Dauer
12 Tage
Reiseziel
Äthiopien
Reisethema
Trekking
Reisecode
ETCU2023
Kultur
●●●●
Natur
●●●●
  • Privatreise

Willkommen in Äthiopien, einem Land voller faszinierender Geschichte und atemberaubender Natur. Auf dieser Reise werden wir die pulsierende Hauptstadt Addis Abeba erkunden, bevor wir uns auf den Weg in den Norden zu den historischen Städten Bahir Dar, Gondar, Axum und Lalibela machen. In den Simienbergen erleben wir die Schönheit der Natur hautnah und können eine Vielzahl von Wildtieren beobachten. Jeder Ort auf dieser Reise hat seine eigene Geschichte und seinen eigenen Charme, und wir werden immer wieder die Gelegenheit haben, die einzigartigen lokalen Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. So machen wir uns bereit für eine unvergessliche Reise durch dieses vielseitige und faszinierende Land!

Mehr über das Land „Äthiopien“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Addis Abeba - Erkundung der turbulenten Hauptstadt

Tag 1: Ankunft in Addis Abeba - Erkundung der turbulenten Hauptstadt

„Selam!“ - Herzlich Willkommen in Äthiopien! Wir begrüßen Sie früh am Morgen am internationalen Flughafen von Addis Abeba. Anschließend unternehmen wir eine ganztägige Stadtrundfahrt durch die pulsierende und geschäftige Hauptstadt Äthiopiens. Im Nationalmuseum können wir die Wiege der Menschheit entdecken und das berühmte Skelett von „Lucy“ bestaunen. Auf dem Hausberg Entoto (3200 m ü.d.M.) genießen wir einen traumhaften Blick über die gesamte Stadt. Außerdem besuchen wir die imposante Trinity Cathedral und den Mercato, einen der größten Open-Air-Märkte Afrikas.

Übernachtung: Caravan Hotel (F/M/A)

Tag 2: Flug nach Bahir Dar - Wasserfälle und Klöster rund um den Tanasee

Tag 2: Flug nach Bahir Dar - Wasserfälle und Klöster rund um den Tanasee

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet geht es heute per Inlandsflug von Addis Abeba ins grüne Bahir Dar am Tanasee. Hier besuchen wir die beeindruckenden Tis Issat-Wasserfälle des Blauen Nils. Sie sind eine der größten Sehenswürdigkeiten Äthiopiens und die zweitgrößten Wasserfälle in ganz Afrika. Das Wasser stürzt aus einer Höhe von 40 m in die Tiefe und verwandelt die umliegende Landschaft je nach Jahreszeit in ein sattes üppiges Grün. Hier können wir optional eine Trekking-Tour unternehmen, bei der wir die Fälle aus verschiedenen Perspektiven erkunden. Anschließend besuchen wir das nahegelegene Dorf Tis Issat, dessen Name „Wasser, das raucht“ bedeutet. Für unser Mittagessen kehren wir nach Bahir Dar zurück. Am Nachmittag unternehmen wir eine halbtägige Bootsfahrt zum Ura Kidane Mehret-Kloster auf der bewaldeten Halbinsel Zeghe im Tanasee. Der größte See Äthiopiens ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und bietet die perfekte Kulisse für eine Erkundungstour. Am Abend genießen wir hier einen traumhaften Sonnenuntergang.

Übernachtung: Abay Minch Lodge (F/M/A)

Tag 3: Besuch der Awra Amba Gemeinde und Erkundung der mittelalterlichen Stadt Gondar

Tag 3: Besuch der Awra Amba Gemeinde und Erkundung der mittelalterlichen Stadt Gondar

Heute steht uns ein interessanter Tag bevor, an dem wir die historische Stadt Gondar im bergigen Norden Äthiopiens erkunden. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg und besuchen zunächst, ca. 73 km östlich von Bahir Dar, das faszinierende Dorf Awra Amba. Bei einer geführten Tour tauchen wir in das lokale Leben ein und erhalten authentische Einblicke in den Lebensalltag und die Gesellschaftsstruktur dieser außergewöhnlichen Gemeinde. Nach unserer Ankunft in Gondar starten wir am Nachmittag unsere Sightseeingtour. Gondar war einst die Residenzstadt der Aristokraten und beeindruckt heute mit ihren Schlössern und Palästen aus dem 17. Jahrhundert, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Wir besichtigen die königliche Anlage mit ihren fünf Palästen und erfahren viel über die vergangene Pracht der äthiopischen Königsfamilie. Außerdem können wir an einigen lokalen Marktständen vorbeischlendern und dabei regionale Produkte entdecken.

