Dauer
15 Tage
Reiseziel
Senegal
Reisethema
Begegnung & Kultur
Reisecode
SENA0215
Kultur
●●●●●
Geheimtipp
●●●
  • Privatreise

Auf der Landkarte sieht der Senegal aus wie ein menschliches Gesicht, das im Profil lächelt. Es ist ein angemessenes Symbol für die Warmherzigkeit, die jedem Besucher dieses faszinierenden westafrikanischen Landes entgegengebracht wird. Die landschaftliche Schönheit und die Gastfreundschaft der Menschen empfangen Sie, während die traumhafte Landschaft der Bassari-Berge, tiefe tropische Wälder und unberührte Inseln Ihren Aufenthalt in diesem magischen Land unvergesslich werden lassen.

Mehr über das Land „Senegal“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise in den Senegal

Tag 1: Anreise in den Senegal

Wir begrüßen Sie am Flughafen Dakar (DSS) und bringen Sie zu Ihrem Hotel, wo Sie sich durch die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der Senegalesen sofort wie zu Hause fühlen werden. Genießen Sie Ihre ersten Stunden im Senegal und tanken Sie Kraft - das Abenteuer beginnt jetzt!

Übernachtung: Hotel Djoloff (-/-/-)

Tag 2: Der rosafarbene See

Tag 2: Der rosafarbene See

Heute unternehmen wir eine Stadtrundfahrt und entdecken die Überreste der französischen Kolonialzeit. Mit der Fähre erreichen wir im Anschluss die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Insel Gorée und erfahren mehr über die traurige Vergangenheit des Sklavenhandels. Schließlich erreichen wir den Lac Rose (Retba-See), der aufgrund der hohen Konzentration an Cyanobakterien knallrosa schimmert.

Übernachtung: Chez Salim (F/-/A)

Tag 3: Erdnusshandel in Kaolack

Tag 3: Erdnusshandel in Kaolack

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kaolack.
Kaolack ist als einer der größten Märkte Westafrikas bekannt. Der Markt bietet eine gute Auswahl an Wachsstoffen, weshalb Kleinhändler aus der ganzen Region Kaolack hierher kommen, um ihre Stoffe zu kaufen.
Eine weitere Sehenswürdigkeit des Marktes ist der „Gris-Gris“, wo Händler alles von Fellen bis hin zu Muscheln für die lokalen Schmuckhersteller anbieten.
Kaolack ist auch als Zentrum der senegalesischen Erdnussindustrie bekannt.

Übernachtung: Hotel des Relais de Kaolack (F/-/A)

Tag 4: Auf dem Weg nach Kédougou

Tag 4: Auf dem Weg nach Kédougou

In Kaolack treffen wir auf dem ehemaligen Markt für sudanesische Architektur Handelnde aus allen Nachbarländern und können hier fast jedes denkbare Produkt erwerben. Kaolack ist ein wichtiges Transitzentrum für den Erdnusshandel – die traditionelle Nutzpflanze des Senegals. Auf dem Weg nach Wassadou legen wir kleinere Zwischenstopps ein, um einige der Tiere zu beobachten, die in der Nähe der Straße umherwandern.

Übernachtung: Camp Wassadou (F/-/A)

Tag 5: Zu Besuch bei den Bedik

Tag 5: Zu Besuch bei den Bedik

Heute durchqueren wir den Niokolo-Koba-Nationalpark bis nach Kédougou. In Ihrer Unterkunft können Sie sich von der Reise erholen, bevor wir am Nachmittag zum Markt aufbrechen und als Zeichen der Freundschaft Geschenke für unsere Besuche der umliegenden Dörfer am nächsten Tag besorgen.

Übernachtung: Le Bedik (F/-/A)

Tag 6: Wasserfälle Diefelo

Tag 6: Wasserfälle Diefelo

Nach einer Wanderung durch die Berglandschaft in der Region Fouta Diallon lernen wir im Dorf von Iwol die Bedik-Kultur kennen, eine der ältesten und traditionsreichsten Kulturen im Senegal. Weiter geht es nach Ibel zu den Feldern der Fulani, die traditionell Hirse und Erdnuss anbauen. Auf unserem Weg passieren wir den schönsten Wasserfall des Senegals. Aus 70 m Höhe fällt hier das Wasser in ein funkelndes Becken, in dem wir uns erfrischen können.

