Dauer
14 Tage
Reiseziel
Kenia
Reisethema
Safari
Reisecode
KENA0514
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Bei einer Kamelsafari lernen Sie die Natur und scheinbar endlose Weite Kenias auf eine ganz neue Art und Weise kennen. Sie entdecken Regionen, die mit einem Fahrzeug unmöglich zu erreichen wären und bekommen auf diesem Wege exklusive Einblicke in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt des Landes. Gegen Ende der Reise können Sie am Indischen Ozean die erlebten Ereignisse Revue passieren lassen und die Ruhe und Schönheit der Küste genießen.

Mehr über das Land „Kenia“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Kenia

Im Flugzeug über Afrika

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba nach Nairobi.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Nairobi

Zu Besuch in der Kazuri Bead Factory

„Karibu“ – Herzlich willkommen in Kenia! Sie werden bereits bei Ihrer Ankunft am Flughafen erwartet und zu Ihrer heutigen Unterkunft gefahren. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Gestaltung und können sich etwas akklimatisieren. Optional bietet sich die Möglichkeit, das Karen-Blixen-Museum oder die Kazuri Bead Factory besuchen. Dabei handelt es sich um ein Fairtrade-Projekt, welches alleinerziehenden Müttern eine berufliche Perspektive bietet.

Übernachtung: Southern Sun Mayfair Nairobi (F/-/-)

Tag 3: Bootssafari auf dem Naivasha-See

Giraffe auf Crescent-Island

Nach dem Frühstück holen wir Sie an Ihrem Hotel ab und verlassen Nairobi. Unser Ziel ist der Naivasha-See, welcher Teil des ostafrikanischen Grabenbruches ist. Bei einem Bootsausflug erkunden wir den See und Crescent-Island. Die Insel ist ein Wildschutzgebiet, wo wir neben Giraffen, Gnus und Zebras auch Flusspferde und viele weitere Tiere beobachten können. Größere Raubtiere gibt es auf der Insel nicht, weshalb wir die Insel gefahrlos zu Fuß erkunden können.

Übernachtung: Lake Naivasha Sopa Lodge (F/M/A)

Tag 4: Safari im Lake-Nakuru-Nationalpark

Löwen in Kenia

Der Nakuru-See ist einer der bekanntesten Seen im Rift Valley. Der Nationalpark um den See wurde zum Schutz der Flamingos errichtet. Je nach Saison findet man hier bis zu 1,5 Millionen der faszinierenden Vögel. Bei einer nachmittäglichen Pirschfahrt können wir außerdem Nilpferde und Kapotter im See spielen sehen sowie Zebras, Wasserböcke oder Bohor-Riedböcke, die am Rande des Sees grasen. Mit etwas Glück bekommen wir auch ein paar der hier lebenden Nashörner und Löwen zu Gesicht.

Übernachtung: Flamingo Hill Tented Camp (F/M/A)

Tag 5: Auf dem Weg nach Tumaren

Lokale Massai mit ihren Lastenkamelen

Am Morgen verlassen wir den Nakuru-See und fahren in die Laikipia-Region nach Nanyuki. Hier wartet bereits unser Team für die kommen Tage in der Wildnis auf Sie. Da wir uns in den nächsten Tagen fern der Zivilisation bewegen, haben Sie in Nanyuki noch einmal die Möglichkeit, sich mit Ihren Wunschgetränken einzudecken, bevor wir uns auf den Weg zum ersten Camp machen. Hier treffen Sie dann auf unser Team, bestehend aus lokalen Massai und ihren Lastenkamelen, mit denen wir in den nächsten Tagen durch die Savanne ziehen.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 6 – 9: Kamelsafari in Tumaren

