Dauer
16 Tage
Reiseziel
Madagaskar
Reisethema
Natur
Reisecode
MGNA0316
Natur
●●●●
Kultur
●●
  • Privatreise
  • Flug inkl.

Kommen Sie mit uns auf eine Reise der abwechslungsreichen Art nach Madagaskar! Sie erleben die vielfältige und facettenreiche Natur und Tierwelt Madagaskars, tauchen bei einem Kochkurs in die traditionelle Küche der Insel ein und begegnen den Bewohnern bei einem Dorfbesuch auf Augenhöhe. Madagaskar, wie es die wenigsten gesehen haben!

Reiseverlauf

Tag 1: Abreise nach Madagaskar

Im Flugzeug über Afrika

Ihre Reise beginnt in Frankfurt (Main) oder Wien. Von hier geht es mit Ethiopian Airlines und einem Zwischenstopp in Addis Abeba nach Antananarivo.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Antananarivo

Antananarivo

„Tonga soa“ – Willkommen in Madagaskar. Ankunft und Begrüßung am Flughafen von Antananarivo, das auch einfach „Tana“ genannt wird. Anschließend Transfer zu Ihrer Unterkunft. Den Rest des Tages können Sie sich von der Anreise erholen. Es empfiehlt sich, Geld direkt am Flughafen zu tauschen oder am Bankautomaten abzuheben.

Übernachtung: Hotel Belvedere (-/-/-)

Tag 3: Geschichte und Geschmack

Tag 3: Geschichte und Geschmack

Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine Stadttour im höhergelegenen historischen Stadtteil von Antananarivo, der den passionierten Besucher mit seiner architektonischen Schönheit voller historischer und kultureller Schätze begeistert. Durch malerische Straßen setzt sich die Reise fort, bis uns Koch Toky mit seiner Familie willkommen heißt und uns zahlreiche Geheimnisse typischer madagassischer Gerichte bei einem gemeinsamen Kochen verrät.

Übernachtung: Hotel Belvedere (F/-/A)

Tag 4: Im Einklang mit der Natur

Giraffenhalskäfer im Voimma Reserve

Am Morgen geht es nach Andasibe. In Moramanga können wir zu Mittag essen, bevor wir das V.O.I.M.M.A.-Reservat besuchen. Dieses Schutzgebiet wird von der lokalen Gemeinde verwaltet – ein Teil der Einnahmen fließt in ökologische und soziale Projekte in Andasibe. Zudem wird über Ökotourismus und Naturschutz informiert und aufgeklärt. Bei einer Wanderung entdecken wir Wollmakis, Diademsifakas sowie mit viel Glück den seltenen Giraffenhalskäfer. Vor dem Abendessen unternehmen wir einen Nachtspaziergang im Mitsinjo-Park.

Übernachtung: Ricolodge (F/-/A)

Tag 5: Orchideen und Lemuren

Indri im Andasibe-Mantadia-Nationalpark

Heute erkunden wir den Andasibe-Mantadia-Nationalpark, welcher eine Fusion aus den Waldgebieten Mantadia und Analamazaotra ist. Hier lebt der größte Lemur, der Indri, dessen eindrucksvollen Gesängen wir während einer geführten Wanderung lauschen können. Doch nicht nur die Tierwelt wartet hier auf uns - neben endemischen Pflanzen sehen wir auch seltene Orchideen oder Baumfarne.

Übernachtung: Ricolodge (F/-/A)

Tag 6: Die kälteste Kleinstadt Madagaskars

Sonnenuntergang in Antsirabe

Wir bewegen uns heute gen Süden - unser Ziel heißt Antsirabe. Auf unserem Weg kommen wir an der Stadt Ambatolampy vorbei. Sie wird durch das angrenzende Ankaratra-Gebirge vom wärmeren Westen separiert und wird deshalb als kälteste Kleinstadt Madagaskars angesehen. Antsirabe liegt auf etwa 1.500 m Höhe und war bereits zu Kolonialzeiten Kurort dank des angenehmen Klimas. Sie können die Stadt auf eigene Faust erkunden oder optional mit einem Guide an einer geführten Stadttour teilnehmen, um mehr über Antsirabe und seine Geschichte zu erfahren.

Übernachtung: Couleur Café (F/-/-)

Tag 7: Begegnungen auf Augenhöhe

Das Hochland von Antsirabe

Heute bietet sich eine gute Gelegenheit, um die lokale Bevölkerung, ihre Lebensweise und Traditionen kennenzulernen. Wir wandern durch das Hochland der Region und besuchen unterwegs einige Dörfer, in denen wir das Alltagsleben der Menschen kennenlernen und je nach Reisezeit verschiedene lokale Rituale miterleben können. Anschließend erreichen wir Fiadanana und genießen ein typisches Mittagessen des Hochlandes.

Übernachtung: Rural Cottage (F/M/A)

Tag 8: Holzskulpturen und Intarsien

Ranomafana-Nationalpark

Am Morgen fahren wir in Richtung Ambositra, einer Stadt, die als Hauptstadt madagassischer Handwerkskunst gilt. Dort können wir auf Wunsch die Zafimaniry-Bildhauer während ihrer Arbeitszeit besuchen, welche besonders für ihre schönen Holzskulpturen und Intarsien bekannt sind. Von hier sind es noch etwa drei Stunden Fahrt, bis wir Ranomafana erreichen.

