Dauer
28 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
TZNA0228
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Erleben Sie die große Runde durch Tansania! Von den bekannten Nationalparks im Norden, über die Wildreservate im Süden, an die Traumstrände der Swahiliküste. Dann geht es in die Usambara-Berge und an den Fuß des Kilimandscharos. Eine Selbstfahrerreise für echte Entdecker – ein Erlebnis ohne Kompromisse!

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Tansania

Im Flugzeug über Afrika

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es über Nacht mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimandscharo.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Moshi

Der alte Bahnhof in Moshi

„Karibu“ – Willkommen in Tansania! Sie werden von uns am Flughafen begrüßt und zu Ihrer Unterkunft in Moshi gefahren. Hier können Sie sich vom Flug erholen und am Abend das Nachtleben der pulsierenden Großstadt entdecken.

Übernachtung: Mountain Inn (-/-/-)

Tag 3: Fahrtraining im Arusha-Nationalpark

Giraffen im Arusha-Nationalpark

Nach dem Frühstück wird Ihr Mietwagen zum Hotel gebracht. Anschließend fahren Sie mit einem Guide in den Arusha-Nationalpark, wobei Sie über die Verkehrsregeln in Tansania sowie das Fahren in Nationalparks und auf schwierigen Strecken unterrichtet werden.

Übernachtung: African View Lodge (F/-/-)

Tag 4: Safari im Lake-Manyara-Nationalpark

Blick über den Manyarasee

Heute entdecken Sie den Lake-Manyara-Nationalpark, welcher auf engstem Raum einen Artenreichtum bietet, der als einer der größten Afrikas gilt. Bis zum späten Nachmittag können Sie die Tierwelt im UNESCO-Biosphärenreservat genießen.

Übernachtung: Tarangire Simba Lodge (F/-/A)

Tag 5: Safari im Tarangire-Nationalpark

Giraffen im Tarangire-Nationalpark

Im Tarangire treffen Sie nicht nur auf Gnus, Zebras und Antilopen. Besonders am Tarangire-Fluss können Sie viele Elefanten und Büffel sehen. Auch Raubkatzensichtungen sind hier häufig. Am Abend fahren Sie weiter zu Ihrer Lodge am Ngorongoro-Krater.

Übernachtung: Karatu Simba Lodge (F/M/A)

Tag 6: Safari im Ngorongoro-Krater

Nashorn im Ngorongoro-Krater

Um dem großen Touristenandrang etwas aus dem Weg zu gehen, sollten Sie heute sehr früh zu einer Safari in den Ngorongoro-Krater starten. Im Inneren des Kraters finden Sie die höchste Raubtierdichte Afrikas und entdecken mit etwas Glück auch ein paar Nashörner.

Übernachtung: Karatu Simba Lodge (F/M/A)

Tag 7: Karatu - Dodoma

Auf der Straße nach Dodoma

Auf dem Weg nach Dodoma sollten Sie auf jeden Fall bei den interessanten Felsmalereien in Kondoa halten. Heute übernachten Sie auf einem tansanischen Weingut.

Übernachtung: Domyia Wine Estate (F/M/-)

Tag 8 & 9: Begegnung in Iringa

Zu Besuch auf einem Markt in Iringa

Vorbei am Mtera-Damm fahren Sie nach Iringa. Die charmante Regionalhauptstadt lockt mit interessanten und authentischen Einblicken. Zu empfehlen ist ein Besuch der alten deutschen Markthalle und die Neema Crafts Behindertenkooperative.

Übernachtung: Iringa Sunset Hotel (F/-/-)

Tag 10 & 11: Safari im Ruaha-Nationalpark

Elefantenjunge spielen am Wasserloch

Entdecken Sie den Tierreichtum des Ruaha, darunter Elefanten, Löwen, Leoparden und mit Glück auch Geparden. Ihre Lodge liegt direkt am Ruaha-Fluss und bietet auch abends tolle Beobachtungsmöglichkeiten. Genießen Sie die Wildnis fern der großen Touristenströme.

Übernachtung: Ruaha River Lodge (F/M/A)

Tag 12 & 13: Im Hochland von Mufindi

Im Hochland von Mufindi

Über Iringa geht es in das südliche Hochland Tansanias. Bei einem Stopp in Ipamba und Tosamaganga erhalten Sie einen authentischen Einblick in das ländliche Leben in dieser vom Tourismus noch unberührten Region. Anschließend gelangen Sie in die Tee-Region des Landes, wo Sie die malerische Umgebung zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Kanu erkunden können.

Übernachtung: Mufindi Highland Lodge (F/M/A)

Tag 14: Wanderung in den Udzungwa-Bergen

Wasserfälle im Bergregenwald

Entlang der dramatischen Ruaha-Schlucht und durch das Baobab Valley gelangen Sie zum Udzungwa-Mountains-Bergregenwald. Eine wunderschöne Gegend mit außerordentlicher Biodiversität.

