Dauer
14 Tage
Reiseziel
Äthiopien
Reisethema
Natur
Reisecode
ETCU0623
Kultur
●●●●
Natur
●●●●
  • Gruppenreise

Sie möchten eine Reise zu den berühmten Höhepunkten des nördlichen Äthiopiens mit den landschaftlichen und kulturellen Vorzügen des Südens verbinden? Dann wird diese Reise genau das richtige für Sie sein! Der historische Norden mit seiner spannenden Geschichte und seinen Klosterinseln ist ebenso eindrucksvoll wie die atemberaubend schönen Landschaften mit kultureller Vielfalt und faszinierenden Traditionen im Süden von Äthiopien. Kommen Sie mit uns auf eine Reise, die ihres Gleichen sucht und tauchen ein in eine Welt voller Faszination.

Mehr über das Land „Äthiopien“ erfahren

Tag 1: Ankunft in Addis Abeba - Eintauchen in Kontraste

Tag 1: Ankunft in Addis Abeba - Eintauchen in Kontraste

„Selam!“ - Herzlich Willkommen in Äthiopien! Am internationalen Flughafen von Addis Abeba werden wir von unserem lokalen Team in Empfang genommen und können uns je nach Ankunftszeit noch einmal im Hotel erfrischen. Unser Abenteuer startet direkt im Anschluss – wir erkunden die Hauptstadt Äthiopiens mit ihren Sehenswürdigkeiten und tauchen in eine Stadt voller Kontraste ein: Moderne Wolkenkratzer neben Wellblechhütten, Esel und Pferde als Transportmittel neben Verkehrswagen und bunte, traditionelle Märkte neben großen Supermarktketten. Wir lernen mehr über die wichtigsten historischen Monumente und besuchen das Nationalmuseum, in dem wir mehr über die Wiege der Menschheit erfahren, denn hier wird das berühmte Skelett von „Lucy“ aufbewahrt.

Übernachtung: Sunspot Hotel (-/M/A)

Tag 2: Die Quelle des blauen Nils

Tag 2: Die Quelle des blauen Nils

Heute fliegen wir nach Bahir Dar, eine grüne und fruchtbare Region direkt am südlichen Ufer des Tanasees, der Quelle des Blauen Nils. Der Tanasee ist der größte See des Landes und ein UNESCO-Biosphärenreservat. Hier machen wir einen Ausflug zum Dorf Tis Issat. Der Name des Dorfs „Wasser, das raucht“ verrät uns, dass wir es nicht weit zu den atemberaubenden Nilfällen haben. Die Tis Issat-Fälle gelten als eine der größten Attraktionen Äthiopiens und sind die zweitgrößten Wasserfälle Afrikas. Aus einer Höhe von 40 Metern stürzt das Wasser in die Tiefe und verwandelt die umliegende Landschaft, je nach Jahreszeit und Wassermenge, in ein sattes Grün. Auf einer 2- bis 3-stündigen Wanderung sehen wir die Fälle aus verschiedenen Perspektiven, die uns ins Staunen versetzen.

Übernachtung: Jacaranda Hotel (F/M/A)

Tag 3: Historische Klöster am Tanasee

Tag 3: Historische Klöster am Tanasee

Das nächste Highlight erwartet uns. Wir erkunden den Tanasee - seine tropische Umgebung ist der perfekte Ort für eine Bootsfahrt zur reich bewaldeten Zeghe-Halbinsel, auf der 700 Jahre alte Klöster, umgeben von zahlreichen Kaffeehainen zu finden sind. Wir entdecken die Schönheit dieses Natur- und Kulturerbes, bevor wir mit dem Boot zurück in die Stadt und zu unserer Unterkunft fahren. Auf dem See halten wir Ausschau nach den tierischen Bewohnern – neben Pelikanen können wir mit etwas Glück auch Nilpferde entdecken. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Entweder genießen Sie einen frisch gepressten Saft mit herrlicher Aussicht oder besuchen den Markt von Bahir Dar.

Übernachtung: Jacaranda Hotel (F/M/A)

Tag 4: Gondar - Kirchen und Schlösser in einer historischen Umgebung

Tag 4: Gondar - Kirchen und Schlösser in einer historischen Umgebung

Heute erwartet uns ein interessanter Tag, an dem wir viel über die historischen Zeugnisse der Vergangenheit Äthiopiens erfahren. Im gebirgigen Norden des Landes befindet sich die ehemalige Residenzstadt Gondar, die zweitgrößte Stadt und bis 1855 Hauptstadt Äthiopiens, mit ihren Schlössern und Palästen. Die Schlösser von Gondar aus dem 17. Jahrhundert wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Wir besichtigen die königliche Anlage mit ihren 5 Palästen und gehen dann weiter zur sehenswerten Kirche Debre Birhan Selassie, deren Innenraum wunderschön mit religiösen und farbenfrohen Gemälden geschmückt ist – kein Wunder, dass sie zu den schönsten Kirchen Äthiopiens zählt. Im Übrigen leben auf dem Klostergelände auch heute noch zahlreiche Mönche, über jene wir im Austausch mit unserem Guide mehr erfahren können.

