Dauer
12 Tage
Reiseziele
Botswana, Simbabwe
Reisethema
Safari
Reisecode
BWNA01ZI
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Wer exklusive und spezielle Safarierlebnisse sucht, kommt an zwei Ländern im Grunde genommen nicht vorbei. Während Botswana zu Recht bereits ein bekannter Klassiker unter Safarikennern ist, verzaubert gerade unser Geheimtipp Simbabwe mit abwechslungsreichen und spektakulären Naturerlebnissen abseits der großen Touristenströme. Unsere Kombi-Reise führt Sie zu den Highlights beider Länder, lassen Sie sich überraschen.

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Botswana

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach München. Von hier geht es über Nacht mit South African Airways und einem kurzen Zwischenstopp in Johannesburg nach Maun.

Flug: South African Airways

Tag 2: Ankunft in Maun – Khwai-Konzession

Flusspferd in der Khwai-Konzession

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Maun werden Sie von uns begrüßt und zu Ihrem anschließenden Charterflug mit einer kleinen Propellermaschine gebracht. Dieser bringt Sie direkt in den kleinen Ort Khwai, wo Sie am Flugfeld in Empfang genommen werden und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden. Hier können Sie sich erst mal von der Anreise erholen und sich erfrischen, bevor Sie am frühen Abend die erste Safari Ihrer Reise erleben. Die Khwai-Konzession liegt zwischen dem nördlichsten Ausläufer des Okavango-Deltas und dem berühmten Moremi Wildreservat. Es ist auch bekannt als Raubvogel-Hauptstadt, denn über 12 verschiedene Adlerarten fühlen sich hier heimisch. In der Trockenzeit ist es hier keine Seltenheit Herden hunderter Elefanten beim Baden an einem Ort zu sehen. Auch Löwen, Wildhunde und Hyänen können mit ein wenig Glück entdeckt werden.

Übernachtung: Sango Safari Camp (-/M/A) (inkl. lokale Getränke)

Tag 3: Khwai-Konzession

Tag 3: Khwai-Konzession

Nach dem Frühstück brechen Sie mit dem Mokoro, einem traditionellen aus Holz gefertigten Einbaum, zu einer geführten Tour im Okavango-Delta auf. Bei niedrigem Wasserstand besteht alternativ die Möglichkeit eine geführte Kulturwanderung im benachbarten Dorf Khwai zu unternehmen. Am Nachmittag geht es dann auf Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Falls Sie die Wildnis Botswanas einmal auf ganz spezielle Art erleben wollen, bietet sich eine optionale Nachtpirsch an. Dabei sehen Sie nachtaktive Tiere und Verhaltensweisen, die auf Safaris bei helllichtem Tage meist verborgen bleiben.

Übernachtung: Sango Safari Camp (F/M/A) (inkl. lokale Getränke)

Tag 4 & 5: Chobe-Nationalpark

Elefant im Chobe-Nationalpark

Am Morgen werden Sie wieder zum Flugfeld von Khwai gefahren. Von hier geht es dann per Charter-Flug nach Kasane, wo Sie wieder in Empfang genommen und zu Ihrem Safari Camp im Chobe-Nationalpark gefahren werden. Nach dem Mittagessen erkunden Sie den Chobe River, die Hauptlebensader des Parks, mit dem Boot. Der Chobe ist vor allem für seine sehr großen Elefanten- und Büffelherden bekannt, aber auch für den Puku, eine sehr seltene Antilopenart. Außerdem ist er einer der Hauptstationen der längsten Zebramigration Afrikas. Den darauffolgenden Tag starten Sie mit einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Optional können Sie auch eine Siedlung der Sibuya besuchen und ihre Lebensgewohnheiten kennenlernen. Das Volk der Sibuya lebt seit langer Zeit in der Region und hat sich perfekt an die Bedingungen der Wildnis angepasst. Nachmittags haben Sie nochmal Gelegenheit den Chobe River zu erkunden und können dabei Krokodile und Nilpferde beobachten.

