Dauer
14 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
TZNA1014
Safari
●●●●
Entspannung
●●●●●
  • Selbstfahrerreise

Tauchen Sie ein in die atemberaubende Natur Tansanias mit ihren schier unendlichen Savannen, massiven Berglandschaften und atemberaubenden Stränden. Als Selbstfahrer bestimmen Sie allein das Tempo und reisen individuell, authentisch und im steten Austausch mit den Menschen.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Arusha

Tag 1: Ankunft in Arusha

„Karibu!“ - Herzlich Willkommen in Tansania! Am Flughafen Kilimandscharo holen wir Sie ab und fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, die am Rande des Arusha Nationalparks liegt. Je nach Ankunftszeit können Sie sich am Pool vom Flug erholen oder eine Spaziergang durch die umliegenden Kaffee-Felder machen.

Übernachtung: African View Lodge (-/-/D)

Tag 2: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Dik Dik

Nach dem Frühstück bekommen Sie Ihren Mietwagen: Einen robusten Allrad-Doppelkabinen Pick-Up, der Sie zuverlässig über Tansanias Straßen und Pisten geleiten wird. Optional können Sie vor Aufbruch ein Fahrtraining absolvieren. Sie verlassen anschließend Arusha gen Westen, können einen Zwischenstopp beim Snake Park, einem Reptilienzoo, einlegen oder direkt in den Lake-Manyara-Nationalpark fahren. In diesem flächenmäßig kleinen, aber in seiner Vielfalt nicht zu unterschätzenden Park bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Tierbeobachtung.

Ca. 140 km - 3 Stunden

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/-/A)

Tag 3: Jäger & Sammler

Tag 3:  Jäger & Sammler

Wir empfehlen Ihnen an diesem Tag einen Ausflug zum Lake Eyasi, an dem die Hadza leben. Die ethnische Gruppe besteht heute nur noch aus etwa 700 Mitgliedern, die als Jäger und Sammler die Ufer des Sees bewohnen. Sehen Sie den Menschen beim Honig sammeln, bei der Jagd oder auch beim Sammeln von Knollen und Beeren über die Schulter - gerne wird man das Wissen und die Erfahrung mit Ihnen teilen.

ca. 50 km – 1 ½ Stunden

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/M/A)

Tag 4: Safari im Ngorongoro-Krater

Tag 4: Safari im Ngorongoro-Krater

Für optimale Safaribedingungen sollten Sie heute sehr früh in den Ngorongoro-Krater fahren. Hier finden Sie nicht nur die höchste Raubtierdichte Afrikas, sondern auch einen enormen Reichtum an Herdentieren wie Zebras, Gnus, Elefanten und sogar Flusspferde sowie die eher einzelgängerischen und seltenen Nashörner. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt verlassen Sie den Grund des Kraters wieder und fahren zurück zur Lodge.

Ca. 130 km - 4 Stunden

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/M/A)

Tag 5: Tarangire-Nationalpark

Elefant im Tarangire-Nationalpark

Am Morgen begeben Sie sich auf Pirschfahrt im nahegelegenen Tarangire-Nationalpark. Auf beiden Seiten des Tarangire-Flusses sehen mit Sicherheit viele Elefanten – denn die Dickhäuter sind hier allgegenwärtig. Außerdem tummeln sich Zebras, Gnus, Giraffen und Büffel am Flussufer. Bei Ihrer Erkundungsfahrt bekommen Sie mit Glück auch die scheuen Raubkatzen zu sehen. Eine Besonderheit des Parks sind die Baobab-Bäume, die die Landschaft prägen.

Ca. 210 km - 4 Stunden

Übernachtung: Bougainvillea Safari Lodge (F/M/A)

Tag 6: Am Fuße des Kilimandscharo

Giraffen im Arusha-Nationalpark

Sie verlassen Karatu in östliche Richtung, und durchquren die quirlige Stadt Arusha. Optional bietet sich auf dem Weg eine Pirschfahrt im Arusha-Nationalpark an. Am Nachmittag erreichen Sie die Lodge am Fuße des höchsten Berg Afrikas. Ganz nach Ihren Wünschen können Sie entweder die Füße hochlegen oder auf dem idyllischen Farmgelände spazieren gehen.

Ca. 195 km - 3 ½ Stunden

Übernachtung: Simba Farm Lodge (F/M/A)

Tag 7: Zu Besuch bei den Massai

Massai-Frau in Olpopongi

Heute fahren Sie nach Olpopongi, einem Projekt der Massai, das sich für fairen und selbstbestimmten Kulturtourismus einsetzt. Sie erleben dabei den Alltag der Massai aus nächster Nähe, kommen direkt ins Gespräch mit den indigenen Einwohnern der Region und unterstützen mit Ihrem Besuch auch direkt die lokalen Familen. Der Eintritt in das Museumsdorf ist bereits inkludiert.

ca. 40 km - 1 Stunde

Übernachtung: Simba Farm Lodge (F/M/A)

