Dauer
14 Tage
Reiseziel
Uganda
Reisethema
Safari
Reisecode
UGNA0114
Primaten
●●●●●
Safari
●●●●
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Winston Churchill beschrieb Uganda als „Perle Afrikas“ und „Märchenland“. Dem Besucher wird schnell klar, was der Engländer damit einst meinte. Das Land im Herzen Afrikas begeistert seit jeher mit seiner natürlichen Schönheit und Vielfalt. Entdecken Sie mit uns den Tierreichtum der Savannen und Seen, die kulturelle Vielfalt der Völker Ugandas und seien Sie dabei, wenn wir unseren sanften Cousins, den Berggorillas, Auge in Auge gegenüberstehen.

Mehr über das Land „Uganda“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Uganda

Im Flugzeug über Afrika

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es über Nacht mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba nach Entebbe.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Entebbe

Blick auf den Victoriasee

„Tukusanyukidde“ – Willkommen in Uganda! Wir begrüßen Sie am Flughafen und fahren zu Ihrem Hotel, wo Sie sich erholen können. Optional bietet sich hier bereits die Möglichkeit, einen Ausflug in den botanischen Garten mit vielfältiger Flora und Fauna sowie unzähligen Vogelarten zu unternehmen, um sich schon einmal auf die nächsten Tage einzustimmen.

Übernachtung: Papyrus Guesthouse (-/-/A)

Tag 3: Nashörner im Ziwa-Schutzgebiet

Fähre im Murchison-Falls-Nationalpark

Heute fahren wir zum Murchison-Falls-Nationalpark, dem größten Nationalpark Ugandas. Auf dem Weg halten wir in Nakasongola, um Nashörner im Ziwa-Rhino-Schutzgebiet aufzuspüren. Nördlich des Murchison-Falls-Nationalparks kehren wir am Abend in unserer Unterkunft ein, von wo aus wir den malerischen Sonnenuntergang über dem Nil bestaunen können.

Übernachtung: Fort Murchison Lodge (F/M/A)

Tag 4: Safari im Murchison-Falls-Nationalpark

Die Murchison Wasserfälle

Wir betreten den Nationalpark, dessen überwältigender Tierreichtum weit mehr als nur Elefanten, Giraffen, Antilopen und afrikanische Büffel beinhaltet. Abends unternehmen wir eine Bootssafari im Nildelta und halten nach Nilpferden und Krokodilen Ausschau. Zum Sonnenuntergang besteigen wir den Murchison-Wasserfall. Hier stürzt der Nil tosend und oft begleitet von wunderschönen Regenbögen durch eine nur sieben Meter breite Schlucht.

Übernachtung: Fort Murchison Lodge (F/M/A)

Tag 5: Land und Leute

Dorf am Wegesrand

Zwischen den beiden Nationalparks im Landesinneren müssen wir eine relativ weite Strecke zurücklegen. Kleinere Zwischenstopps geben uns die Möglichkeit, in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung zu treten und ihren Alltag besser kennenzulernen. Je näher wir unserem heutigen Ziel kommen, desto spektakulärer werden die Aussichten, die uns die lange Fahrt vergessen lassen.

Übernachtung: Turaco Treetops (F/M/A)

Tag 6: Schimpansen-Trekking im Kibale-Nationalpark

Schimpanse im Kibale Wald

Der Kibale-Wald gilt als einer der schönsten tropischen Regenwälder weltweit. Neben Schimpansen können wir hier Stummelaffen, grüne Meerkatzen und andere Primaten erleben. Von den Anwohnern erfahren wir mehr über die Geschichte der Region. Im Anschluss führt uns eine Wanderung zu den im Park gelegenen Bigodi Sümpfen. Vor allem Ornithologen kommen hier auf ihre Kosten, denn dieser wundervolle Ort beherbergt etwa 200 Vogelarten, darunter Hornvögel, Turakos, Papageien, Kraniche und Eisvögel. Außerdem bietet das Schutzgebiet acht Arten von Primaten eine Heimat. Halten Sie während der Wanderung Ausschau nach den schwarz-weißen Stummelaffen, den Rotschwanzmeerkatzen und dem L’hoest Monkey sowie nach Buschböcken und Sitatungas. Den Abend verbringen wir am Lagerfeuer unter freiem Sternenhimmel.

Übernachtung: Turaco Treetops (F/M/A)

Tag 7: Am Fuße der Mondberge

Antilope

Nach dem Frühstück fahren wir durch den Großen Afrikanischen Grabenbruch nach Fort Portal. Im Queen-Elizabeth-Nationalpark am Fuße des Ruwenzori-Gebirges umrunden wir die Mweya-Halbinsel. Bei einer Fahrt vorbei an Kraterseen haben wir die Chance, seltene Wildtiere wie die berühmte ugandische Moorantilope zu entdecken.

