Dauer
15 Tage
Reiseziel
Südafrika
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
SANA0215
Landschaft
●●●●●
Begegnung
●●●●
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Die Drakensberge sind nicht nur das höchste Gebirge im südlichen Afrika, sondern auch einer der vielseitigsten und unberührtesten Naturschätze Südafrikas. Faszinierende Landschaften, unzählige Wasserfälle, Wildblumen und der „höchste Pub“ Afrikas erwarten Sie. Diese Reise führt Sie zur wildromantischen Schönheit dieser einzigartigen Region und verbindet die Reise mit klassischer Safari und Erholung am Strand. Perfekt für alle, die gerne aktiv sind, sich vielseitig beschäftigen und gerne einmal etwas Besonderes probieren möchten.

Mehr über das Land „Südafrika“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abflug nach Südafrika

Tag 1: Abflug nach Südafrika

Sie reisen klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit Bahn bzw. Zubringerflug (D/A/CH) nach Frankfurt. Von hier geht es über Nacht mit der Lufthansa nach Johannesburg.

Flug: Lufthansa

Tag 2: Ankunft in Johannesburg

Tag 2: Ankunft in Johannesburg

„Sawubona“ - Willkommen in Südafrika! Am Mietwagenschalter des Flughafens übernehmen Sie Ihr Auto und starten Ihr Abenteuer in Südafrika. Sie können nun direkt zu Ihrer Unterkunft fahren. Dort haben Sie Zeit sich zu entspannen und von der Anreise zu erholen. Johannesburg ist mit fast 4,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt im südlichen Afrika, daher gibt es hier Einiges zu entdecken und zu erleben. Am Abend lohnt sich eventuell ein Ausflug zum Carlton Centre. Hier befindet sich im 50. Stock eine Aussichtsplattform von der man einen beeindruckenden Ausblick über die Stadt hat. Besonders imposant ist dieser Ausblick bei Nacht.

Übernachtung: Lucky Bean Guesthouse (F/-/-)

Tag 3 – 5: Nambiti-Wildschutzgebiet

Tag 3 – 5: Nambiti-Wildschutzgebiet

Ihr heutiges Ziel liegt im Herzen von KwaZulu-Natal und ist das Nambiti-Wildschutzgebiet. Vorbei an abwechslungsreichen Landschaften erreichen Sie Ihre Lodge. Am Nachmittag beginnt schon Ihr erster Game Drive und Sie haben die Möglichkeit die Big 5 von ganz nahem zu erspähen. Am Abend können Sie die Annehmlichkeiten Ihrer Lodge genießen und den Tag ausklingen lassen.
Ca. 390 km - 5 Stunden

Übernachtung: Cheetah Ridge Lodge (F/M/A)

Tag 6 – 8: Nördliche Drakensberge

Tag 6 – 8: Nördliche Drakensberge

Nach den spannenden Tagen im Wildschutzgebiet machen Sie sich heute auf in die wunderschönen und majestätischen Drakensberge. Zunächst werden Sie in den kommenden Tagen den nördlichen Teil des Gebirges erkunden. Hier gibt es eine fast 1.000 Meter hohe, senkrechte Felswand, welche als „Amphitheater“ bekannt ist, aber auch viele Wanderwege, die zur Tugela Schlucht oder zum höchsten Gipfel der nördlichen Drakensberge führen. Die Drakensberge sind seit 2000 ein UNESCO Welterbe. Bewandern Sie das Plateau und entdecken Sie uralte Malereien der Khoisan, traumhafte Wasserfälle und die unterschiedlichsten Vogelarten. Wer möchte, kann die Gegend auch mit einem Pferd oder einem Mountainbike erkunden.
Ca. 130 km – 2 Stunden

Übernachtung: Cathedral Peak Hotel (F/M/A)

Tag 9 & 10: Südliche Drakensberge/Underberg

Tag 9 & 10: Südliche Drakensberge/Underberg

Ihr Ziel heute sind die südlichen Drakensberge. Dieser Teil der Berge ist weit weniger erschlossen und wird dadurch seltener von Touristen besucht. Trotzdem oder gerade deswegen bezaubert die Gegend mit atemberaubenden Wanderwegen und einer enormen Tier- und Pflanzenvielfalt, die Sie ganz intim genießen können, ohne von Menschenscharen gestört zu werden. Am zweiten Tag werden Sie bei einer geführten 4x4 Tour den Sani-Pass bestreiten – der mit 2873 m höchste Gebirgspass Südafrikas ist die einzige Möglichkeit von KwaZulu-Natal in das Königreich Lesotho zu gelangen. Nicht nur das Überqueren der Grenze ist interessant – auf der Passhöhe können Sie auch im höchsten Pub Afrikas bei einem erfrischenden Getränk die fantastische Aussicht über das Plateau genießen.

Ca. 260 km - 3,5 Stunden

Übernachtung: Elgin Guesthouse (F/-/-)

Tag 11 – 13: Ballito

Tag 11 – 13: Ballito

Heute verlassen Sie die Drakensberge und machen sich auf in die Küstenregion um Ballito am Indischen Ozean. In dem Ort nördlich von Durban werden oft Delfine gesehen, weshalb diese Region auch als Delfinküste bezeichnet wird. Der nette kleine Ort lädt zum Entspannen ein. Genießen Sie die erholsamen Tage am Strand und lassen Sie sich in einem der vielen Restaurants verwöhnen. Ihre Unterkunft liegt in sehr ruhiger Umgebung nur etwa 5 Gehminuten vom Meer entfernt.
Ca. 260 km – 3 ½ Stunden

Übernachtung: Petite Provence B&B (F/-/-)

Tag 14: Abreise ab Durban

Tag 14: Abreise ab Durban

Bis zu Ihrem Rückflug haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit, um für die Daheimgebliebenen ein paar schöne Mitbringsel zu erwerben oder noch einen letzten Spaziergang am Strand zu machen. Ihren Mietwagen geben Sie dann wieder am Flughafen ab. Hier verabschieden wir uns von Ihnen und sagen „Hamba Kahle“ – Auf Wiedersehen!
Ca. 50 km – 1 Stunde

Flug: Lufthansa (F/-/-)

Tag 15: Willkommen zu Hause!

Tag 15: Willkommen zu Hause!

Wohlbehalten landen Sie in Frankfurt. Von dort geht es wieder klimafreundlich mit dem Fernbus oder optional mit der Bahn bzw. einem Zubringerflug (D/A/CH) nach Hause. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr Abenteuer Südafrika gefallen und freuen uns, Sie wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2021

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.04. - 31.08.3.900,-3.750,-3.650,-450
01.09. - 09.12.4.150,-4.000,-3.900,-750
10.12. - 05.01.4.300,-4.150,-4.050,-800

Alle Preise verstehen sich in Euro pro Person inkl. internationale Flüge. Ohne Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Bildnachweis

Titelbild/ Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild : David Heidler / Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild : Vaiz Ha / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Franziska Zierold | Bild: Zahir Mirza / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Micha Selmke | BildOliver Holzbauer / Quelle / CC BY-SA 2.0 

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.