Übernachtung: Goha Hotel (F/M/A)

Tag 5: Malerische Ausblicke in den Simienbergen

Tag 5: Malerische Ausblicke in den Simienbergen

Am Morgen setzen wir unsere Reise fort und fahren durch das äthiopische Hochland in Richtung Nordosten in die wunderschönen Simienberge. Bei einem Zwischenstopp in der Kleinstadt Debark können wir ein soziales Projekt besuchen. Danach erreichen wir die Eingangstore des Nationalparks.
Das Gebirge und seine einzigartige Umgebung sind ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Der Nationalpark und die UNESCO-Welterbestätte wurden zum Schutz endemischer Tiere wie dem Äthiopischen Steinbock, dem Äthiopischen Wolf, dem Blutbrustpavian und verschiedenen Vogelarten wie dem Bartgeier eingerichtet. Auf dem Dach Afrikas befindet sich auch der höchste Berg Äthiopiens, der Ras Dashen mit einer Höhe von 4.550 Metern. Auf leichten Wanderungen werden wir überwältigende Berglandschaften, endlose Ausblicke und eindrucksvolle Täler an markanten Aussichtspunkten entdecken.

Übernachtung: Goha Hotel (F/M/A)

Tag 6: Inlandsflug nach Lalibela - die 11 Felsenkirchen

Tag 6: Inlandsflug nach Lalibela - die 11 Felsenkirchen

Nach einem 30-minütigen Inlandsflug erreichen wir die heilige Stadt Lalibela, ein UNESCO-Weltkulturerbe der Superlative. Wir haben zwei Tage Zeit, um die Region ausführlich und in unserem Tempo zu erkunden. Die Felsenkirchen von Lalibela sind elf in den Felsen gehauene Kirchen aus dem 12. Jahrhundert, die von 16.000 Menschen unter unvorstellbaren Anstrengungen in 23 Jahren Bauzeit fertiggestellt wurden. Lassen Sie sich von diesen markanten und geheimnisvollen Werken beeindrucken, die tief in den steinigen Untergrund gemeißelt und aufwendig gestaltet wurden. Legenden besagen, dass dieses Wunder das Werk von Engeln ist. Am Nachmittag erkunden wir die erste Gruppe der Felsenkirchen von Lalibela, bevor wir am Abend in unsere Lodge einkehren und den Tag Revue passieren lassen.

Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 7: Erkundungstour der geheimnisvollen Stadt

Tag 7: Erkundungstour der geheimnisvollen Stadt

Wir besichtigen die zweite Gruppe der architektonischen Meisterwerke. Bete Medhani Alem („Haus des Welterlösers“) und Bete Giyorgis („Haus des Heiligen Georg“) zählen zu den eindrucksvollsten Felsenkirchen Äthiopiens. Die Bete Mariam („Haus der heiligen Maria“) mit ihren schönen Innengestaltungen und Fresken ist nicht weniger beeindruckend als die Kirchen der südlichen Gruppe. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Die Kirchen von Lalibela sind eine beliebte Attraktion und Pilgerstätte – wir tauchen in die Energie der Umgebung ein und genießen das historische Flair.

Übernachtung: Lalibela Lodge (F/M/A)

Tag 8: Über Addis Abeba in die Stadt der Vierzig Quellen

Tag 8: Über Addis Abeba in die Stadt der Vierzig Quellen

Wir fliegen über die Hauptstadt gen Süden nach Arba Minch („Vierzig Quellen“) und werden in unserem neuen vorrübergehenden Zuhause zwischen den Seen Chamo und Abaja willkommen geheißen. Hier können wir uns von der Anreise erholen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 9: Zu Gast bei den Dorze

Tag 9: Zu Gast bei den Dorze

Unser Tag beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Chamosee, bei der wir die wunderschöne Landschaft genießen und Ausschau nach den tierischen Bewohnern der Umgebung halten. Am Nachmittag brechen wir auf in das Bergdorf Chencha, dem Zentrum des Dorze-Volkes. Auf dem Weg besuchen wir eine Töpferfamilie und ein Dorze-Dorf und erhalten Einblicke in das lokale Handwerk. Im Anschluss beobachten wir die Herstellung von Brot aus der „falschen Banane“ Ensete und bekommen einen Einblick in die Arbeit der lokalen Baumwollweber.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 10: Zu Gast bei den Konso

