Dauer
20 Tage
Reiseziel
Uganda
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
UGNA0120
Abenteuer
●●●
Safari
●●●●
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Erleben Sie die Schätze Ugandas, frei und ungebunden am eigenen Steuer. Selbstfahren in Uganda ist nicht nur einfach und bequem, es ermöglicht Ihnen auch, die sogenannte „Perle Afrikas“ individuell und in selbstbestimmtem Tempo zu erkunden. Von den majestätischen Berggorillas im zentralafrikanischen Regenwald über die trockenen Savannenlandschaften im Nordosten bis zu den malerischen Seen des Südens hält diese Tour alles für Sie bereit, was das vielseitige Land zu bieten hat.

Mehr über das Land „Uganda“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Uganda

Tag 1: Abreise nach Uganda

Ihr Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es über Nacht mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba nach Entebbe.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Entebbe

Tag 2: Ankunft in Entebbe

„Tukusanyukidde“ – Willkommen in Uganda! Am Flughafen werden Sie begrüßt und zu Ihrem Hotel in Kampala gefahren. Hier können Sie sich von der langen Anreise erholen.

Übernachtung: Cassia Lodge (-/-/-)

Tag 3: Über Jinja zu den Sipi Falls

Tag 3: Über Jinja zu den Sipi Falls

Heute haben Sie eine längere Strecke vor sich, weshalb Sie sich nach der Übernahme Ihres Mietwagens schon möglichst zeitig auf den Weg machen sollten. Unterwegs können Sie auf dem Weg nach Jinja am Mabira Forest eine Rast einlegen, um die lokalen Tee- und Zuckerrohrplantagen zu besuchen. In Jinja, an der Quelle des Nils, können Sie optional eine Bootsfahrt unternehmen. Im Anschluss geht die Fahrt weiter in Richtung der Sipi-Wasserfälle am Rand des Mount-Elgon-Nationalparks. Angekommen in Ihrer Unterkunft, können Sie sich von der langen Fahrt bei einem kühlen Getränk erholen und den aufregenden Tag Revue passieren lassen.
ca. 285 km - ca. 6 Stunden

Übernachtung: Rafiki Lodge (F/-/A)

Tag 4: Wandern an den Sipi Falls

Tag 4: Wandern an den Sipi Falls

Am Vormittag startet unsere geführte Wanderung zu den wunderschönen Sipi Falls, die sich vor Ihnen eindrucksvoll tosend in die Tiefe stürzen. Bei unserer Tour durchqueren wir traumhaft grüne Landschaften, kommen vorbei an kleinen Bauernhöfen und genießen herrliche Aussichten. Die Intensität der Wanderung richtet sich dabei nach Ihrem Wunsch und Ihrer Ausdauer. Die prächtige und bergige Landschaft am Rande des Mount-Elgon-Nationalparks wird aufgrund ihrer außerordentlichen fruchtbaren Böden von der lokalen Bevölkerung genutzt, um verschiedene landwirtschaftliche Produkte wie Mais, Bohnen, Kartoffeln, Bananen und auch Arabica Kaffee anzubauen, für welchen diese Region besonders berühmt ist.

Übernachtung: Rafiki Lodge (F/-/A)

Tag 5: Zu Gast bei den Karamojong

Tag 5: Zu Gast bei den Karamojong

Weiter geht es nach Moroto. Unterwegs machen Sie einen Stopp am Pian-Upe-Wildreservat und entdecken Wildkatzen, Antilopen und Büffel. In Ihrem Camp erhalten Sie bei einem Besuch des Karamojong Museums und des Ateker Kulturzentrums einen Einblick in die kulturelle Geschichte der regionalen Bevölkerung.

Ca. 200 km – 4 Stunden

Übernachtung: Karamoja Safari Camp (F/-/A)

Tag 6 & 7: Safari im Kidepo-Valley-Nationalpark

Tag 6 & 7: Safari im Kidepo-Valley-Nationalpark

Brechen Sie früh auf, um Kurs auf eine der abgelegensten und zugleich schönsten Regionen Ugandas zu nehmen. Heute geht es weiter zum vielleicht bestgehütetsten Geheimnis Ostafrikas - dem Kidepo-Valley-Nationalpark. Der Nationalpark gilt als einer unberührtesten weltweit. Über 500 Vogelarten findet man hier neben etwa 80 Säugetierarten, von denen fast die Hälfte nirgendwo anders in Uganda vorkommt. Dazu gehören Karakal, Erdwolf oder die Streifenhyäne. Auch Löwen, Elefanten, Leoparden, Geparden, Giraffen und etliche Antilopenarten haben hier ihr Zuhause. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie durch den Ort Kotido, welcher als „größtes Dorf Ostafrikas“ bekannt ist. Hier können Sie auf Wunsch an einer optionalen Dorfführung teilnehmen und das ländliche Leben im Norden Ugandas kennenlernen. Dann geht es weiter zum Nationalpark, den Sie am frühen Abend erreichen und am nächsten Tag ausgiebig erkunden können.

Ca. 255 km - 5 Stunden

Übernachtung: Kidepo Savannah Lodge (F/-/A)

Tag 8: Gulu

Tag 8: Gulu

Auf dem Weg zum Parkausgang sehen Sie womöglich weitere Tiere, unter Ihnen bunte Vögel und Reptilien, die die gestrige Route eher selten aufsuchen. Weiter geht es nach Gulu.

