Dauer
14 Tage
Reiseziele
Namibia, Botswana, Simbabwe
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
NANA0214
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Als Selbstfahrer reisen Sie individuell durch Nambias Nordosten und entdecken auf eigene Faust den tierreichen Caprivistreifen, Botswanas wunderschönen Chobe-Nationalpark und die legendären Victoriafälle in Simbabwe. Mit Komfort und festen Unterkünften erleben Sie eine der schönsten Regionen des südlichen Afrikas und sind dabei doch ganz selbstbestimmt und flexibel. Kommen Sie mit uns auf ein afrikanisches Abenteuer im wohl spannendsten Dreiländereck des Kontinents.

Mehr über das Land „Namibia“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Namibia

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit Bahn bzw. Zubringerflug (D/A/CH) nach München. Von hier geht es über Nacht mit South African Airways mit kurzem Zwischenstopp in Johannesburg nach Windhoek.

Flug: South African Airways

Tag 2: Ankunft in Windhoek - Otjiwarongo

Auf Namibias Straßen

Willkommen in Namibia! Bei Ankunft am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und können sich gleich ins Abenteuer stürzen! Erkunden Sie auf einer kleinen Sightseeing-Tour Namibias Hauptstadt und fahren Sie anschließend auf der B1 über Okahandja nach Otjiwarongo zu Ihrer ersten Unterkunft. Genießen Sie den Nachmittag am Swimmingpool oder beobachten Sie wilde Tiere, die regelmäßig eine Wasserstelle direkt an der Lodge aufsuchen.
Ca. 250 km – 3 Stunden

Übernachtung: Frans Indongo Lodge (-/-/A)

Tag 3: Etosha-Nationalpark

Löwe im Etosha-Nationalpark

Es geht weiter zum Etosha-Nationalpark, der mit seiner beachtlichen Größe von 22.270 km² und einer Kombination von Savanne und Buschwäldern zu einem der größten Nationalparks in Afrika zählt. Am späten Nachmittag können Sie bereits die erste spannende Pirschfahrt im Park unternehmen. Bevor Sie bei Ihrer heutigen Unterkunft am östlichen Eingang des Parks ankommen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein kurzer Besuch des Otjikotosees.
Ca. 170 km – 2 Stunden

Übernachtung: Mushara Bush Camp (F/-/A)

Tag 4: Etosha-Nationalpark

Leopard im Etosha-Nationalpark

Morgens und am Nachmittag bieten sich wieder Pirschfahrten im Park an, wobei gerade an den verschiedenen Wasserstellen sehr gute Wildbeobachtungen möglich sind. Etoshas imposante Salz- bzw. Lehmpfanne ist eine weite, flache Ebene von etwa 5 000 km² Größe. Während der meisten Zeit des Jahres schimmert diese weiße Salz- und Kalkkruste in der Sonne, daher auch die Übersetzung von Etosha: „Der große weiße Platz von trockenem Wasser“.

Übernachtung: Mushara Bush Camp (F/-/A)

Tag 5: Rundu

Die Route führt Sie heute weiter nach Rundu in der Capriviregion, wo eine Nacht vorgesehen ist. Auf Ihrer Fahrt passieren Sie viele kleine strohgedeckte Rundhütten aus Lehm und Holzschnitzer, die am Straßenrand ihre Arbeiten anbieten. Rundu liegt direkt am Okavangofluss, der Lebensader des Gebietes. Von Ihrer Lodge aus haben Sie einen tollen Blick auf den Fluss mit seiner vielfältiges Vogelwelt und Vegetation. In Rundu haben Sie außerdem gute Gelegenheiten, kleinere Einkäufe zu erledigen und Bargeld abzuheben.
Ca. 290 km - 3 Stunden

Übernachtung: Hakusembe River Lodge (F/-/A)