Übernachtung: Le Bedik (F/M/A)

Tag 7: Die Bräuche der Bassari-Berge

Tag 7: Die Bräuche der Bassari-Berge

Heute entdecken wir die Bräuche, den außergewöhnlichen Lebensalltag und das Handwerk der in den Bassari-Bergen lebenden Menschen. Am Nachmittag erreichen wir Etiolo und treffen auf Weinsammler, den heiligen Wald und das Alpha Yaya Fort. Mit etwas Glück können wir an einer Initiationszeremonie teilnehmen und die Tänze der Initiierten bewundern.

Übernachtung: Le Bedik F/M/A)

Tag 8: Das Gold von Makos und das Herz des Landes von Fouladou

Tag 8: Das Gold von Makos und das Herz des Landes von Fouladou

Auf dem Weg nach Mako halten wir am Goldbrunnen und bekommen die Gelegenheit, die traditionelle Goldgewinnung zu beobachten. Die Goldstücke werden in Säcken aufbewahrt und später sortiert. Wir verlassen den östlichen Senegal mit seiner faszinierenden Kultur in Richtung Fouladou-Land.
Unterwegs werden wir ein Picknick einnehmen und einige Dörfer durchqueren. Wir kommen an Herden von Kühen, Schafen und Ziegen vorbei, bevor wir Kolda, das Herz des Fouladou-Landes, erreichen. Nach unserer Ankunft in Kolda haben wir den Nachmittag zur freien Verfügung, um die Schönheit und Kultur dieser Stadt zu entdecken. Kolda ist ein wichtiger Ort im Fouladou-Land und wir haben die Möglichkeit, diesen besonderen Ort zu besuchen.

Übernachtung: Relais De Kolda (F/M/A)

Tag 9: Eine Stadt am Fluss

Tag 9: Eine Stadt am Fluss

Nach einem letzten Blick auf die schöne und wilde Region des Fouladou-Landes setzen wir unsere Reise nach Ziguinchor am Casamance-Fluss fort. Dort angekommen, begeben wir uns auf eine Stadtrundfahrt, um mehr über die Lebensweise der Stadtbewohner zu erfahren und besuchen den farbenfrohen Markt Saint Maure.

Übernachtung: Hôtel Kadiandoumagne (F/-/A)

Tag 10: Die Diola-Kultur

Tag 10: Die Diola-Kultur

Die Reise führt uns weiter nach Oussouve, wo wir die beständig fortgeführte Diola-Kultur kennenlernen. Umgeben von riesigen und heiligen Wäldern haben wir hier die Möglichkeit, mit dem König zu sprechen, bevor es weiter nach Mlomp geht. Wir besichtigen das Diola-Museum und die architektonisch besonderen Impluvium-Hütten. Mit dem Kanu setzen wir nach Kachouane über.

Übernachtung: Kachouane Camp (F/M/A)

Tag 11: Magische Inseln

Tag 11: Magische Inseln

Auf Wendaye, einer kleinen Insel mit etwa 100 Einwohnern, können wir das kommunale Honiggeschäft besuchen, dessen Honig aus den Mangrovensümpfen und Bäumen gewonnen wird. Danach geht es auf eine Insel, dessen Ärzte traditionelle Diola-Heilmethoden zur Vorbeugung von Krankheiten praktizieren.
Nur 14 km von Cap Skirring entfernt befindet sich die unberührte Insel Egueye, die wir mit dem Kanu erreichen. Wir erleben den Charme, die Schönheit und die Ruhe der verlassenen Insel und entdecken die artenreiche Vielfalt an Vögeln, die elegant durchs Wasser gleitenden Krokodile und die verwunschenen Mangrovensümpfe.

Übernachtung: Egueye Camp (F/M/A)

Tag 12: Mit dem Rad durch den tropischen Wald

Tag 12: Mit dem Rad durch den tropischen Wald

Nach dem Frühstück. Wir fahren mit dem Motorboot zu unserem Fahrzeug auf der anderen Uferseite und werden zum Cap Skirring gebracht.
Von Cap Skirring geht es mit dem Fahrrad in die Tiefen des tropischen Waldes ins versteckte Dörfchen Djembering, wo wir mehr über die animistischen
Traditionen der Bevölkerung lernen. Mitten im Wald entdecken wir die mythenbehafteten Kapokbäume, an denen ehemals Opferungen abgehalten wurden. Im Eco-Park erfahren wir mehr über die verschiedenen Baumarten.

