Dauer
15 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Safari
Reisecode
TZNA0515
Komfort
●●●○○
Kondition
●●○○○
  • Gruppenreise
  • Flug inkl.

Erleben Sie Tansanias Norden hautnah und intensiv bei einer Kombination aus klassischen Pirschfahrten und spannenden Wandersafaris. An der Seite eines erfahrenen Rangers begeben Sie sich auf Spurensuche und verbringen einige Tage und Nächte mitten in der Wildnis. Beobachten Sie die Tierwelt aus einer neuen, faszinierenden Perspektive und lernen Sie die Savanne eindrücklicher kennen als je zuvor, bevor Sie Ihre Reise entspannt am Indischen Ozean ausklingen lassen.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Deutschland

Ausblick aus dem Flugzeug über Afrika mit Turbine

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimandscharo.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Arusha

Ausblick auf Berg im Hintergrund Arusha

„Karibu“ – Willkommen in Tansania! Wir begrüßen Sie am Kilimandscharo International Airport und bringen Sie zu Ihrer Lodge. Hier können Sie sich vom Flug erholen, bevor Ihr Abenteuer am nächsten Morgen beginnt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung: Sangaiwe Tented Lodge (-/M/A)

Tag 3: Safari im Tarangire-Nationalpark

Elefant mit eingerollten Rüssel im Tarangire Nationalpark in Tansania

Heute fahren wir in den Tarangire-Nationalpark, wo Sie die erste Safari Ihrer Reise erleben. Mit dem Geländewagen erkunden wir die Tierwelt der Gras- und Baumsavanne. Aufgrund des wasserreichen Tarangireflusses finden wir hier die höchste Elefantendichte Tansanias, aber können auch viele andere Tiere wie Gnus, Zebras, Antilopen und mit etwas Glück auch Löwen, Hyänen und Leoparden beobachten. Besonders zur Trockenzeit ist die Anzahl der Wildtiere phänomenal.

Übernachtung: Sangaiwe Tented Lodge (F/M/A)

Tag 4: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Dik Dik im Lake-Manyara-Nationalpark

Unser heutiges Ziel ist der Lake-Manyara-Nationalpark. Der gleichnamige natronhaltige See wurde 1981 von der UNESCO zu einem Biosphärenreservat erklärt und lockt eine Vielfalt an Flamingos und anderen Vögeln, insgesamt über 400 Arten, an. Der Nationalpark begeistert vor allem mit seiner Vielseitigkeit. Auf vergleichbar geringer Fläche bietet der Park die unterschiedlichsten Lebensräume und ist eine der letzten Regionen Tansanias, in denen Nashörner gesehen werden können.

Übernachtung: Country Lodge Karatu (F/M/A)

Tag 5: Safari im Ngorongoro-Krater

Nashorn im Ngorongoro-Krater

Heute erkunden wir den Ngorongoro-Krater, einen Ort der Superlative. Der Krater verfügt über die höchste Wildtierdichte Afrikas. Auf einer Pirschfahrt durch den ehemaligen Riesenvulkan treffen wir auf etliche Zebras, Büffel und Gnus. Auch Löwen, Hyänen und Leoparden lassen sich gut sichten. Insgesamt leben hier ca. 25.000 Großsäuger. Aufgrund der topographischen Eigenschaften des Kraters verlassen nur wenige Tiere diese Region.

Übernachtung: Country Lodge Karatu (F/M/A)

Tag 6 – 9: Wandersafari im Mkomazi-Nationalpark

Giraffen im Mkomzazi-Nationalpark mit malerischer afrikanischer Landschaft im Hintergrund

