Dauer
15 Tage
Reiseziel
Ghana
Reisethema
Natur
Reisecode
GHCU0415
Kultur
●●●●●
Begegnung&Kultur
●●●
  • Privatreise

Erleben Sie die kulturelle und natürliche Vielfalt Ghanas hautnah und authentisch. Dicht an Land und Leuten erkunden Sie mit uns eines der freundlichsten Länder Afrikas, erleben herzliche Gastfreundschaft und begegnen Menschen auf Augenhöhe. Ghana überrascht und begeistert Afrikareisende und Neulinge gleichermaßen und ist der beste Beweis, dass Afrika mehr zu bieten hat als nur Safari.

Mehr über das Land „Ghana“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Ghana

Fischerboote in Accra

Am Internationalen Flughafen begrüßen wir Sie ganz herzlich und heißen Sie mit einem kräftigen „Akwaaba“ willkommen. Im Anschluss bringen wir Sie in Ihre Unterkunft, wo Sie die Gelegenheit haben, sich von der Anreise zu erholen.

Übernachtung: Somewhere Nice (-/-/-)

Tag 2: Accra

Auf einem lokalen Markt

Nach einem entspannten Frühstück am Morgen erkunden wir gemeinsam den ältesten Teil Accras. Die Viertel James Town und Usher Town entstanden im 17. Jahrhundert als Fischerdörfer und wuchsen rasch als die Briten die Kolonialhauptstadt von Cape Coast hierher verlegten. Dabei erhalten wir einen Blick in den Alltag und sehen einige der historischen Gebäude wie den Leuchtturm und das „Brazil House“. Dann geht es zu den berühmten Sarg-Workshops der Ga. Hier erfahren wir mehr über die Herstellung und Hintergründe sogenannter Fantasiesärge. Diese speziellen handgefertigten Särge nehmen die Form von den Aspekten aus dem Leben des Verstorbenen an. Seien es Früchte, Tiere, Autos oder auch Cola-Dosen an - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Der Rest des Tages steht zur freien Gestaltung.

Übernachtung: Somewhere Nice (F/-/-)

Tag 3: Besuch des Gemeinschaftsprojekts Kokonte-Kpedzi

Bootstour auf dem Volta

Von Ghanas Hauptstadt geht es weiter nach Akosombo. Im Land der Krobo machen wir einen Zwischenstopp bei Kokonte Kpedzi, einem Gemeinschaftsprojekt, das sich auf die Entwicklung und Verbesserung der Lebensbedingungen der lokalen Gemeinschaft konzentriert. Das Projekt umfasst verschiedene Aspekte wie Bildung, Gesundheit, Infrastruktur und nachhaltige Entwicklung. Dort machen wir einen Spaziergang durch die Gemeinde. Außerdem machen wir eine Bootsfahrt. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise fort und bringen Sie zu Ihrem Hotel, wo Sie den Sonnenuntergang am wunderschönen Strand von Dzita genießen können. Lassen Sie sich von den goldenen Sonnenstrahlen verzaubern!

Übernachtung: Meet Me There (F/-/-)

Tag 4: Gemeinschaftsprojekt - Avu Lagoon

Auf dem Weg zur Cashew Village Lodge

Nach dem Frühstück besuchen wir das Gemeinschaftsprojekt Avu Lagoon. Wir erkunden das malerische Dorf Bludo, das für seine Bambus-Gin-Destillerie bekannt ist. Danach werden wir von einem talentierten Bootsführer durch die Bäche und Kanäle zur wunderschönen Lagune begleitet, wo wir die einzigartige Flora und Fauna bewundern können. Sie erfahren mehr über die Naturschutzarbeit der Gemeinde und haben die Möglichkeit, die lokale Kultur zu erleben und mehr über die Traditionen und Lebensweise der Ewe in Avu Lagoon zu erfahren.
Am Nachmittag besuchen wir das Fort Prinzenstein und den ehemaligen Sklavenmarkt von Atokor sowie den Leuchtturm von Woe, den ältesten seiner Art.
Am Ende des Tages kehren wir ins Hotel zurück, um uns auszuruhen und Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Übernachtung: Meet Me There (F/-/-)

Tag 5 & 6: Volta-Region

Pause beim Wandern

Heute verlassen wir Dzita und fahren mit Zwischenstopp in Amedzofe oder Woadze Tastoe nach Liate Wote, wo wir die nächsten zwei Tage verbringen werden.. In Amedzofe, der höchstgelegenen Siedlung in Ghana, entdecken wir die atemberaubenden Avatime Berge. Der Mount Gemi ist die zweithöchste Bergkuppe des Landes, umgeben von tropischen Wäldern mit einer Vielfalt an Schmetterlingen und Vögeln lädt Mt. Gemi zum erkunden ein. Auch einige Überreste deutscher Kolonien sind hier zu finden. Ein zweiter möglicher Stopp ist das Dorf Woadze Tsatoe, in welchem wir die Batikfärbung von ghanaischen Stoffen kennenlernen. Bei einem Workshop versuchen Sie sich selbst an der Färbung und Bedruckung der Stoffe und können kleine Mitbringsel erwerben.
Der zweite Tag steht zur freien Verfügung, um die wunderschöne Natur der Volta Region zu erkunden. Der Mt. Adjafato ist mit nur 885 Metern der höchste Berg Ghanas. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Landschaft. Außerdem gibt es einige Höhlen, Flüsschen und kleine Wasserfälle zu entdecken. Alternativ können Sie die umliegenden Dörfern einen Besuch abstatten, um Land und Leute näher kennen zu lernen.