Ca. 240 km – 4 ½ Stunden

Übernachtung: Dove's Nest (F/-/A)

Tag 9 & 10: Murchison-Falls-Nationalpark

Tag 9 & 10: Murchison-Falls-Nationalpark

Es geht zum majestätischen Weißen Nil, wo Sie nach Ihrer Ankunft entspannen können. Halten Sie bei einer Safari Ausschau nach Löwen, Elefanten, Büffeln, der seltenen Rothschild-Giraffe, Nilkrokodilen und Nilpferden. Besonders eindrucksvoll ist die Bootsfahrt zu den Wasserfällen, wo sich der Nil in einer engen Schlucht 40 m in die Tiefe stürzt.

Ca. 120 km – 2 Stunden

Übernachtung: Fort Murchison Lodge (F/-/A)

Tag 11: Blick auf die Murchison Falls

Tag 11: Blick auf die Murchison Falls

Fahren Sie zum Oberlauf der Fälle, wo Sie die schiere Naturgewalt aus einer völlig neuen Perspektive erleben. Anschließend durchqueren Sie den Park in südliche Richtung nach Hoima.

Ca. 150 km – 3 ½ Stunden

Übernachtung: Hoima Cultural Lodge (F/-/A)

Tag 12 & 13: Schimpansen im Kibale-Forest-Nationalpark

Tag 12 & 13: Schimpansen im Kibale-Forest-Nationalpark

Der Kibale-Wald gilt als einer der schönsten tropischen Regenwälder weltweit. Neben Schimpansen können wir hier Stummelaffen, grüne Meerkatzen und andere Primaten erleben. Optional unternehmen Sie eine Nachtwanderung, um die nachtaktiven Tiere zu entdecken, die anderen Besuchern verborgen bleiben. Am zweiten Tag wartet auf Sie das Schimpansen-Trekking und Sie können am Nachmittag optional die einzigartige Sumpflandschaft von Bigodi bei einer Wanderung erkunden. Ca. 235 km – 4 ½ - 5 Stunden

Übernachtung: Kibale Forest Camp (F/-/A)

Tag 14 & 15: Gorillas im Bwindi-Impenetrable-Nationalpark

Tag 14 & 15: Gorillas im Bwindi-Impenetrable-Nationalpark

Vorbei an imposanten grünen Hügeln und weiten Tälern erreichen Sie Rushaga und können den Tag entspannt ausklingen lassen. Am nächsten Morgen wandern Sie durch den dichten Regenwald, auf der Suche nach den sanften Berggorillas, die zumeist in Bodennähe sitzen und uns blätterkauend zur Kenntnis nehmen.

Ca. 350 km – 6 ½ Stunden

Übernachtung: Rushaga Gorilla Camp (F/-/A)

Tag 16: Entspannung am Bunyonyisee

Tag 16: Entspannung am Bunyonyisee

Lassen Sie die Seele baumeln und genießen Sie das vergleichsweise mildere Wetter des Südens. Optional leihen Sie sich ein Kanu aus und erkunden das strahlend blaue Wasser.

Ca. 50 km – 2 Stunden

Übernachtung: Arcadia Cottages (F/-/A)

Tag 17: Vogelparadies Lake-Mburo-Nationalpark

Tag 17: Vogelparadies Lake-Mburo-Nationalpark

Gestalten Sie den Tag nach Ihrer Ankunft flexibel und lassen Sie den Tag bei einer romantischen Bootsfahrt auf dem Mburosee ausklingen.

Ca. 210 km – 4 Stunden

Übernachtung: Rwakobo Rock (F/-/A)

Tag 18: Ein letztes Mal auf Safari

Tag 18: Ein letztes Mal auf Safari

Sie halten Ausschau nach Zebras, Impalas, Warzenschweinen und Antilopen. Mit etwas Glück ist Ihnen sogar ein Schnappschuss von einem der seltenen Leoparden vergönnt. Anschließend geht es zurück nach Entebbe – unterwegs passieren Sie den Äquator.

Ca. 220 km – 4 ½ Stunden

Übernachtung: Pineapple Guest House (F/-/-)

Tag 19: Heimreise ab Entebbe

Tag 19: Heimreise ab Entebbe

Optional können Sie das Uganda Wildlife Education Center besuchen, bevor Sie zum Flughafen fahren und den Mietwagen abgeben. Wir verabschieden uns von Ihnen und wünschen eine gute Heimreise.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 20: Willkommen zu Hause

Tag 20: Willkommen zu Hause

Wohlbehalten landen Sie am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat der facettenreiche Einblick in die Schätze Ugandas gefallen und freuen uns, wenn wir Sie wieder in Afrika begrüßen dürfen.

Ende der Reise

Preise

2021

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 25.06.4.500,-4.300,-4.250,-700,-
26.06. - 15.08.4.800,-4.600,-4.500,-700,-
16.08. - 10.12.4.500,-4.300,-4.200,-700,-
24.11. - 31.12.4.700,-4.500,-4.400,-700,-

Alle Preise verstehen sich in Euro pro Person inklusive internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Aufpreis Toyota Landcruiser mit Aufstelldach 600,-. Abreise täglich möglich.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 40 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 18 %
    Nachhaltigkeit
  • 17 %
    Flug inkl. Steuern
  • 24 %
    Akwaba Afrika
  • 1 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Flug inkl. Steuern

Flug inklusive Steuern beinhaltet die Kosten, die bei der An- & Abreise mit dem Flugzeug entstehen und ggf. einem Zug-zum-Flug Ticket entstehen.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bildnachweis

TitelbildBild: David Heidler | Bild | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild | Bild: Uganda Tourism Board | Bild | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Uganda Tourism Board | Bild: Rachel Strohm / Quelle / CC BY-ND 2.0 | Bild | Bild: Ethiopian Airlines

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.