Dauer
15 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
TZNA0815
Komfort
●●●○○
Kondition
●○○○○
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Erleben Sie ein farbenfrohes Tansania außerhalb der Hochsaison. Folgen Sie Ihrem eigenen Rhythmus und entdecken Sie Tansania wie Sie es bisher noch nicht kannten. In Ihrem eigenen Mietwagen reisen Sie durch Tansania und erleben eine reichhaltige und saftige Pflanzenwelt und auch Vogel-Liebhaber kommen voll auf ihre Kosten.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Tansania

Tag 1: Anreise nach Tansania

Sie reisen auf eigene Faust oder optional mit der Bahn bzw. einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimanjaro.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2 & 3: Ankunft in Moshi

Tag 2 & 3: Ankunft in Moshi

„Karibu“ - Willkommen in Tansania! Wir holen Sie bei der Ankunft am Kilimandscharo International Airport ab und heißen Sie in Tansania ganz herzlich willkommen. Danach fahren wir zusammen zu Ihrer ersten Unterkunft nach Moshi. Hier können Sie sich etwas akklimatisieren und vom Flug erholen, denn am nächsten Morgen beginnt Ihr Abenteuer erst richtig. Nach dem ersten Nacht in Tansania bekommen Sie Ihren Mietwagen: Einen robusten Tata Xenon, der Sie zuverlässig über Tansanias Straßen und Pisten geleiten wird. Heute haben Sie zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Kleinstadt am Fuße des Kilimandscharos auf eigene Faust. Als Ausflugsziel bieten sich die Kikuletwa Hotsprings an. Hier können Sie ein ganz besonderes Naturphänomen erleben, bei dem heißes Wasser aufsteigt. Das Wasser dieser Quelle ist türkisblau und kristallklar und lädt zu einem erfrischenden Tauchgang ein.

Übernachtung: Mountain Inn (F/-/-)

Tag 4: Moshi - Lake Manyara-Nationalpark - Karatu

Tag 4: Moshi - Lake Manyara-Nationalpark - Karatu

Sie verlassen Moshi gen Westen, wo Sie einen Zwischenstopp beim Snake Park, einem Reptilienzoo, einlegen können oder direkt in den Lake-Manyara-Nationalpark fahren. In diesem kleinen Park, welcher vom gleichnamigen See dominiert wird, bietet sich Ihnen auf engstem Raum eine Artenvielfalt an Flora und Fauna, die als eine der größten des afrikanischen Kontinents gilt. Bis zum späten Nachmittag können Sie die Vielfalt des Manyara genießen, bevor es zu Ihrer heutigen Lodge geht.

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/-/A)

Tag 5 & 6: Auf der Pirsch

Tag 5 & 6: Auf der Pirsch

In den nächsten beiden Tagen erkunden Sie zwei der absoluten Naturschätze Tansanias. Zunächst machen Sie sich im Tarangire-Nationalpark beidseits des Flusses auf die Suche nach Elefanten, denn die Dickhäuter sind hier allgegenwärtig. Doch auch die wesentlich scheueren Raubkatzen und etliche andere Tierarten lassen sich hier sehr gut beobachten. Für optimale Safaribedingungen sollten Sie am nächsten Morgen sehr früh in den Ngorongoro-Krater fahren. Hier finden Sie nicht nur die höchste Raubtierdichte Afrikas, sondern auch einen enormen Reichtum an Herdentieren wie Zebras, Gnus, Elefanten und sogar Flusspferde sowie die eher einzelgängerischen und seltenen Nashörner. Nach einer ausgiebigen Pirsch verlassen Sie wieder den Grund des Kraters und fahren zurück zur Lodge.

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/-/A)

Tag 7: Karatu - Dodoma

Tag 7: Karatu - Dodoma

Mit sechs Stunden Fahrt steht heute eine der längeren Etappen auf dem Programm. Entlang der neu ausgebauten Straße über Babati geht es in die Landeshauptstadt Dodoma. Unterwegs können Sie in Kondoa die eindrucksvollen Felsmalereien besichtigen, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Insgesamt sind hier ca. 450 prähistorische Malereien zu sehen, deren exaktes Alter noch immer umstritten ist.