Tag 6 & 7: Westlicher Caprivi

Zebra im Caprivi-Streifen

Ihre Fahrt geht weiter in den westlichen Teil der Capriviregion. Hier bietet sich Ihnen wieder das tolle Panorama des majestätischen Okavangos, der die geographische Grenze zu Angola darstellt. Von Ihrer Lodge aus ist es nicht weit zu den Popafällen oder dem Mahango- oder Bwabwata-Nationalpark. Ein besonderes Highlight ist hier die Pirschfahrt im eigenen Fahrzeug im Mahangopark, der für seinen Tierreichtum bekannt ist.
Ca. 170 km - 2 Stunden

Übernachtung: RiverDance Lodge (F/-/A)

Tag 8 & 9: Östlicher Caprivi

Afrikanischer Wildhund im Caprivi-Streifen

Sie setzen Ihre Reise nach Kongola fort, wo Sie Ihre Lodge am Ufer des Kwandoflusses finden. Hier haben Sie die Möglichkeit zu Ausflügen mit dem traditionellen Mokoro, zu angeln oder ein Dorf zu besuchen. Am Folgetag fahren Sie in den Mudumu-Nationalpark, um ein weiteres Mal die Chance zu haben Wildtiere aus nächster Nähe zu beobachten.
Ca. 210 km - 2 ½ Stunden

Tag 10: Caprivi – Chobe-Nationalpark

Giraffe im Chobe-Nationalpark

Nach dem Frühstück geht es weiter zur Grenzstadt Katima Mulilo und ϋber die Grenze bei der Ngoma Bridge zum berühmten Chobe-Nationalpark in Botswana. Ihre Lodge grenzt direkt an den Nationalpark, sodass Sie bereits am frühen Morgen auf Pirschfahrt gehen können.
Ca. 230 km – 3 Stunden

Übernachtung: The Old House (F/-/A)

Tag 11: Chobe-Nationalpark

Elefanten im Chobe-Nationalpark

Am Morgen des Folgetages erkunden Sie den Chobe-Nationalpark mit Ihrem eigenem Fahrzeug, bevor Sie diesen in Kasane zurück geben. Am Nachmittag können Sie bei ein Bootssafari den Nationalpark aus einer völlig neuen Perspektive betrachten.

Übernachtung: The Old House (F/-/A)

Tag 12: Victoria Falls

Victoriafälle

Nach dem Frühstück wird Sie ein Transfer über die Grenze nach Simbabwe zum kleinen Städtchen Victoria Falls direkt an die gleichnamigen Wasserfälle bringen. In einem gemütlichen Gästehaus verbringen Sie die letzte Nacht Ihrer Reise. Neben dem Besuch der majestätischen und in ihrer Schönheit einmaligen Victoria-Fälle lohnt auch eine Safari im angrenzenden Sambesi-Nationalpark. Abenteuerlustige können auch Boots- und Raftingtouren auf dem Sambesi unternehmen, sich mit dem Bungee-Seil von der Sambesi-Brücke stürzen oder einen Helikopterflug über den Fällen buchen.
Ca. 85 km – 1 ½ Stunden

Übernachtung: Amadeus Garden (F/-/A)

Tag 13: Heimreise ab Victoria Falls

Flughafen Victoria Falls

Bis zu Ihrem Flug haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Rechtzeitig werden Sie von Ihrer Unterkunft zum Flughafen gefahren. Hier verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen eine angenehme Heimreise.

Flug: South African Airways (F/-/-)

Tag 14: Willkommen zu Hause!

Flugzeug der South African Airways

Wohlbehalten landen Sie in München. Von dort geht es wieder klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn bzw. einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr komfortables Selbstfahrabenteuer im Dreiländereck von Namibia, Botswana und Simbabwe gefallen und freuen uns, Sie wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2018

2 Personen3 Personen4 Personen EZ-Zuschlag
01.01. - 14.06.3.800,-3.600,-3.500,-600,-
15.06. - 09.12.3.900,-3.700,-3.600,-600,-
10.12. - 31.12.4.200,-4.100,-3.900,-600,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.