Die Reise führt uns zum Mkomazi-Nationalpark. In unserem mobilen Camp verbringen Sie die nächsten Tage so dicht an der Natur wie nie zuvor. Die umweltschonende und gemütliche Ausstattung lässt Sie ganz in die Wildnis eintauchen. Nach Ankunft erfolgt die erste Entdeckungstour in die hügelige Weite der ostafrikanischen Savanne. Bei unseren Wanderungen lernen Sie intensiv über die Abläufe in der Natur, bekommen ein Auge fürs Spurenlesen und die kleinen Wunder der Savanne, welche im Auto oft verborgen bleiben. Am abendlichen Lagerfeuer genießen wir den afrikanischen Sternenhimmel, während der Ruf der Schakale in der Ferne zu hören ist. In den nächsten Tagen wandern wir auf den Spuren von Elefanten, Giraffen, Zebras und Gazellen. An der Seite eines erfahrenen Rangers werden wir sicher durch die atemberaubende Savannenlandschaft geführt. Unser Lager zieht die gesamte Strecke mit uns mit. Im Mkomazi-Nationalpark finden seit den 90er Jahren Nashörner und Wildhunde Schutz vor Wilderern. Während die Nashörner sich nur in einem bestimmten Gebiet aufhalten, lassen sich die afrikanischen Wildhunde mit Glück überall im Park beobachten. Nach ein paar Tagen haben Sie bereits einen Expertenblick, mit dem Sie mühelos die Spuren von Kudu, Zebra und Oryx unterscheiden und die Savanne fortan mit anderen Augen sehen werden.

Übernachtung: Authentic Tanzania Mkomzai Camp (F/M/A)

Tag 10 – 12: An der Küste

Strand von Pangani

Nach dem Frühstück fahren wir an den Indischen Ozean nach Pangani, einer einstmals bedeutenden Hafenstadt. Hier können Sie in aller Ruhe die letzten Tage Revue passieren lassen und sich am malerischen Strand erholen. Der Ozean selbst lädt aber auch zum Entdecken ein. Schnorchelnd oder tauchend erleben Sie Schildkröten, Zebrafische, vielfältige Korallen, Seeigel und viele weitere farbenfrohe Meeresbewohner. Auf dem Wasser können Sie die Ruhe beim Angeln genießen oder die Umgebung mit dem Kajak erkunden. Auf Wunsch bietet die Lodge Führungen durch den nahegelegenen tropischen Küstenwald oder eine Bootstour auf dem Pangani-Fluss an. An seinen flachen Stellen sehen Sie mit etwas Glück Krokodile und Nilpferde. Je nach Saison können Sie im nahen Schutzgebiet Meeresschildkröten beim Schlüpfen zuschauen. Auch kulturell bietet die Region einiges. Auf einer Tour können Sie sich auf die Spuren der Waswahili begeben und mit einem Ngalawa, dem traditionellen Swahili-Segelboot, in den Sonnenuntergang segeln. Diese Boote sind heute noch das beliebteste Transportmittel der Küstenfischer.

Übernachtung: Emayani Beach Lodge (F/M/A)

Tag 13: Erkundung von Dar-es-Salaam

Hafen von Dar-es-Salaam

Nach einem entspannten Mittagessen geht es weiter zur Küstenmetropole Dar-es-Salaam. Im Hotel können Sie sich von der langen Fahrt ausruhen oder mit uns auf eine kleine City-Tour gehen. Neben historischen Sehenswürdigkeiten erhalten Sie einen Einblick in das alltägliche Leben der Einheimischen von „Bongo“, wie die Stadt umgangssprachlich genannt wird. Auf einem der vielen Märkte können Sie sich nach schönen Andenken umsehen, bevor Sie Ihren letzten Abend in Tansania entspannt ausklingen lassen.

Übernachtung: Slipway Hotel (F/-/-)

Tag 14: Heimreise ab Dar-es-Salaam

Blick auf Dar-es-Salaam von oben mit vielen Hochhäusern

Wir holen Sie am Hotel ab und bringen Sie zum Flughafen, wo wir uns von Ihnen verabschieden und „Safari njema“ – eine gute Heimreise – wünschen.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 15: Willkommen zu Hause

Ethiopian Airline Maschine vor Abflug

Wohlbehalten landen Sie wieder am Ausgangsort Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat diese Reise nach Tansania gefallen, und freuen uns darauf, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

SprachePreisEZZStatusAnmerkung
19.01. – 02.02.Englisch5.800,–700,–Verfügbar Reise anfragen

Alle Preise verstehen sich in Euro pro Person. Mindestteilnehmerzahl 2 Personen, Maximal 7 Personen. Ungefähre Gruppengröße 4 Personen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bildnachweis

Titelbild: Sven Liebchen | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild: Christopher Schürmann | Bild: Soaring Flamingo / Quelle(CC BY-ND 2.0)