Übernachtung: The Bush Lodge (F/M/A)

Tag 8: Safari im Queen-Elizabeth-Nationalpark

Nilpferde und Vögel

Heute haben Sie die Wahl zwischen einer klassischen Pirschfahrt oder einer „Birding“-Tour, bei der Sie nach seltenen und schönen Vogelarten Ausschau halten. Bei einer Bootsrundfahrt breitet sich erneut das Tierreich vor Ihnen aus: Hunderte von Nilpferden, Krokodilen und Vögeln. Halten Sie Ausschau nach Pelikanen, dem Mangrovenreiher oder dem afrikanischen Weißrückengeier. Gerade die Vogelwelt zeigt sich hier in ihrer gesamten Vielfalt.

Übernachtung: The Bush Lodge (F/M/A)

Tag 9: Zu Gast bei den Batwa

Nilpferde im Ntugwe-Fluss

In der Nähe der kongolesischen Grenze überqueren wir den Fluss Ntugwe, der für seinen Reichtum an Nilpferden berühmt ist. Bei einem Besuch der Batwa, manchen auch als Pygmäen bekannt, erfahren wir mehr über traditionelle Jagdtechniken und die Gewinnung von Honig und Medizin aus verschiedenen Heilpflanzen. In der heiligen Höhle Garama lauschen wir einem ergreifenden Lied der Batwa über die eigene tragische Geschichte, welches stimmungsvoll in den Echos der Höhle nachklingt.

Übernachtung: Engagi Lodge (F/M/A)

Tag 10: Gorillatrekking im Bwindi-Impenetrable-Nationalpark

Berggorilla

Lokale Führer leiten uns durch den dichten Regenwald. Mit ihrer Hilfe versuchen wir die Berggorillas ausfindig zu machen, die meistens in Bodennähe sitzen und Blätter kauen. Die Jungen hängen am Rücken der Mutter, während sich die Heranwachsenden spielerisch von Ast zu Ast schwingen. Das Männchen, der große Silberrücken, überwacht das Geschehen – ein faszinierendes Spektakel.

Übernachtung: Engagi Lodge (F/M/A)

Tag 11: Entspannung am Bunyonyisee

Sattelstorch im Lake-Mburo-Nationalpark

Wir brechen auf zum Bunyonyisee. Ganz im Süden, nahe der Grenze zu Ruanda, liegt der malerische See fast 2000 Meter über dem Meeresspiegel. Sein Name bedeutet „Ort der vielen, kleinen Vögel“. Hier können Sie sich entspannen, ein kühlendes Bad im See nehmen, welcher frei von Bilharziose ist, oder mit dem Boot eine der vielen kleinen Inseln erkunden, von denen jede einzelne eine spannende Geschichte zu erzählen weiß.

Übernachtung: Birdnest Resort (F/M/A)

Tag 12: Rückweg nach Entebbe

Skyline von Kampala

Am Morgen geht es zurück in Richtung Kampala. Am Äquator werden wir einen Halt einlegen und zu Mittag essen und erreichen am Nachmittag das Hotel in Entebbe. Hier können wir entspannt die Reise Revue passieren lassen.

Übernachtung: Papyrus Guesthouse (F/-/A)

Tag 13: Heimreise ab Entebbe

Flughafen Entebbe

Den Vormittag haben wir zur freien Verfügung und können optional einen Ausflug in die pulsierende Hauptstadt Kampala unternehmen. Am Nachmittag begleiten wir Sie zum Flughafen und verabschieden uns von Ihnen.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 14: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen Sie wieder am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat der facettenreiche Einblick in die Schätze Ugandas gefallen und freuen uns, Sie bald wieder in Afrika begrüßen dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 - 7 PersonenEZ-Zuschlag
16.08. - 26.11.5.300,-4.700,-4.500,-550,-
27.11. - 31.12.5.700,-5.100,-4.850,-550,-

2020

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 16.01.5.300, 4.700,-4.500,-550,-
17.01. - 20.03.5.200,- 4.600,-4.400,-550,-
21.03. - 25.06.5.450,4.850,-4.600,-550,-
26.06. - 15.08.5.700,- 5.100,-4.850,-550,-
16.08. - 29.11. 5.300, 4.700,-4.500,-550,-
30.11. - 31.12. 5.700,-5.100,-4.850,-550,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Bildnachweis

Titelbild: Tony Eckelmann | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild / Bild: Matoke Tours | Bild: PetterLundkvist / Quelle / CC BY 3.0 Bild: Ethiopian Airlines