Übernachtung: Tagbo Falls Lodge (F/-/-)

Tag 7: Lebensfrohes Tamale

Herrlicher Ausblick auf die weite Landschaft

Das Ziel unserer heutigen Fahrt ist die Hauptstadt der nördlichen Region, Tamale. Während der Fahrt können wir beobachten, wie sich die Landschaft von tropischen Wäldern zu flacher Savanne und Mischwäldern verändert. Tamale ist eine vielfältige und lebensfrohe Stadt. Hier besuchen wir den zentralen Markt, die Nachbarschaft der zentralen Moschee und ein Township, in welchem Lederprodukte hergestellt werden.

Übernachtung: Dawadawa Lodge (F/-/-)

Tag 8 - 10: Im Umland von Karimenga

Alltag in Karimenga

Wir verbringen die nächsten drei Tage im Umland von Karimenga und erleben das Dorfleben im nördlichen Ghana. Dabei besuchen wir auch ein traditionelles Dorf der Dagomba und die Herdentreiber der Fulani sowie einen Bio-Bauernhof. Auf einer geführten Kräutertour können wir mehr über die traditionelle Medizin der Einheimischen lernen, bevor wir mit dem Fahrrad auf eigene Faust die Umgebung erkunden. Wir laden Sie herzlich ein, beim Programm „Nurses on Tour“ mit uns aktiv zu werden und bei der Verteilung von Moskitonetzen und Medikamenten zu helfen. Neben vielen weiteren Alternativen bietet sich auch ein Ausflug zur nahen Stadt Bongo an, die berühmt für ihre mächtigen Affenbrotbäume und ausgefallene Architektur ist.

Übernachtung: Green House (F/-/-)

Tag 11: Projektbesuch in Nkoranza

Straßenszene in Ghana

Heute geht es wieder nach Süden mit Halt bei den Kintampofällen, wo wir uns im kühlen Wasser erfrischen können. Unser heutiges Etappenziel Nkoranza ist Teil eines besonderen Hilfsprojektes. Hier wird Kindern mit geistiger Behinderung, die von Ihren Familien verstoßen wurden, ein neues Heim gegeben. Sie haben Anteil am Alltag der Kinder und unterstützen mit Ihrem Aufenthalt die Arbeit der Organisation.

Übernachtung: Hand in Hand Guesthouse (F/-/-)

Tag 12: Die bunte Ashanti-Kultur

Vogel im Bobiri-Waldreservat

Es geht weiter zum Bobiri Forest, einem der letzten ursprünglichen Wälder Ghanas. Unterwegs besuchen wir das Monkey Sanctuary sowie die zwei Dörfer Ntonso und Adawaomase, die berühmt sind für ihre Kente- und Adinkrastoffe- ein wichtiger Bestandteil der Ashanti-Kultur. Erkunden Sie den umgebenden Wald oder genießen Sie die abgeschiedene Stille in der Forest Lodge.

Übernachtung: Bobiri Forest Reserve (F/-/-)

Tag 13: Besuch des St. George Castle

Sonnenuntergang am Strand

Der Tag beginnt mit einer morgendlichen Wanderung durch den Wald und einer Fahrt nach Assin Manso, dem Endpunkt des sogenannten „Slave Trails“. Bei einem Besuch des St. George Castle in Elmina,dem ältesten kolonialen Gebäude südlich der Sahara, lernen Sie mehr über dieses imperialistische Kapitel der Geschichte. Das Fort gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Übernachtung: Ko-Sa Beach Resort (F/-/-)

Tag 14: Koloniale Spuren in Elmina

Palmen an der Küste

Heute können Sie Ihren Tag frei gestalten. Genießen Sie das Strandleben und lassen Sie die vergangenen Tage auf sich wirken. Wenn Sie etwas erleben möchten lädt Elmina mit ihrem Markt, dem Fischereihafen und den reichverzierten traditionellen Posuban-Schreinen zu weiteren Erkundungen ein. Optional können Sie auch an einem ghanaischen Batik-Workshop teilnehmen.

Übernachtung: Ko-Sa Beach Resort (F/-/-)

Tag 15: Heimreise ab Accra

Blick auf Accra

Nach dem Frühstück fahren wir, mit einem optionalen Halt am Cape Coast Castle, nach Accra. Hier haben Sie noch etwas Zeit, um ein paar kleine Souvenirs zu erstehen, bevor wir Sie zum Flughafen bringen. Wir wünschen Ihnen „Nantew yiye“ – eine gute Reise!

Ende der Reise (F/-/-)

Preise

Alle Preise verstehen sich in € pro Person ohne internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 67 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 2 %
    Nachhaltigkeit
  • 28 %
    Akwaba Afrika
  • 3 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.