Übernachtung: Vuma Hills Tented Camp (F/M/A)

Tag 15: Safari im Mikumi-Nationalpark

Elefantenmutter mit ihrem Jungen

Im nördlichen Teil des Mikumi-Nationalparks werden neben Herden von Zebras, Giraffen, Elefanten und Büffeln regelmäßig Raubkatzen entdeckt. Ihre Lodge liegt auf einem Hügel mit tollem Überblick über die Landschaft und die Umgebung des Parks.

Übernachtung: Stanley's Kopje Tented Camp (F/M/A)

Tag 16 & 17: Koloniale Spuren in Bagamoyo

An der Küste von Bagamoyo

In der Küstenstadt Bagamoyo, ehemals deutsche Kolonialhauptstadt sind die kolonialen und arabischen Einflüsse noch deutlich erkennbar. Im Missionsmuseum erfahren Sie mehr über die Geschichte des Ortes. Interessant ist auch ein Abstecher zur örtlichen Hochschule für Kunst und Musik.

Übernachtung: Travellers Lodge (F/-/-)

Tag 18 & 19: Entspannen in Kijongo

Sonnenuntergang über KIjongo Bay

Auf dem Weg nach Kijongo bietet sich ein Abstecher in den Saadani-Nationalpark an. In Kijongo können Sie im Indischen Ozean schnorchelnd Schildkröten, Zebrafische und bunte Korallen entdecken oder auf dem Pangani-Fluss Krokodile und Nilpferde beobachten. Je nach Saison schlüpfen am Strand Meeresschildkröten – ein echtes Highlight!

Übernachtung: Kijongo Bay (F/M/A)

Tag 20 - 22: Aktiv in den Usambara-Bergen

Silhouette der Usambaraberge

Heute geht es in die malerischen Usambara-Berge, deren Einwohner für ihre Gastfreundschaft bekannt sind. Erkunden Sie Lushoto und die Usambara-Berge zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Viele interessante Orte und phänomenale Panoramen warten hier auf Sie.

Übernachtung Tag 20: Lawns Hotel (F/-/-)
Übernachtung Tag 21 + 22: Mambo View Point Eco Lodge (F/-/A)

Tag 23: Arusha-Nationalpark

Panorama im Arusha-Nationalpark

Sie lassen die Berge hinter sich und fahren zum Arusha-Nationalpark, wo Sie eine Pirschfahrt auf dem Weg zur legendären Hatari-Lodge unternehmen können. Die Lodge diente als Kulisse des Filmklassikers „Hatari“ und war die Wahlheimat des Schauspielers Hardy Krüger.

Übernachtung: Hatari Lodge (F/-/A)

Tag 24 & 25: West-Kilimandscharo

Beim Sonnenaufgang am Kilimandscharo

Bei einer geführten Pirschfahrt erkunden Sie Ökosystem des West-Kilimandscharos, welches sich über die Grenze bis nach Kenia erstreckt. Am nächsten Tag geht es zum Shira-Plateau am Kilimandscharo. Bei gutem Wetter haben Sie faszinierende Aussichten und lassen Sie abends im luxuriösen Shu’mata Camp verwöhnen.

Übernachtung: Shu'mata Camp (F/M/A)

Tag 26: Abschluss der Reise

Sonnenaufgang

Heute werden Sie zurück zur Hatari Lodge gefahren, wo Sie eine letzte Pirschfahrt im Arusha-Nationalpark unternehmen.

Übernachtung: Hatari Lodge (F/-/A)

Tag 27: Heimreise ab Moshi

Sonnenuntergang über dem Mount Meru

Wenn die Zeit es zulässt, können Sie am Morgen durch tolle Landschaft zur ehemaligen Metzgerei von Hardy Krüger, deren alte Mauern aber inzwischen anderweitig genutzt werden. Dann geht es zum Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihren Heimflug antreten.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 28: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten landen am Ausgangspunkt Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat diese Selbstfahrerreise nach Tansania gefallen und freuen uns darauf, Sie bald wieder auf einer Reise begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 03.02.6.550,-6.050,-5.750,-1.365,-
04.02. - 29.03.6.300,-5.850,-5.550,-1.365,-
01.05. - 26.05.6.000,-5.550,-5.200,-1.365,-
27.05. - 29.05.6.200,-5.750,-5.400,-1.365,-
30.05. - 08.06.6.450,-5.950,-5.650,-1.365,-
09.06. - 21.06.6.700,-6.200,-5.900,-1.365,-
22.06. - 15.08.7.000,-6.550,-6.200,-1.365,-
16.08. - 20.09.6.750,-6.300,-5.950,-1.365,-
21.09. - 17.10.6.550,-6.100,-5.750,-1.365,-
18.10. - 23.11.6.400,-5.950,-5.600,-1.365,-
24.11. - 31.12.6.900,-6.400,-6.100,-1.365,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bildnachweis

Titelbild: Jasmin Ehrenfeld | Bild: André-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild: Christopher Schürmann | Bild: Josephine Heyde | Bild: Shumata Camp | Bild: Ethiopian Airlines