Übernachtung: Hotel Les Hibiscus (F/M/A)

Tag 13: Cap Skirring - Tag zum Ausruhen und Erholen!

Tag 13: Cap Skirring - Tag zum Ausruhen und Erholen!

Heute haben Sie einen freien Tag im Hotel und können die Zeit am Strand genießen. Hier können Sie sich so richtig entspannen und neue Energie tanken. Sie können die Sonne und die Meeresbrise genießen, lange Spaziergänge am Strand machen oder sich einfach zurücklehnen und ein gutes Buch lesen. Gönnen Sie sich diese Auszeit und genießen Sie die unvergesslichen Momente, die Ihnen dieser Tag am Strand bieten wird.

Übernachtung: Hotel Les Hibiscus (F/-/A)

Tag 14: La Petite-Côte

Tag 14: La Petite-Côte

Genießen wir ein leckeres Frühstück, bevor wir pünktlich zum Flughafen Cap Skirring gebracht werden, von wo wir zum Flughafen Diass fliegen. Nach den Formalitäten erwartet uns ein privater Transfer nach „La Petite Côte“, wo wir in unserem Hotel untergebracht werden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Hotel Terra Lodge (F/-/A)

Tag 15: Heimreise ab Dakar

Tag 15: Heimreise ab Dakar

Nach einem leckeren Frühstück bringen wir Sie rechtzeitig zum Flughafen und wünschen Ihnen eine gute Heimreise. Wir hoffen, Ihnen hat diese aufregende Reise durch den wunderschönen Senegal gefallen und freuen uns, Sie bald wieder in Afrika zu begrüßen!

Ende der Reise (F/-/-)

Preise

2024

Saison2 Personen3 Personen4 Personen5-6 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 31.10.3.790,-3.490,-3.290,-2.990,-690,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person ohne internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 67 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 2 %
    Nachhaltigkeit
  • 30 %
    Akwaba Afrika
  • 1 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

  • Ozean Marokko

    Zwischen Sahara & Ozean

    31-tägige große Expedition durch 5 Länder

    • Gruppenreise
    Preis (ab): 8985
    Dauer: 31 Tage
    Reiseziele Senegal, Marokko, Mauretanien, Guinea-Bissau
  • Fulani-Frau im Senegal

    Die Wunder der Sahelzone

    9-tägige geführte Kulturreise in den Senegal

    • Privatreise
    Preis (ab): 1690
    Dauer: 9 Tage
    Reiseziel Senegal
  • Vom Rio de Oro in den Senegal

    Vom Rio de Oro in den Senegal

    13-tägige Expeditionsreise nach Westafrika

    • Gruppenreise
    Preis (ab): 3995
    Dauer: 13 Tage
    Reiseziele Senegal, Marokko, Mauretanien
  • Ausblick auf senegalesischen See

    Abenteuer im Dreierpack

    14-tägige Kulturreise in den Senegal, Gambia und Guinea Bissau

    • Gruppenreise
    Preis (ab): 4193
    Dauer: 14 Tage
    Reiseziele Senegal, Guinea-Bissau, Gambia
Bildnachweis

Titelbild: BluesyPete (CC BY-SA 3.0) | Bild: John Crane (CC BY 2.0) Bild | Bild eutrophication&hypoxia (CC BY 2.0) | Bild: Jeff Attaway / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: airpix / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: John Atherton / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Jurgen / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Carsten ten Brink / Quelle / CC BY-NC-ND | Bild: Water and Sanitation Collaborative Council / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Jose Pereira / Quelle / CC BY-ND 2.0 | Bild: MaxSterno (CC BY-SA 4.0) | Bild: tjabeljan / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Angel Hernansaez / Quelle / CC BY-ND 2.0 | Bild: Julia Domenech / Quelle | Bild: tjabeljan / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Jennifer Wu / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Brussels Airlines | Blid: BluesyPete (CC BY-SA 3.0) | Bild: Kumar McMillan (CC BY-SA 2.0) | Bild: Kateryna Serdiuk (CC BY-SA 4.0)