Dauer
16 Tage
Reiseziel
Äthiopien
Reisethema
Kultur
Reisecode
ETCU0316
Kultur
●●●●
Geheimtipp
●●●●
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Auf dieser Reise erkunden wir den weitgehend unberührten Westen Äthiopiens. Während im äthiopischen Hochland Kulturlandschaften bestehen, bietet der Westen Wildnis mit tropischen Wäldern und isoliert lebenden Bevölkerungsgruppen. Diese abenteuerliche Reise bietet Ihnen das Erlebnis eines unberührten Äthiopiens, einen mehrtägigen Aufenthalt bei den Surma, sowie mehrere Wanderungen durch verschiedene Landschaften wie Hochland, Kraterberge, Savanne und tropischen Urwald.

Mehr über das Land „Äthiopien“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Äthiopien

Tag 1: Abreise nach Äthiopien

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von dort geht es direkt mit Ethiopian Airlines nach Addis Abeba, wo Sie am frühen Morgen landen.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Addis Abeba

Tag 2: Ankunft in Addis Abeba

„Selam“ – Willkommen in Äthiopien! Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Citytour am Nachmittag. Bei Interesse kann ein soziales Projekt besucht werden, das von unseren lokalen Partnern unterstützt wird. Am Abend laden wir Sie auf ein traditionell äthiopisches Willkommensessen ein.

Übernachtung: Heyday Hotel (-/-/A)

Tag 3: Das Kloster von Debre Libanos

Tag 3: Das Kloster von Debre Libanos

Fahrt nach Debre Libanos. Am oberen Rand einer atemberaubenden, mehr als 1.000 m tiefen Schlucht machen wir Rast und beobachten verschiedene Greifvogelarten. Wir wandern zu einem terrassenförmigen Wasserfall und sehen von Affen bewohnte Felsvorsprünge. Am Nachmittag besuchen wir in Debre Libanos die achteckige Kirche mit den Glasmalereien des Künstlers Afework Tekle sowie das neu erbaute Museum, in welchem Kunstschätze des Klosters ausgestellt sind.

Übernachtung: Heyday Hotel (F/M/A)

Tag 4: Die heißen Quellen von Weliso

Tag 4: Die heißen Quellen von Weliso

Es geht weiter in Richtung Westen, wo wir zunächst den Menagesha Wald bei einer Wanderung erkunden. Die ältesten Bäume sind hier über 400 Jahre alt. Außerdem lassen sich wilde Tiere wie Guereza-Affen und Menelik-Buschböcke beobachten. Am Nachmittag erreichen wir den Ort Weliso, der bekannt ist für seine heißen Quellen und das Heilbad.

Übernachtung: Negash Lodge (F/M/A)

Tag 5: Wanderung am Wenchi Kratersee

Tag 5: Wanderung am Wenchi Kratersee

Wanderung: 5-6 Stunden
Tagesausflug zum nördlich gelegenen Kratersee Wenchi. Wir unternehmen eine Wanderung (optional als Reittour) durch die wunderschöne Natur. Vom Kraterrand geht es hinab zum Kratersee und danach durch ein bezauberndes Tal, mit mehreren heißen Quellen und klaren Bächen.

Übernachtung: Negash Lodge (F/M/A)

Tag 6: Wilde Kaffeewälder in Bonga

Tag 6: Wilde Kaffeewälder in Bonga

Fahrt nach Bonga und Halt in Jimma. Der nördliche Stadtteil war bis in das späte 19. Jhd. hinein die Hauptstadt des Königreichs Oromo. Wir besichtigen den alten Königs-Palast. Anschließend Fahrt nach Bonga, in dessen Umgebung sich die letzten großen primären Bergnebel- und Wildkaffeewälder Äthiopiens befinden.

Übernachtung: Coffee Land Hotel

Tag 7: Bonga

Tag 7: Bonga

Wir wandern vorbei an Kaffeeplantagen und sehen auch wilde Kaffeesträucher. Deutsche Naturschützer engagieren sich für diese Oase und streben eine nachhaltige Nutzung des Wildkaffees an. Beim Besuch einer Kaffeefabrik bekommen wir einen Einblick in die Abläufe der Kaffeebohnenverarbeitung und nehmen an einer landestypischen Kaffeezeremonie teil.

