Dauer
15 Tage
Reiseziel
Uganda
Reisethema
Kultur
Reisecode
UGCU0115
Kultur
●●●●
Natur
●●●
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Uganda hat weitaus mehr zu bieten als „nur“ Gorillas. Der Norden des Landes ist genauso wunderschön, wie unbekannt. Auf dieser Reise führen wir Sie zu den imposanten Sipi Wasserfällen am Mount Elgon, weihen Sie in die Geheimnisse des Kaffees ein, besuchen das Hirtenvolk der Karamojong und gehen auf Pirschfahrt in einer der schönsten Safaridestinationen Afrikas – lassen Sie sich von unserem Geheimtipp überraschen.

Mehr über das Land „Uganda“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Uganda

Im Flugzeug über Afrika

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es über Nacht mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba nach Entebbe.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Entebbe

Tag 2: Ankunft in Entebbe

„Tukusanyukidde“ – Willkommen in Uganda! Bei Ankunft am internationalen Flughafen von Entebbe werden Sie von unserem Team begrüßt und zum Hotel in Kampala gefahren. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung und können sich von der Anreise erholen.

Übernachtung: Cassia Lodge (-/-/-)

Tag 3: Fahrt zum Mount Elgon

Tag 3: Fahrt zum Mount Elgon

Heute haben wir eine längere Strecke vor uns, weshalb wir uns schon möglichst zeitig auf den Weg machen sollten. Unsere Fahrt führt uns durch das Landesinnere in Richtung Osten zum Rande des Mount-Elgon-Nationalparks. Hier können wir uns in unserer Lodge von der längeren Fahrt erholen und den Tag entspannt am Pool der schönen Gartenanlage ausklingen lassen.

Übernachtung: Mbale Resort Hotel (F/M/A)

Tag 4: Unterwegs am Mount Elgon

Tag 4: Unterwegs am Mount Elgon

Es heißt, dass der an der Grenze zwischen Uganda und Kenia gelegene Mount Elgon der oberflächenmäßig größte erloschene Vulkan der Welt ist. Bei einer halbtägigen Wanderung durchqueren wir den umliegenden dichten Regenwald, begegnen den schwarz-weißen Stummelaffen, Baumschliefern und können zahlreiche Vogelarten beobachten, wie die majestätischen Nashornvögel und blauschimmernden Riesenturakos. Je nach Ausdauer dauert diese Wanderung maximal sechs Stunden. Auf Wunsch kann vor Ort ein Träger dazugebucht werden.
Anschließend geht die Fahrt ein kleines Stück weiter nördlich in Richtung der Sipi Wasserfälle. Hier kehren wir in unserer Lodge ein und lassen den Abend entspannt ausklingen.

Übernachtung: Rafiki Lodge (F/M/A)

Tag 5: Wanderung und Kaffeetour an den Sipi Wasserfällen

Tag 5: Wanderung und Kaffeetour an den Sipi Wasserfällen

Nach einem gemütlichen Frühstück machen wir uns auf den Weg für einen Tagesausflug zu den wunderschönen, in der bergigen Landschaft am Rande des Mount-Elgon-Nationalparks gelegenen Sipi Wasserfällen. Bei einer Wanderung durch die Gegend um Kapchorwa durchqueren wir die fruchtbare Landschaft, in der die lokale Bevölkerung vor allem Mais, Bohnen und Kartoffeln, aber auch den für dieses Areal berühmten Arabica Kaffee anbaut. Nachdem wir die Aussicht auf die Wasserfälle genießen konnten, erfahren wir bei einer Kaffeetour mehr über den Anbau und die Verarbeitung der muntermachenden Bohne.

