Dauer
17 Tage
Reiseziel
Äthiopien
Reisethema
Kultur
Reisecode
ETCU0117
Komfort
●●●○○
Kondition
●●○○○
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Entdecken Sie mit uns auf abwechslungsreiche und nachhaltige Weise den historischen Norden Äthiopiens. Kombiniert mit einer Wanderung durch die Simien-Berge erleben Sie den natürlichen und kulturellen Reichtum dieser faszinierenden Region und die überwältigende Gastfreundschaft ihrer Menschen.

Mehr über das Land „Äthiopien“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Äthiopien

Im Flugzeug über Afrika

Sie reisen klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es direkt mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba, wo Sie am frühen Morgen ankommen.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Addis Abeba

Hauptstraße mit Blick auf Piazza

„አቀባበል፣ እንኳን ደህና መጡ“ – Willkommen in Äthiopien! Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besuchen wir die Sehenswürdigkeiten von Addis Abeba und ein soziales Projekt unserer Partner. Alternativ können Ausflüge ins Umland unternommen werden. Am Abend laden wir Sie auf ein traditionell äthiopisches Essen ein.

Übernachtung: Adot Tina Hotel (-/M/A)

Tag 3: Addis Abeba – Bahir Dar

Nilfälle bei Bahir Dar

Flug nach Bahir Dar. Am Vormittag fahren Sie über den Tanasee, der Quelle des Blauen Nils, zu den berühmten Klosterinseln. Am See kann man unter anderem Nilpferde und Pelikane oder auch Fischer in ihren traditionellen Papyrusbooten beobachten. Am Nachmittag Ausflug zu den Nilfällen.

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Jacaranda Hotel (F/M/A)

Tag 4: Bahir Dar – Gondar

Kaiserpalast in Gondar

Mit dem Bus geht es in Richtung Norden nach Gondar, der alten Hauptstadt Äthiopiens. Besichtigung des ehemaligen Kaiserpalastes mit Kirche und Bädern. Das beeindruckende Schloss aus dem 17. Jahrhundert im Palastbezirk gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Übernachtung: AG Hotel (F/M/A)

Tag 5: Gondar – Debark – Sankaber

Gelada Affe

Wanderung: 2-3 Stunden

Kleine Wanderung im Simien-Nationalpark zum Camp Sankaber (3.250 m). Dabei genießen Sie den imposanten Blick auf die zerklüftete Gebirgslandschaft und begegnen den friedlichen Gelada-Pavianen, die in Rudeln von bis zu 100 Tieren leben. Die nächsten Tage werden wir von einem Koch, einheimischen Führern und Parkrangern begleitet, während Esel und Mulis das Gepäck tragen.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 6: Sankaber – Gich

Adler in den Simien-Bergen

Wanderung: 5 Stunden

Der heutige Weg führt durch viel Vegetation an den Rand einer Schlucht mit Blick auf einen gigantischen Wasserfall. Vögel kreisen in der Thermik der Schlucht, darunter auch die seltenen Lämmergeier. Oberhalb vom Dorf Gich (3.600 m) erreichen wir das gleichnamige Zeltcamp. Am Abend können Sie zu einem herrlichen Aussichtspunkt aufsteigen und den feuerroten Sonnenuntergang beobachten.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 7: Gich – Chenek

Sonnenuntergang in den Bergen

Wanderung: 7 Stunden

Zunächst geht die Wanderung hinauf auf den Berg Imet Gogo (3.926 m), von dem man einen großartigen Panoramaausblick genießen kann. Die Vegetation in der Höhe verändert sich und der Weg ist gesäumt von Riesenlobelien, die ihre Blüten bis zu zehn Meter in den Himmel recken. Vom Imet Gogo führt der Weg über den Berg Inatye (4.070 m) und abwärts ins Camp Chenek (3.650 m).

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 8: Chenek – Arkwaziye

Steinböcke vor Bergpanorama

Wanderung: 6 Stunden

Heute gibt es zwei Routen: entweder 700 Höhenmeter hinauf bis zum Pass Bwahit (4.200 m), wo Sie mit etwas Glück die bedrohten Walia Steinböcke beobachten können. Alternativ steigen Sie hinab nach Amiwalka, wo Sie mit den Bewohnern der Region in Kontakt kommen. Ziel der Etappe ist in jedem Falle Arkwaziye (3.600 m).

