Dauer
10 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Safari
Reisecode
TZNA0110
Safari
●●●●●
Komfort
●●●
  • Privatreise

Werden Sie Zeuge der großen Migration - der weltgrößten Wanderung von Säugetieren. Mit etwas Glück erleben wir ein River-Crossing der Gnu und Zebraherden und erleben des Kreislaufs des Lebens hautnah. Mit einem privaten Guide sind wir äußerst flexibel und können so die Pirschfahrten nach unserem ganz eigenen Rhythmus gestalten.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Tansania

Tag 1: Ankunft in Tansania

„Karibu“ – Willkommen in Tansania! Wir holen Sie bei der Ankunft am Kilimandscharo International Airport ab und heißen Sie in Tansania ganz herzlich willkomen. Danach fahren wir zusammen zu Ihrer ersten Unterkunft am Rande des Arusha-Nationalparks. Hier können Sie sich vom Flug erholen und stimmen sich schonmal auf das Abenteuer der nächsten Tage ein.

Übernachtung: African View Lodge (-/-/A)

Tag 2: Aktiv im Arusha-Nationalpark

Tag 2: Aktiv im Arusha-Nationalpark

Heute verbringen wir den gesamten Tag im Arusha-Nationalpark, dem - so die Meinung vieler - landschaftlich schönsten Nationalpark im Norden Tansanias. Neben einer spannenden Safari mit dem Geländewagen wandern wir auch an den unteren Hängen des erloschenen Vulkanes Mount Meru und den Ngurdoto-Krater und entdecken viele Wildtiere. Am Abend kehren wir zurück zur Lodge.

Übernachtung: African View Lodge (F/M/A)

Tag 3 & 4: Safari entlang des Tarangire-Flusses

Tag 3 & 4: Safari entlang des Tarangire-Flusses

Nach dem Frühstück fahren wir durch die quirlige Metropole Arusha, bevor wir gegen Mittag den Tarangire-Nationalpark erreichen. Den Rest des Tages und der gesamte nächste Tag steht uns für aufregende Tierbeobachtungen zur Verfügung. Der Tarangire-Nationalpark begeistert nicht nur durch seine hohe Elefantendichte, sondern auch durch seine Vielzahl von anderen Tierarten. Großkatzen lassen sich hier gerne durch die Linse des Fotoapparates beobachten. Das Buschcamp befindet sich im Herzen des Parks und so schlafen Sie zu den Geräuschen der Wildnis ein.

Übernachtung: Tarangire View Camp (F/M/A)

Tag 4: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Tag 4: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Am Morgen begeben wir uns auf eine Safari im Lake-Manyara-Nationalpark, am Rand des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Der Lake-Manyara-Park wird vom gleichnamigen See dominiert und bietet auf kleinem Raum eine unglaubliche Artenvielfalt an Flora und Fauna – der perfekte Kontrast zur eher trockenen Savanne der Vortage und ein sehr guter Ort, um Flusspferde zu beobachten.

Übernachtung: Pembeni Rhotia (F/M/A)

Tag 6: Im Ngorongoro-Krater

Tag 6: Im Ngorongoro-Krater

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir hinunter in den Ngorongoro-Krater, der bereits seit 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Hier finden wir nicht nur die höchste Raubtierdichte Afrikas, sondern auch einen enormen Reichtum an Zebras, Gnus, Elefanten und sogar Flusspferde sowie Nashörner. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt verlassen wir den Krater wieder und setzen die Fahrt in Richtung Serengeti fort, wobei wir auf unserem Weg auch viel Wild zu sehen bekommen werden. Am Naabi-Hill-Gate haben Sie einen traumhaften Ausblick auf die schier endlosen Weiten der Serengeti.

Übernachtung: Narudi Tented Camp (F/M/A)

Tag 7: In der zentralen Serengeti

Tag 7: In der zentralen Serengeti

Heute entdecken wir die zentrale Serengeti um Seronera. Dabei werden wir sehr wahrscheinlich auch sehr viele Löwen und mit etwas Glück auch Leoparden und Geparden entdecken. Bei einer Pirschfahrt in Richtung Süden steigt die Wahrscheinlichkeit eines der wenigen Nashörner der Serengeti zu entdecken. Zum Sonnenuntergang kehren wir zurück ins Camp und lassen den Tag Revue passieren. Zwischen all den Highlights sollten Sie nicht vergessen, den Akku Ihrer Kamera wieder aufzuladen!

Übernachtung: Narudi Tented Camp (F/M/A)

Tag 8 & 9: Am Mara-Fluss

Tag 8 & 9: Am Mara-Fluss

Wir fahren weiter zum letzten Highlight dieser Reise: Der Safari am Marafluss im Norden der Serengeti. Jedes Jahr durchqueren hunderttausende Gnus und Zebras die gefährlichen Fluten auf dem Weg zum saftigen Weideland in Kenia. Wir warten in sicherer Entfernung zum Fluss, um die Tiere nicht zu verschrecken. Doch mit etwas Glück sehen wir die ersten Tiere auf der gegenüberliegenden Uferseite - die Überquerung hat begonnen! Wir pirschen uns an nahe ans Ufer und werden Zeuge eines einmaligen Spektakels: Tiere die in blinder Panik durch den Fluss schwimmen und Krokodile die auf ihr Festessen warten. In der Luft kreisen die Geier und warten ihrerseits auf Nahrung.

Bitte denken Sie daran: Die Natur ist nicht vorhersehbar, und ein River Crossing kann nicht garantiert werden. Doch selbst wenn die Flussüberquerung ausbleibt, werden wir viele spannende Tiersichtungen erleben.

Übernachtung: Mara Kati Kati Camp (F/M/A)

Tag 10: Heimreise

Tag 10: Heimreise

Jede Reise muss einmal zu Ende gehen, und so heißt es Abschied nehmen. Vom Kogatende Airstrip fliegen Sie mit einer kleinen Propellermaschine zurück zum Flughafen Kilimandscharo, von wo Sie Ihre Heimreise antreten. Wir wünschen „Safari njema“ - wie wäre es mit einer Verlängerung auf der Gewürzinsel Sansibar?

Flug: Auric Air (F/M/-)

Preise

2021

2 - 3 Personen4+ PersonenEZ-Zuschlag
01.07. - 11.10.4.450,-3.750,-700,-
12.10. - 24.10.4.400,-3.700,-700,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person exkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Optionen für Privatreisen

Sansibar-Verlängerung

4-tägiger Reisebaustein mit Übernachtungen in Mittelklasse-Unterkunft

Sansibar-Verlängerung

Entspannen Sie nach der aufregenden Reise im Norden Tansanias auf der Gewürzinsel Sansibar. Baden Sie im türkisblauen Indischen Ozean und genießen Sie die endlosen perlweißen Sandstrände.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 53 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 24 %
    Nachhaltigkeit
  • 22 %
    Akwaba Afrika
  • 1 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.