Tag 10: Zu Gast bei den Konso

Je nach Wochentag können wir heute den Markt in Key Afer („Rote Erde“) besuchen. Unser Hauptziel ist ein Besuch der Konso, deren Kultur & Umgebung bekannt für ihre Terrassenfelder und Totenstelen ist. Bei einem Spaziergang durch das Dorf bekommen wir einen authentischen Einblick in das alltägliche Leben der Konso - respektvoll und auf Augenhöhe. Auf einem zentralen Platz im Dorf sind Generationenbäume aufgestellt, die nicht nur die Dorfgeschichte widerspiegeln, sondern auch als heilige Opferstätten dienen. Wir erfahren unter anderem mehr über die Zusammenhänge & Nutzung der Permakultur als Mittel zur Erzielung größerer und besserer Ernten in einer trocknen Umgebung wie dieser. Am späten Nachmittag begeben wir uns auf den Weg zurück nach Arba Minch.

Übernachtung: Paradise Lodge (F/M/A)

Tag 11: Geheimnisvolle Kaffeewälder

Tag 11: Geheimnisvolle Kaffeewälder

Wir genießen noch ein letztes herrliches Frühstück in unserem Naturparadies, bevor wir gen Norden aufbrechen. Der idyllische Abayasee begleitet uns während unserer Fahrt und der Blick darauf lässt die längeren Fahrtstunden wie im Fluge vergehen. Wir passieren die sogenannte Sidama-Region, die berühmt für ihren aromatischen Kaffee ist. Am frühen Abend haben wir die Gelegenheit, unsere erste äthiopische Kaffeezeremonie zu erleben. Wir beobachten und hören gespannt zu, wie uns mehr über die Herkunft von Kaffee und seine Bedeutung in Äthiopien erzählt wird, bevor wir uns selbst vom Geschmack überzeugen können. Möglicherweise können wir dabei den Lauten der Hyänen lauschen, deren Gelächter in der Umgebung nachhallt.

Übernachtung: Aregash Lodge (F/M/A)

Tag 12: Auf den Spuren der Kaffeepflanze

Tag 12: Auf den Spuren der Kaffeepflanze

Voller Energie wachen wir am heutigen Morgen zu Naturgeräuschen auf. Für Frühaufsteher bietet sich hier die Chance, in den Morgenstunden einen Naturspaziergang zu unternehmen, um in den Baumkronen schwarze und weiße Colobus-Affen zu beobachten. Nach dem Frühstück erleben wir einen authentischen Einblick in das Dorfleben der dort lebenden Bevölkerung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Wanderung: 2-3 h, 6 km

Übernachtung: Aregash Lodge (F/M/A)

Tag 13: Zwischen Grabenbruch & Seenlandschaft

Tag 13: Zwischen Grabenbruch & Seenlandschaft

Wir fahren zum Langanosee und erkunden bei einem Halbtagesausflug den malerischen Abjatta-Shalla-Nationalpark. An seinen drei Seen finden wir tausende von Zwerg- und Großflamingos, sowie Säbelschnäbler, Kittlitzregenpfeifer, Lachseeschwalben und viele mehr. Die Gegend ist ein wahres Vogelparadies. Halten Sie die Kamera bereit und fangen Sie unvergessliche Momente ein.

Übernachtung: Bishangari Lodge (F/M/A)

Tag 14: Heimreise ab Addis Abeba

Tag 14: Heimreise ab Addis Abeba

Leider geht alles Schöne einmal zu Ende – so auch unsere traumhafte Reise. Unser letzter Tag führt uns zurück in die Hauptstadt. Während wir zurückfahren, genießen wir noch ein letztes Mal die Ausblicke und lassen Erlebtes Revue passieren. Auf Wunsch können Sie am Nachmittag vor Ihrem Rückflug in ein Tageszimmer einchecken oder ein paar Souvenirs erwerben. Am Abend laden wir Sie auf ein gemeinsames traditionelles Abschiedsessen ein und lassen die Reise zu äthiopischer Musik und Tänzen ausklingen, bevor wir uns am Flughafen von Ihnen verabschieden.

Ende der Reise (F/M/A)

Preise

2024

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
10.03. – 23.03.Englisch2.970,–330,–Verfügbar Reise anfragen

Alle Preise verstehen sich in € pro Person exkl. internationale Flüge. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 67 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 6 %
    Nachhaltigkeit
  • 25 %
    Akwaba Afrika
  • 2 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.