Der nordöstliche Teil Afrikas liegt seit jeher am Kreuzweg vieler Kulturen und ist geprägt von ständigem Austausch zwischen unterschiedlichen Völkern.

Entlang der fruchtbaren Ufer des Nils entstanden die ersten Hochkulturen Afrikas und mächtige Reiche, welche mehre Jahrtausende überdauern konnten. Einflussreiche Ideen der Philosophie, der Mathematik und der Handwerkskunst gingen von hier in die Welt, während andere aus dem östlichen Mittelmeer, dem Nahen Osten, der arabischen Halbinsel und sogar Indien nach Nordostafrika kamen.

Hier entstanden einige der imposantesten Bauwerke der Welt, wie die Pyramiden von Meroe, die Stelen von Aksum oder die Felskirchen von Lalibela, die noch Zeuge vergangener Macht sind. In seiner wechselhaften Geschichte erlebte diese Region den Aufstieg gottgleicher Pharaonen und Könige und verschiedene Weltreligionen, wie das Judentum, das Christentum und den Islam. So ist die äthiopisch orthodoxe Kirche eine der ältesten christlichen Kirchen der Welt und hat durch jahrhundertelange Isolation viele ursprüngliche Traditionen bewahren können.

Im südlichen Teil Äthiopiens hingegen finden Sie viele Völker, die eine ganz andere Lebensweise pflegen und deren Kultur einen starken Kontrast zum Rest des Landes darstellt.

Kaum eine Region Afrikas blickt auf eine derartig lange und gut dokumentierte Geschichte zurück wie der Nordosten des Kontinents und fasziniert zugleich mit atemberaubenden Landschaften und vielseitigen Kulturen die auch heute noch gelebt werden und unterschiedlicher nicht sein können. Entdecken Sie mit uns die Länder zwischen den Welten und lernen Sie eines der ältesten und aufregendsten Kapitel Afrikas kennen.

Alle Reiseziele in der Region »Nordostafrika«

  • Äthiopien

    Mönch zeigt antike Bibel in Bergkloster bei Lalibela

    Äthiopien – Wiege der Menschheit. Hier nahm vor ca. 3 Millionen Jahren alles seinen Lauf. Hier wurde vor fast 3000 Jahren …

  • Sudan

    Wüste

    Wer an eine Urlaubsreise nach Afrika denkt wird mit Wahrscheinlichkeit nicht gleich an den Sudan denken. Dahinter präsentiert …

Bildnachweis

Titelbild: Franziska Gerling