Übernachtung: Manja Hotel (F/M/-)

Tag 9: Auf den Spuren des seltenen Bambuslemuren

Bambuslemur im Ranomafana-Nationalpark

Bei einer geführten Wanderung im südlichen Teil des Ranomafana-Nationalparks halten wir Ausschau nach den seltenen goldenen Bambuslemuren. Wir genießen die endemische Flora und Fauna und erleben die Vielfalt des Parks, der uns etwa 12 Lemurenarten, 100 Vogelarten, etwa 70 Arten von Reptilien und Amphibien sowie ca. 90 Arten von Schmetterlingen zu bieten hat. Mittags machen wir eine kleine Rast am Flussufer, bevor sich die Wanderung fortsetzt und wir wenig später von einem Aussichtspunkt die Umgebung genießen können. Die Nacht verbringen wir in einem Zelt.

Übernachtung: Zelt (F/M/A)

Tag 10: Morgendliche Wanderung im Bergnebelregenwald

Tag 10: Morgendliche Wanderung im Bergnebelregenwald

Am Morgen setzen wir unsere Wanderung fort und haben noch einmal die Möglichkeit, die beheimateten Tiere am Morgen zu erleben. Am Abend überqueren wir den Fluss in einem Einbaum-Kanu und kehren in unser Hotel zurück.

Übernachtung: Manja Hotel (F/M/-)

Tag 11: Beeindruckendes Isalo-Bergmassiv

die Stadt Fianarantsoa

Unser Tagesziel heißt Ranohira. Zunächst passieren wir den Ort Fianarantsoa - „die Stadt, wo man Gutes lernt“. Es ist die Hauptstadt der Betsileo und die Stadt der 1001 Kirchen. Die Route führt nach Ambalavao - Zentrum des Viehhandels. Sollte dieser Tag auf einen Mittwoch fallen, erleben Sie den Zebu-Markt, für welchen Hirten aus verschiedenen Regionen Madagaskars zusammenkommen. Neben der Weinproduktion sowie der Seidenweberei kann man eine kleine Manufaktur besuchen, die das Antaimoro-Papier noch traditionell herstellt. In der Nähe vom Isalo-Nationalpark erreichen wir das Dorf Ranohira.

Übernachtung: ITC Lodge (F/-/-)

Tag 12: Wandern im Isalo-Nationalpark

Isalo Valley

Die gleichnamigen Berge, die sich mehrere Kilometer erstrecken, verleihen der Landschaft Ähnlichkeit mit dem Monument Valley in den USA. Der Park besteht aus kleinen und großen Tafelbergen und ist durch die mehrfarbigen Gesteinsschichten ebenfalls ein Hingucker. Neben der traumhaften Umgebung halten wir natürlich auch Ausschau nach hier lebenden Wildtieren. So machen wir Bekanntschaft mit unzähligen Vögeln und Chamäleons, aber auch nach Fossas, Sifakas, Katas und braunen Lemuren.

Übernachtung: ITC Lodge (F/-/A)

Tag 13: Unterwegs zum Strand

Am Hafen von Tulear

Unterwegs halten wir in Tulear. Die gleichnamige Provinz ist eine der dünn besiedelten Regionen Madagaskars und besonders für seine trockene und aride Landschaft bekannt. Hier besuchen wir den botanischen Garten der Stadt und genießen ein lokales Mittagessen, bevor wir die Fahrt nach Ifaty fortsetzen.

Übernachtung: Mangily Solidaire (F/-/A)

Tag 14: Dornenwald und Sandstrand

Baobabs im "Spiny Forest"

Am heutigen Tag können Sie direkt am Indischen Ozean entspannen und die Schönheit und Ruhe der Gegend genießen. Darüber hinaus können Sie sich auch im Meer erfrischen - geben Sie beim Schwimmen auf die Korallenriffe Acht, die sich rund um Ifaty befinden! Optional können Sie auch einem Fischermannsdorf einen Besuch abstatten oder einen Schnorchelausflug unternehmen. Alternativ besuchen Sie den „Spiny Forest“, in dem Sie die großen, majestätischen Baobab-Bäume und eine Vielzahl endemischer Pflanzen finden.

Übernachtung: Mangily Solidaire (F/-/A)

Tag 15: Heimreise ab Antananarivo

Antananarivo

Heute werden Sie zurück zum Flughafen von Tulear gebracht, von wo aus Sie nach Antananarivo zurückkehren. Dann heißt es Abschied nehmen. Wir wünschen Ihnen „Soava Dia“ – eine gute Reise!

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 16: Willkommen zu Hause

Flugzeug der Ethiopian Airlines

Wohlbehalten erreichen Sie den Startpunkt Ihrer Reise. Wir hoffen, Ihnen hat Ihr kulinarisches und abwechslungsreiches Abenteuer in der Wunderwelt Madagaskars gefallen und freuen uns, Sie wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2019

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 + PersonenEZ-Zuschlag
16.08. - 26.10.3.600,-3.000,-2.850,-260,-
27.10. - 25.11.3.550,-2.950,-2.800,-260,-
26.11. - 10.12.3.750,-3.150,-3.000,-260,-
11.12. - 31.12.3.900,-3.300,-3.200,-260,-

2020

2 - 3 Personen4 - 5 Personen6 + PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 18.03.3.750,-3.100,-2.950,-250,-
19.03. - 11.06.3.700,-3.050,-2.900,-250,-
12.06. - 15.08.4.300,-3.700,-3.550,-250,-
16.08. - 27.11.3.800,-3.150,-3.000,-250,-
28.11. - 31.12.4.300,-3.700,-3.550,-250,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Bildnachweis

Titelbild: Jasmin Ehrenfeld| Bild: David Heidler Bild: Jasmin Ehrenfeld | Bild: Mora Travel | Bild: Frank Vassen / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Mora Travel | Bild: Chris / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Chris / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Chris / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Mora Travel | Bild: Marco Zanferrari / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Cédric Liénart / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Rod Waddington / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: krishna naudin / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Dennis Tang / Quelle / CC BY-SA 2.0 | Bild: Mora Travel | Bild: Ethiopian Airlines