Übernachtung: Domyia Wine Estate (F/-/-)

Tag 8: Dodoma - Iringa

Tag 8: Dodoma - Iringa

Über eine schöne und neu asphaltierte Straße führt Sie Ihr Weg heute von Dodoma vorbei am Mteradamm nach Iringa. Diese Regionalhauptstadt können Sie eigenständig erkunden. Iringa lockt mit interessanten und authentischen Besonderheiten - besuchen Sie das Museum oder die alte deutsche Markthalle! Bei Ihrer Unterkunft im Stadtteil Gangilonga erleben Sie einen der schönsten Sonnenuntergänge der Stadt!

Übernachtung: Iringa Sunset Hotel (F/-/-)

Tag 9: Auf den Spuren des Widerstandes

Tag 9: Auf den Spuren des Widerstandes

Iringa ist der Geburtsort vieler Widerstandskämpfer gegen die deutsche Kolonialherrschaft. Über die Hintergründe des Widerstands werden Sie heute ausführlich informiert. Diese optionale, ganztägige Tour folgt den Fußstapfen der lokalen Befreiungshelden, die die Region Iringa beeinflusst haben. Wir besuchen unter anderem das Lugalo-Schlachtfeld-Denkmal, die ehemalige deutsche Militärstation und das Maji-Maji-Denkmal. Alternativ schauen Sie sich weiter in der Stadt um, schlendern über den Markt und lernen die offenherzige, gastfreundliche Art der Einwohner Iringas kennen.

Übernachtung: Iringa Sunset Hotel (F/-/-)

Tag 10 & 11: Iringa - Mafinga

Tag 10 & 11: Iringa - Mafinga

Nach einem letzten Frühstück fahren Sie zum Tansania-Sambia-Highway. Wir empfehlen die Abkürzung über den Missionsort Tosamaganga und einen Besuch seiner mächtigen Kirche. Halten Sie bei einer Fahrt durch das südliche Hochland gerne mal unterwegs an und genießen Sie die fantastischen Aussichten. Nach den aufregenden Safaritagen und Stadtbesichtigungen gönnen Sie sich anschließend einen ruhigeren Tag - bei Spaziergängen über die aktive Farm oder auch einem Besuch im Ort Mafinga lernen Sie Land und Leute hautnah kennen.

Übernachtung: Kisolanza Farm (F/-/A)

Tag 12: Mufindi - Mikumi-Nationalpark

Tag 12: Mufindi - Mikumi-Nationalpark

Heute machen Sie sich am besten recht früh auf den Weg, damit Sie ohne viel Verkehr durch die Ruaha-Schlucht und das Baobab-Valley fahren können: Genießen Sie einmalige Ausblicke auf einer Straße, die am blanken Fels entlang gebaut wurde. Im Mikumi-Nationalpark angekommen, machen Sie sich mit Ihrem Guide auf die Pirsch und entdecken mit etwas Glück Leoparden, Giraffen, Zebras, Büffel, Impalas, Kuh- und Pferdeantilopen sowie Afrikanische Wildhunde. Die Flora und Fauna hier ist geprägt von malerischen Akazien- und Affenbrotbäumen.

Übernachtung: Vuma Hills Tented Camp (F/M/A)

Tag 13: Mikumi - Dar-es-Salaam

Tag 13: Mikumi - Dar-es-Salaam

Sie fahren in Richtung Küste, wo Sie bald die Metropole Dar-es-Salaam erreichen. Entspannen Sie bei einem kühlen Getränk an der Hotelbar und lassen Sie die letzten Wochen Revue passieren. Am Hotel in Dar es Salaam wird der Mietwagen abgeholt.

Übernachtung: Slipway Hotel (F/-/-)

Tag 14: Heimreise ab Dar-es-Salaam

Tag 14: Heimreise ab Dar-es-Salaam

Nach einem ausgiebigen Frühstück können Sie den Tag noch nach Ihren Wünschen gestalten. Rechtzeitig fahren wir Sie zum Flughafen, von wo Sie Ihre Heimreise antreten. Mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba geht es zurück nach Frankfurt. Wir verabschieden uns von Ihnen und wünschen Ihnen „Safari njema“ - eine gute Reise!

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 15: Ankunft in Frankfurt

Tag 15: Ankunft in Frankfurt

Am Morgen landen Sie wieder am Startpunkt Ihrer Reise. Wir hoffen, dass Ihnen diese Selbstfahrerreise gefallen hat und würden uns freuen, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.04. - 20.04.3.150,-2.900,-2.750,-400,-
21.04. - 21.05.2.950,-2.700,-2.550,-400,-
22.04. - 31.05.3.000,-2.750,-2.600,-400,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.