Kamelwanderung durch Kenias abwechslungsreiche Landschaft

In den kommenden Tagen werden wir im Stile einer echten Expedition gemeinsam mit unseren Kamelen vom nordöstlichen Rand der Region Laikipia bis zum Fluss Ewaso Ngiro wandern. Dabei verzichten wir komplett auf fahrbare Untersätze und lassen alle Camp- und Ausrüstungsgegenstände von Kamelen tragen. Während das Kernteam mit dem Abbau und Transport des Camps beschäftigt ist, begleiten uns erfahrene Massai-Führer und Reitkamele auf unseren Pirschwanderungen durch die Natur. Die Reitkamele dienen vor allem dem Transport kleiner Ausrüstungsstücke – können aber auch erschöpfte Wanderer für eine gewisse Zeit tragen. Der Tag beginnt meist noch vor Sonnenaufgang. Nach einem kleinen Frühstück begeben wir uns dann auf unsere Erkundung der Wildnis. Dank unserer Kamele kommen wir dabei in Regionen, die Fahrzeugen normalerweise versperrt bleiben. Die Laikipiaregion bietet nicht nur wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaften, sondern verfügt auch über einen phänomenalen Tierreichtum. Gegen Mittag treffen wir dann bei unserem neuen Camp ein. Nach dem Essen haben wir den Nachmittag zur freien Verfügung, bevor wir am frühen Abend noch einmal für eine Pirschwanderung und einen Sundowner aufbrechen. Nach dem Abendessen unter freiem Sternenhimmel können Sie beim Einschlafen den Geräuschen der Savanne lauschen, während unser Team Ihre Sicherheit garantiert. Jeder neue Tag wird uns vor neue Abenteuer stellen und uns mit neuen Eindrücken und tollen Tierbeobachtungen verzaubern.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 10: Von der Savanne ans Meer

Schaukel am Strand

Nach unserer letzten Nacht in Tumaren müssen wir uns heute von unseren treuen, menschlichen und tierischen Begleitern verabschieden. Zunächst geht die Reise zurück nach Nanyuki, von wo aus wir mit einer kleinen Propellermaschine über Nairobi ans Meer fliegen. In Msambweni, südlich von Mombasa, können Sie abseits der Touristenhochburgen die Schönheit des Indischen Ozeans genießen, einfach die Seele baumeln und die Erlebnis der letzten Tage Revue passieren lassen.

Übernachtung: Mbuyu Beach Bungalows (F/-/A)

Tag 11 & 12: Entspannung am Indischen Ozean

Blick auf den Indischen Ozean

Die nächsten Tage können Sie nach Lust und Laune entspannen und die Ruhe genießen. Optional besteht auch die Möglichkeit mit lokalen Fischern in ihren traditionellen Segelbooten zum Angeln oder Schnorcheln ans Riff zu fahren. Auch das Dorf Msambweni kann besucht werden – auf Wunsch auch mit einem einheimischen Führer.

Übernachtung: Mbuyu Beach Bungalows (F/-/A)

Tag 13: Heimreise ab Mombasa

Silhouette zweier Kamele

Rechtzeitig für Ihren Rückflug holen wir Sie an Ihrem Standhotel ab und fahren Sie zum Flughafen nach Mombasa. Hier verabschieden wir uns von Ihnen und wünschen Ihnen „Safari njema“ – eine gute Reise. Mit Ethiopian Airlines fliegen Sie dann wieder über Addis Abeba zurück nach Frankfurt, wo Sie am nächsten Morgen ankommen.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 14: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Sie haben Ihre Keniareise mit uns genossen und freuen uns darauf, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 PersonenEZ-Zuschlag
21.04. - 09.06.5.500,-4.900,-4.350,-350,-
10.06. - 15.08.6.000,-5.350,-4.800,-350,-
16.08. - 30.10.5.700,-5.050,-4.500,-350,-
31.10. - 28.11.5.600,-4.950,-4.400,-350,-
29.11. - 31.12.5.950,-5.150,-4.550,-350,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild / Bild: Karisia Walking Safari | BildAndré-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0  | Bild: Kazuri Bead Factory | Bild: Nina R / Quelle(CC BY 2.0) | Bild / Bild: Johannes Soeder | Bild: Make it Kenya / QuellePublic Domain Mark 1.0 | Bild: Ethiopian Airlines