Übernachtung: Rafiki Lodge (F/M/A)

Tag 6: Das Land der Karamojong

Tag 6: Das Land der Karamojong

Die Reise geht weiter und führt uns nördlich in das faszinierende Land der Karamojong, das noch immer wenig touristisch erschlossen ist. Hier werden wir auf einer Wanderung den Mount Moroto erkunden, in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung treten, die in Kleidung und Lebensweise den Massai ähneln und können die Aussichten der bergigen Vulkanlandschaft genießen.

Übernachtung: Karamoja Safari Camp (F/M/A)

Tag 7: Zu Gast bei den Karamojong

Tag 7: Zu Gast bei den Karamojong

Wir besuchen eine Karamojong-Dorfgemeinschaft, auch bekannt als Manyatta. Dabei lernen wir mehr über das reiche kulturelle Erbe und die langgepflegten Traditionen der halbnomadisch lebenden Karamojong. Danach geht es weiter zum vielleicht bestgehütetsten Geheimnis Ostafrikas - dem Kidepo-Valley-Nationalpark. Der Nationalpark gilt als einer der unberührtesten weltweit. Über 500 Vogelarten findet man hier neben etwa 80 Säugetierarten, von denen fast die Hälfte nirgendwo anders in Uganda vorkommt. Dazu gehören Karakal, Erdwolf oder die Streifenhyäne. Auch Löwen, Elefanten, Leoparden, Geparden, Giraffen und etliche Antilopenarten haben hier ihr Zuhause. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie durch den Ort Kotido, welcher als „größtes Dorf Ostafrikas“ bekannt ist. Hier können Sie auf Wunsch an einer optionalen Dorfführung teilnehmen und das ländliche Leben im Norden Ugandas kennenlernen. Dann geht es weiter zum Nationalpark, den Sie am frühen Abend erreichen.

Übernachtung: Kidepo Savannah Lodge (F/M/A)

Tag 8: Safari im Kidepo-Valley-Nationalpark

Tag 8: Safari im Kidepo-Valley-Nationalpark

Während unserer ausgiebigen Pirschfahrten erkunden wir eines der bestgehüteten Geheimnisse Ugandas. Der verhältnismäßig nur wenig von Touristen besuchte Park beheimatet eine Vielzahl an Wildtieren wie Elefanten, Zebras, Giraffen, Hyänen, Warzenschweinen, Schakalen und Löwen. In der weit ausgedehnten Tallandschaft können Sie die Tiere ungestört beobachten. Die meisten Pirschfahrten können entlang des Narus Valley unternommen werden, da sich hier die Tiere des Parks fast das ganze Jahr über versammeln und aus nächster Nähe betrachtet werden können.

Übernachtung: Kidepo Savannah Lodge (F/M/A)

Tag 9: Fußpirsch im Kidepo-Valley-Nationalpark

Tag 9: Fußpirsch im Kidepo-Valley-Nationalpark

Am frühen Morgen gehen wir auf eine Fußpirsch und erleben die Tierwelt des Nationalparks aus einer anderen Perspektive. In den Morgenstunden sind viele der tierischen Bewohner noch wesentlich aktiver als in der prallen Mittagssonne. Wir erleben die einmalige Natur des Kidepo mit seinen weitläufigen Gras- und Buschsavannen. Zum Abend hin machen wir eine abschließende Safari und sehen mit etwas Glück die schläfrigen Löwen, die sich vor ihrer nächsten nächtlichen Jagd ausruhen.

Übernachtung: Kidepo Savannah Lodge (F/M/A)

Tag 10: Fahrt nach Gulu

Tag 10: Fahrt nach Gulu

Nach dem Frühstück liegt die lange Fahrt nach Gulu vor uns. Die Stadt wurde im Bürgerkrieg stark beeinträchtigt. Unsere lokalen Partner unterstützen hier vor allem Frauengruppen und deren Familien mit Aufbauprojekten in der Region. Wir lernen das alltägliche Leben in Norduganda kennen und begegnen den Bewohnern auf Augenhöhe.