Übernachtung: Lodge du Chateau (F/M/A)

Tag 4: Die faszinierende Region um Gondar

Tag 4: Die faszinierende Region um Gondar

Am vierten Tag unserer Reise besuchen wir ein weiteres Highlight Gondars: die berühmte Kirche Debre Birhan Selassie, die für ihre bemerkenswerten Deckengemälde bekannt ist. Ihr Innenraum ist mit religiösen und farbenfrohen Motiven geschmückt und sie gilt als eine der schönsten Kirchen des Landes. Auf dem Klostergelände leben auch heute noch zahlreiche Mönche. Anschließend fahren wir zum Felasha-Dorf am Stadtrand von Gondar. Die Felasha sind eine äthiopisch-jüdische Gemeinschaft, deren faszinierende Geschichte und Kultur wir kennenlernen werden. Unsere Reise führt uns danach weiter nach Kossoye, einem beliebten Reiseziel für Trekking- und Outdoor-Enthusiasten. Hier haben wir die Gelegenheit zu einer Trekking-Tour entlang des Gebirgsrückens mit atemberaubender Aussicht auf das äthiopische Gebirge.

Übernachtung: Befikir Kossoye Ecology Lodge (F/M/A)

Tag 5: Fahrt zum Simien-Mountains-Nationalpark

Tag 5: Fahrt zum Simien-Mountains-Nationalpark

Äthiopiens gewaltige Bergwelt wartet auf uns! Wir beginnen den Tag mit einer Fahrt in das Simien-Gebirge und passieren dabei Debark, den Hauptverwaltungssitz des Parks. Unsere Fahrt führt uns weiter bis nach Sankaber, wo wir die atemberaubende Landschaft der Umgebung bei einer ersten Wanderung genießen können. Im Simien-Mountains-Nationalpark liegen mehr als ein Dutzend Viertausender auf einer Fläche von knapp 200 km². Der imposante Blick auf die zerklüftete Gebirgslandschaft wird sicherlich unvergessen bleiben.

Übernachtung: Simien Lodge (F/M/A)

Tag 6: Herrliche Gipfelausblicke und Erkundung der Gebirgslandschaft

Tag 6: Herrliche Gipfelausblicke und Erkundung der Gebirgslandschaft

Am heutigen Tag unternehmen wir eine ganztägige Trekking-Tour zu den Gipfeln von Imit Gogo und Buahit, wobei wir die Möglichkeit haben, die vielfältige Flora und Fauna der Region zu bestaunen. Von der Spitze des Imet Gogo (3.926 m) aus können wir einen atemberaubenden Panoramablick auf das umliegende Gebirge genießen. Der Buahit-Gipfel, der zweithöchste Gipfel des Simien-Gebirges, liegt auf 4.430 m Höhe. Während wir durch den afroalpinen Lebensraum wandern, werden wir mit herrlichen Ausblicken auf die berühmten Simien-Steilhänge belohnt. Vielleicht haben wir auch die Chance, den Äthiopischen Steinbock zu sehen, der nirgendwo sonst auf der Welt vorkommt. Am Abend kehren wir wieder in unserer Lodge inmitten des Nationalparks ein, genießen eine frisch zubereitete Köstlichkeit und wärmen uns am Lagerfeuer.

Übernachtung: Simien Lodge (F/M/A)

Tag 7: Entlang der Ausläufer des Simien-Gebirges nach Axum

Tag 7: Entlang der Ausläufer des Simien-Gebirges nach Axum

Heute fahren wir circa 300 km entlang der Hügel des Simien-Gebirges in Richtung Norden nach Axum. Wir passieren spektakuläre Landschaften und erleben die atemberaubende Schönheit der äthiopischen Natur. Unterwegs können wir möglicherweise auch einige wilde Tiere beobachten. Entlang des Gebirges sehen wir außerdem fruchtbare Täler und Hügel, welche von Gemeinden bewohnt sind, die sich auf die intensive landwirtschaftliche Nutzung dieser Gegend spezialisiert haben. Schließlich erreichen wir Axum, eine historische Stadt, die von Bergen und Hügeln umgeben ist und die Heimat einiger der ältesten Monumente und Ruinen des Landes ist.