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 9: Akwaziye – Sona

Gipfelaussicht

Wanderung: 6-9 Stunden

Heute ergibt sich die Gelegenheit, mehrere 4.000er zu besteigen. Beroch Wuha (4.272 m), Silki (4.420 m) und/oder Abba Yared (4.409 m) bieten sich je nach Zeit und Kondition zur Besteigung an. Bei der Gipfelpause genießen Sie den Ausblick über das äthiopische Bergland und steigen anschließend nach Sona (3.500 m) ab.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 10: Sona – Mekarebya

Dorf in den Simien-Bergen

Wanderung: 5 Stunden

Zunächst führt der Weg ca. 1.000 Höhenmeter hinunter zum Fluss Ansiya. Mittagspause im Schatten der Bäume mit der Möglichkeit im Fluss zu baden. Danach wandern wir weitere zwei Stunden bis zum Camp Mekarebya (1.900 m), wo unser Partner einen Brunnen für die Dorfbevölkerung finanziert hat.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 11: Mekarebya – Mulit

Wandergruppe unterwegs

Wanderung: 4 Stunden

Wieder wandern wir hinunter zum Fluss Ansiya und darauf in ein Seitental. Ein schöner kleiner See lädt zum Baden ein, bevor es wieder steil hinauf ins Dorf Hawaza und weiter zu unserem letzten Camp in Mulit (2.000 m) geht.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 12: Mulit – Adi Arkay – Axum

Hirte mit Flöte

Wanderung: 2 Stunden

Nach einer gemütlichen Wanderung erreichen wir Adi Arkay und sind wieder in der Zivilisation angekommen. Der Bus erwartet uns und wir fahren am Nachmittag in die Stadt Axum, wo Sie nach den Nächten im Zelt wieder in einem richtigen Bett schlafen können.

Übernachtung: Sabean Hotel (F/M/A)

Tag 13: Axum

Stele in Axum

Axum, Hauptstadt des aksumitischen Reiches und Pilgerstätte. In der Kirche der Heiligen Maria wird der Tradition nach die Bundeslade aufbewahrt. Besonders interessant sind die Reste der alten Siedlungen, Klöster und die imposanten, für das Königreich von Axum, typischen Stelen.

Übernachtung: Sabean Hotel (F/M/A)

Tag 14: Axum – Lalibela

St. Georg Kirche

Am Morgen Inlandsflug von Axum nach Lalibela, Pilgerstätte für äthiopisch-orthodoxe Christen und Heimat der berühmten Felsenkirchen. Diese wurden im 13. Jahrhundert von 16.000 Menschen in 23 Jahren aus dem Fels gehauen und zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 15: Lalibela

Aussicht in den Bergen

Besichtigung von Asheten Maryam, eine Höhlenkirche hoch am Berg mit fantastischer Aussicht. Die Wanderung dauert insgesamt drei Stunden. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Interessant ist ein Besuch auf dem lokalen Markt.

Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 16: Lalibela – Heimreise ab Addis Abeba

Injera

Transfer zum Flughafen und Flug nach Addis Abeba. Der Tag steht zur freien Verfügung. Am Abend lassen wir Ihre Reise mit einem traditionell äthiopischen Abendessen ausklingen, bevor wir Sie am Flughafen verabschieden. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Flug: Ethiopian Airlines (F/M/-)

Tag 17: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie in Frankfurt. Von dort geht es wieder klimafreundlich mit der Bahn oder optional mit einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat die Reise ins Zeitalter der äthiopischen Kaiser und Hochkulturen gefallen und freuen uns, wenn wir Sie bald wieder in Afrika begrüßen dürfen.

Ende der Reise

Preise

2017

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 - 12 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 31.03.4.600,-3.900,-3.000,-190,-
01.10 - 31.12.4.600,-3.900,-3.000,-190,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich. Bei Reisen über das äthiopische Weihnachtsfest (06./07. Januar) können Zusatzkosten anfallen.

Bildnachweis

Titelbild / Bild: David Heidler | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: Marco Degasper | Bild: Ethiopian Airlines