Übernachtung: Chobe Elephant Camp (F/M/A) (inkl. lokale Getränke)

Tag 6 & 7: Victoriafälle

Victoriafälle aus der Luft

Nach dem Frühstück reisen Sie heute über Kasane nach Simbabwe. Mit dem Auto geht es heute zu den Victoriafällen, einem der großen natürlichen Weltwunder unserer Erde und UNESCO-Weltnaturerbe. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und Sie können sich im Pool Ihrer Lodge erfrischen oder die kleine Stadt Victoria Falls auf eigene Faust erkunden. Im Anschluss werden Sie zur Bootsanlegestelle am Oberlauf des Sambesi gefahren und erleben eine wunderschöne Sonnenuntergangstour auf einem der mächtigsten Flüsse Afrikas. Am nächsten Morgen können Sie die Victoriafälle erneut selbstständig erkunden. Von Ihrem Hotel fahren stündlich kostenlose Shuttlebusse zum Eingang des Nationalparks. Lassen Sie sich verzaubern von der rohen Kraft des Wasserfalls, der den Sambesi unter donnerndem Tosen auf einer Breite von etwa 1,7 km über 100 m in die Tiefe stürzen lässt. Wenn Sie zeitig zu den Fällen aufbrechen, können Sie das wunderschöne Panorama in aller Ruhe genießen. Am Nachmittag stehen Ihnen viele optionale Aktivitäten zur Verfügung wie z.B. ein Helikopterrundflug über die Fälle oder eine Kanutour auf dem Sambesi.

Übernachtung: Lokuthula Lodge (F/-/-)

Tag 8 – 10: Hwange-Nationalpark

Elefanten im Hwange-Nationalpark

Heute geht es weiter in Richtung Süden zum Hwange-Nationalpark, der größte Nationalpark Simbabwes. Er beherbergt unter anderem eine der größten Populationen Afrikanischer Wildhunde. Hwange ist außerdem Heimat für große Elefanten- und Zebraherden sowie einer hohen Anzahl von Giraffen und Löwen. Auch Leoparden, Geparden und andere Raubtiere können hier gesehen werden. Das abwechslungsreiche Gebiet, einst privates Jagdgebiet des Matabele-Königs Mzilikazi, liegt am Übergang zwischen der trockenen Kalahari und den sehr fruchtbaren Ebenen südlich des Sambesi. Nach Ihrer Ankunft können Sie den wunderschönen Nationalpark gleich bei einer Pirschfahrt erkunden. In den nächsten beiden Tagen haben Sie viel Zeit, um die Geheimnisse der Wildnis zusammen mit einem erfahrenen Ranger zu erkunden. Das Camp verfügt über ein eigenes Wasserloch, und so ist es nicht ungewöhnlich, auch hier allen Arten von Wildtieren zu begegnen.

Übernachtung: Miombo Safari Camp (F/M/A) (inkl. lokale Getränke)

Tag 11: Heimreise ab Victoria Falls

Flughafen Victoria Falls

Heute geht Ihre Safarireise leider schon zu Ende. Nach dem Frühstück werden Sie zurück zum Flughafen von Victoria Falls gefahren. Hier verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen Ihnen einen angenehmen Flug.

Flug: South African Airways (F/-/-)

Tag 12: Willkommen zu Hause

A340 der SAA

Wohlbehalten landen Sie in München. Weiter geht es klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn oder einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen haben Simbabwes Naturschätze gefallen, und freuen uns, Sie wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 20.03.5.400,-5.300,-5.200,-500,-
21.03. - 20.06.5.700,-5.600,-5.500,-900,-
21.06. - 31.10.6.300,-6.200,-6.100,-1.200,-
01.11. - 31.11.5.700,-5.600,-5.500,-900,-
01.12. - 31.12.5.400,-5.300,-5.200,-500,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.