Tag 8: Unter dem Dach Afrikas

Tag 8: Unter dem Dach Afrikas

Sie erklimmen einen Teil des höchsten Berges in Afrika - jedoch nicht zu Fuß, keine Sorge! Von Ihrer Unterkunft aus begeben Sie sich mit einem Guide bei einer einstündigen Autofahrt auf eine Höhe von etwa 3.400 m. Einmal am Shira-Plateau angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Blick auf den majestätischen Gipfel des Kilimandscharo belohnt. Während Ihrer Wanderung durchqueren Sie verschiedene Klima- und Vegetationszonen, die Vielfalt reicht von Steppengebieten über üppige Graslandschaften bis hin zu alpinen Landschaften. Mit etwas Glück treffen Sie während Ihres Ausfluges auf Elen-Antilopen, Colobusaffen oder Büffel. Je nach konditioneller Verfassung kann die Wanderung zwischen anderthalb und sechs Stunden dauern - die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Übernachtung: Simba Farm Lodge (F/M/A)

Tag 9: Gewürzinsel Sansibar

Sansibar von oben

Nach einem letzten, ausgiebigen Frühstück fahren Sie zum Flughafen Kilimandscharo und geben Ihren Mietwagen dort ab. Eine kleine Propellermaschine bringt Sie zur sagenhaften Gewürzinsel Unguja, der Hauptinsel des Sansibar-Archipels. Wir holen Sie am Flughafen ab und fahren Sie in Ihr wunderschönes Strandhotel.

ca. 70 km - 1 ½ Stunden

Flug: Precision Air, Übernachtung: Blue Oyster Hotel (F/-/-)

Tag 10-13: Am Sandstrand von Jambiani

Sandstrand von Jambiani

Die nächsten Tage verbringen Sie am paradiesischen Strand von Jambiani. Hier können Sie sich einfach treiben lassen und die Alltags-Hektik ganz vergessen. Genießen Sie stattdessen die Ruhe und das fast schon meditative Rauschen des Meeres. Falls Sie die Tage lieber aktiv gestalten möchten, bieten sich Ihnen vielfältige Optionen. Die Gegend um Jambiani eignet sich wunderbar zum Tauchen, Segeln, Kiten und für Erkundungstouren durch die Mangroven. Mit dem Fahrrad entdecken Sie zudem das Dorfleben einfach und authentisch auf eigene Faust. Das freundliche Personal Ihres Hotels hilft Ihnen gerne mit persönlichen Empfehlungen weiter.

Übernachtung: Blue Oyster Hotel (F/-/-)

Tag 14: Heimreise ab Sansibar

Sansibars einzigartige Schönheit

Wir holen sie am Hotel ab und bringen Sie rechtzeitig zum Flughafen von Sansibar. Hier verabschieden wir uns von Ihnen. Unser lokales Team wünscht Ihnen „safari njema“ - eine gute Reise!

Ende der Reise (F/-/-)

Preise

2022

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 23.01.2.600,-2.300,-2.150,-450,-
24.01. - 29.01.2.550,-2.250,-2.100,-450,-
30.01. - 05.03.2.500,-2.200,-2.100,-450,-
06.03. - 27.03.2.450,-2.150,-2.000,-400,-
28.08. - 28.05.2.250,-2.000,-1.850,-350,-
29.05. - 26.06.2.450,-2.150,-2.000,-400,-
27.06. - 04.07.2.500,-2.200,-2.050,-400,-
05.07. - 22.09.2.600,-2.300,-2.150,-450,-
23.09. - 28.10.2.550,-2.150,-2.000,-450,-
29.10. - 29.11.2.450,-2.150,-2.000,-450,-
30.11. - 11.12.2.600,-2.300,-2.150,-450,-
12.12. - 31.12.2.650,-2.300,-2.150,-500,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Optionen für Privatreisen

Safariverlängerung Serengeti (Drive-In)

3-tägige Exkursion mit Übernachtungen in einer Tented Lodge

Die endlosen Weiten der Serengeti

Auf einem mehrtägigen Ausflug in die schier endlosen Weiten der Serengeti erleben Sie einen der bekanntesten Nationalparks Afrikas hautnah. Mit Ihrem erfahrenen Safariguide können Sie sich ganz auf die Fotografie und die Tierbeobachtungen …

Fahrtraining Arusha-Nationalpark

Verlängerungstag mit Fahrtraining im Arusha-Nationalpark

Giraffen im Arusha-Nationalpark

Lassen Sie sich Tansanias Straßen und Pisten von einem Guide näherbringen: Verhalten bei Tieren in Polizeikontrollen und im Verkehr.

Wanderung im Ngorongoro-Hochland

5-tägige Wanderexpedition

Wanderung im Ngorongoro-Hochland

Begleiten Sie uns auf ein wunderschönes Abenteuer im Ngorongoro-Hochland und wandern Sie mit einem Führer und Packeseln durch das Land der Massai vorbei am Vulkankrater zum Lake Natron. Erleben Sie eine der schönsten Regionen Nordtansanias dicht an …

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 75 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 3 %
    Nachhaltigkeit
  • 21 %
    Akwaba Afrika
  • 1 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Einstellungen wurden gespeichert.