Übernachtung: Sabean Hotel (F/M/A)

Tag 8: Archäologische und religiöse Schätze von Axum

Tag 8: Archäologische und religiöse Schätze von Axum

Am achten Tag steht ein ganztägiger Besuch der heiligen Stadt Axum auf dem Programm. Axum war einst die Hauptstadt des aksumitischen Reiches und ein bedeutender Wallfahrtsort. In der Kirche der Heiligen Maria wird der Legende nach die Bundeslade aufbewahrt, was einen Besuch besonders lohnenswert macht. Ein weiteres Highlight sind die Überreste alter Siedlungen und Klöster sowie die beeindruckenden aksumitischen Stelen. Der gesamte Tag steht uns zur Verfügung, um die historischen Schätze dieser bemerkenswerten Stadt aus der Frühgeschichte zu erkunden.

Übernachtung: Sabean Hotel (F/M/A)

Tag 9: Flug nach Lalibela und Besuch der weltberühmten Felsenkirchen

Tag 9: Flug nach Lalibela und Besuch der weltberühmten Felsenkirchen

Heute geht es per Inlandsflug von Axum nach Lalibela, einem wichtigen Wallfahrtsort der äthiopisch-orthodoxen Christen und Heimat der berühmten Felsenkirchen. Diese 11 monolithischen Kirchen, die in 23 Jahren Bauzeit von 16.000 Menschen aus dem Felsen herausgeschlagen wurden, zählen heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Tausende Pilger besuchen jedes Jahr diesen heiligen Ort. Am Nachmittag besuchen wir die erste Gruppe der eindrucksvollen Bauten.

Übernachtung: Old Abyssinia Lodge (F/M/A)

Tag 10: Wanderung zum Kloster Asheten Mariam und Kochkurs

Tag 10: Wanderung zum Kloster Asheten Mariam und Kochkurs

Am Morgen starten wir mit der Besichtigung des aktiven Bergklosters Asheten Mariam. Das relativ kleine Gebäude, welches in den Felsen geschlagen wurde, hat eine semi-monolithische Architektur und beherbergt eine Sammlung liebevoll gestalteter Kreuze. Vom Eingangsbereich aus genießen wir einen wundervollen Rundblick auf die Umgebung der geheimnisvollen Stadt. Am Nachmittag besuchen wir die zweite Gruppe der Felsenkirchen von Lalibela. Anschließend können wir auf Wunsch an einem äthiopischen Kochkurs teilnehmen und so die wunderbare lokale Kochkunst auf praktische Weise erlernen.

Übernachtung: Old Abyssinia Lodge (F/M/A)

Tag 11: Ganztägige Erkundung von Lalibela und Besuch des Nakuto Leab Klosters

Tag 11: Ganztägige Erkundung von Lalibela und Besuch des Nakuto Leab Klosters

An diesem Tag unternehmen wir einen ganztägigen Ausflug zu den verschiedenen Felsenkirchen von Lalibela, einschließlich der Kirche von Yemrehanna Christos und des Klosters von Nakuto Leab. Nach dem Frühstück machen wir uns zuerst auf den Weg zur Yemrehanna Christos Kirche, einem Juwel der spät-aksumitischen Architektur mit wunderschönen Fresken, die in einer Höhle eingebettet ist. Danach haben wir noch Zeit, um den Ortskern Lalibelas mit seinem lokalen Markt und einer Grundschule zu entdecken.

Übernachtung: Old Abyssinia Lodge (F/M/A)

Tag 12: Abschied von Äthiopien mit traditionellem Essen und Tanz

Tag 12: Abschied von Äthiopien mit traditionellem Essen und Tanz

Wir fliegen zurück nach Addis Abeba und nutzen die Gelegenheit für einen letzten Stadtbummel und Einkäufe auf dem Markt. Am Abend nehmen wir an einem besonderen Abschiedsessen im Yod Abyssinia Cultural Restaurant mit traditionellen folkloristischen Tänzen teil und lassen unsere Reise ausklingen. Abschließend bringen wir Sie rechtzeitig für Ihren Rückflug zum Flughafen von Addis Abeba. Hier verabschieden wir uns von Ihnen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese faszinierende Reise durch die kulturelle Vielfalt Äthiopiens gefallen hat und freuen uns darauf, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise (F/M/A)

Preise

Alle Preise verstehen sich in € pro Person exkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 65 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 6 %
    Nachhaltigkeit
  • 27 %
    Akwaba Afrika
  • 2 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Bildnachweis

Titelbild: Undine Bork I Bild: David Heidler I Bild: Bild: Bild: Bild: Bild: Bild: Undine Bork I Bild:Adam Jones CC BY-SA 2.0 Wikimedia I Bild: Bild: Bild:David Heidler I Bild: Undine Bork

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.