Übernachtung: Coffee Land Hotel (F/M/A)

Tag 8: Die Mutter aller Kaffeebäume

Tag 8: Die Mutter aller Kaffeebäume

Am Morgen wandern wir tief in den Dschungel Bongas zum ältesten Kaffeebaum der Welt – dem „Mother Coffee Tree“ - und dem nahe gelegenen Barta Wasserfall. Am Nachmittag geht es weiter westwärts, bis wir Mizan Teferi, die größte Stadt der Region, erreichen.

Übernachtung: Zalayesh Hotel (F/M/A)

Tag 9: Zu Gast bei den Surma

Tag 9: Zu Gast bei den Surma

Fahrt nach Kibish im Westomogebiet. Hier leben die Surma, welche für ihre Lippenteller, Donga-Stockkämpfe, Ziernarben und Körperbemalungen bekannt sind. Da sie noch immer weitgehend isoliert leben, haben sie ihre Traditionen bis heute größtenteils fortgeführt.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 10: Das Leben der Surma

Tag 10: Das Leben der Surma

Wir besuchen im Laufe des Tages mehrere Surma-Dörfer und erhalten einen Einblick in ihre Lebensweise und Traditionen. Die heiße Mittagszeit kann zum Entspannen im Camp oder für ein erfrischendes Bad im Fluss genutzt werden.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 11: Kibish – Mizan Teferi

Tag 11: Kibish – Mizan Teferi

Wir erleben die rituelle Bemalung der Männer am Fluss. Das Auftragen des bunten Gesteinsmehles kommt einem zauberhaften, rhythmischen Tanz gleich. Außerdem werden wir sehen, wie sich Kinder und Frauen mit Blüten schmücken. Anschließend Fahrt nach Mizan Teferi.

Übernachtung: Zalayesh Hotel (F/M/A)

Tag 12: Wanderung durch den Regenwald

Tag 12: Wanderung durch den Regenwald

Auf der Fahrt nach Tepi machen wir einen Halt, um den Regenwald zu erkunden. Die Region ist bekannt für die Honiggewinnung. Es gibt die Möglichkeit, ein Imkereiprojekt zu besichtigen, wobei man einen guten Einblick in die traditionelle und moderne Imkerei bekommt.

Übernachtung: Gästehaus (F/M/A)

Tag 13: Gambela

Tag 13: Gambela

Morgendlicher Spaziergang zum Wasserfall und Fahrt nach Gambela, der westlichsten Stadt Äthiopiens am Ufer des Baro-Flusses. Wir durchqueren landschaftlich schöne und stark bewaldete Gegenden mit kleinen Dörfern. Bei einem Spaziergang am Flussufer sehen wir die Überreste der alten Anlandungsstellen des ehemaligen Binnenhafens für Handelsschiffe.

Übernachtung: Ethiopia Hotel (F/M/A)

Tag 14: Zu Gast bei den Nuer und Anuak

Tag 14: Zu Gast bei den Nuer und Anuak

Wir besuchen entlang des Flusslaufes je ein Dorf der Nuer und Anuak und können Einblicke in die verschiedenen Lebenswelten erhalten. Die Nuer sind Viehhirten und bekannt für ihren Narbenschmuck auf Brust, Bauch und im Gesicht sowie ihren aus Elfenbein und Messing gefertigten Körperschmuck. Die Anuak leben vorwiegend vom Fischfang.

Übernachtung: Ethiopia Hotel (F/M/A)

Tag 15: Abreise ab Addis Abeba

Tag 15: Abreise ab Addis Abeba

Flug nach Addis Abeba und optional Marktbesuch. Am Abend lassen wir die Reise bei einem traditionellen äthiopischen Abendessen ausklingen, bevor wir uns am Flughafen verabschieden und Ihnen eine gute Reise wünschen.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 16: Willkommen zu Hause

Tag 16: Willkommen zu Hause

Wohlbehalten landen Sie am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat die Reise ins Zeitalter der äthiopischen Kaiser und Hochkulturen gefallen und freuen uns, Sie bald wieder in Afrika begrüßen.

Ende der Reise

Preise

2020

2-3 Personen4-5 Personen6-10 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 18.03.5.200,-3.950,-3.500,-350,-
19.03. - 11.04.5.350,-4.050,-3.650,-350,-
01.09. - 27.11.5.200,-3.950,-3.500,-350,-
28.11. - 31.12.5.350,-4.050,-3.650,-350,-

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.