Übernachtung: Churchill Courts Hotel (F/M/A)

Tag 11: Frauenkooperative in Gulu

Tag 11: Frauenkooperative in Gulu

Am heutigen Tag können wir optional die Wawoto Kacel Kooperative in Gulu besuchen. In der sozialkommunal betriebenen Einrichtung werden hochwertiger Schmuck, Kleider, Taschen und Souvenirs hergestellt und verkauft. Im Anschluss geht es in den Nordwesten des Landes zum Murchison-Falls-Nationalpark, dem ältesten Schutzgebiet Ugandas.

Übernachtung: Murchison River Lodge (F/M/A)

Tag 12: Pirschfahrt im Murchison-Falls-Nationalpark

Tag 12: Pirschfahrt im Murchison-Falls-Nationalpark

Am frühen Morgen erleben wir unsere erste Pirschfahrt durch den wunderschönen Murchison-Falls-Nationalpark und können mit etwas Glück neben Elefanten auch Löwen, Leoparden, Giraffen, Kuhantilopen, Oribis und die typischen Uganda Kobs sehen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsafari auf dem Nil. Während der etwa 2-stündigen Tour halten wir Ausschau nach Krokodilen, Flusspferden und zahlreichen Wasservögeln, bis wir die berühmten Murchison Falls erreichen. Wenige Meter vor der Schlucht legt das Boot an einem Felsen an. Hier genießen wir die spektakuläre Aussicht auf den längsten Fluss Afrikas und schauen, wie er über 40 Meter in die Tiefe stürzt. Zurück in Ihre Lodge können Sie den Abend bei einem leckeren Essen entspannt ausklingen lassen.

Übernachtung: Murchison River Lodge (F/M/A)

Tag 13: Auf der Suche nach Nashörnern im Ziwa-Rhino-Schutzgebiet

Tag 13: Auf der Suche nach Nashörnern im Ziwa-Rhino-Schutzgebiet

Auf dem Weg zurück in Richtung Entebbe halten wir in Nakasongola, um die Nashörner im Ziwa-Rhino-Schutzgebiet aufzuspüren. Die majestätischen Dickhäuter können hier ausnächster Nähe beobachtet werden - ein absolutes Highlight!

Flug: Ethiopian Airlines, Übernachtung: Papyrus Guesthouse (F/M/A)

Tag 14: Heimreise ab Entebbe

Tag 14: Heimreise ab Entebbe

Den Vormittag haben wir zur freien Verfügung und können optional den wunderschönen botanischen Garten oder das Wildlife Education Centre in Entebbe besuchen. Je nach Abflugzeit kann auch eine Bootstour auf dem Viktoriasee mit Besuch der Ngamba-Insel oder ein Ausflug zum Mabamba-Sumpf unternommen werden. Sie entscheiden, wie Sie Ihren letzten Tag gestalten. Bei der Planung sind wir Ihnen gerne behilflich. Am Nachmittag begleiten wir Sie zum Flughafen und verabschieden uns von Ihnen!

Tag 15: Willkommen zu Hause

Tag 15: Willkommen zu Hause

Wohlbehalten landen Sie am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat diese überraschend andere Reise in den unbekannten Norden des Landes gefallen und freuen uns Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2021

2-3 Personen4+ PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 19.03.20214.200,-3.550,-300,-
20.03. - 25.06.20214.300,-3.650,-300,-
26.06. - 15.08.20214.550,-3.900,-300,-
16.08. - 28.11.20214.200,-3.550,-300,-
29.11. - 31.12.20214.450,-3.800,-300,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Ohne Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 59 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 2 %
    Nachhaltigkeit
  • 20 %
    Flug inkl. Steuern
  • 19 %
    Akwaba Afrika
  • 1 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Flug inkl. Steuern

Flug inklusive Steuern beinhaltet die Kosten, die bei der An- & Abreise mit dem Flugzeug entstehen und ggf. einem Zug-zum-Flug Ticket entstehen.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen