gute Tierbeobachtungen bietet. Am Nachmittag: Ankunft im mittleren Rastlager.

Übernachtung: Halali Rastlager (F/-/A)

Tag 16 & 17: Etosha-Nationalpark

Löwe im Etosha-Nationalpark

Pirschfahrt am Morgen in der Umgebung von Namutoni. Am Nachmittag verlassen wir den Park und verbringen die nächsten 2 Tage in einer wunderschönen Lodge, außerhalb des Parks.

Übernachtung: Mushara Lodge (F/-/A)

Tag 18: Waterberg

Am Waterberg

Nach dem Frühstück Weiterfahrt zum Waterberg-Naturschutzgebiet mit fantastischen Ausblicken und ungewöhnlich üppiger Vegetation. Das Hochplateau bietet eine faszinierende Vogel- und Tierwelt und lädt zu Wanderungen ein.

Übernachtung: Waterberg Rastlager

Tag 19 & 20: Kaliombo-Guestfarm

Auf der Kaliombo-Gästefarm

Die Route führt ins idyllische Omaruru, wo in einigen Galerien namibische Künstler Ihre Werke ausstellen. Das Tagesziel ist die Farm Kaliombo, wo Sie die letzten beiden Nächte verbringen. Ihr Reiseleiter verabschiedet sich hier und Sie werden ab nun von den Inhabern der Farm betreut.

Übernachtung: Kaliombo Safari Camp (F/-/A)

Tag 21: Heimreise ab Windhoek

Fahrt nach Windhoek

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück geht es wieder in die Landeshauptstadt, wo noch etwas Zeit für einen letzten Einkaufsbummel bleibt, ehe Sie von Ihren Gastgebern zum Flughafen gefahren und dort verabschiedet werden. Ende der Reise

Flug: South African Airways (F/-/-)

Tag 22: Willkommen zu Hause

Flugzeug der South African Airways

Wohlbehalten landen Sie in München. Von dort geht es wieder mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn oder einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat der facettenreiche Einblick in die Weite Namibias gefallen und freuen uns, wenn wir Sie wieder in Afrika begrüßen dürfen.

Ende der Reise