Dauer
13 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Safari & Natur
Reisecode
TZNA0213
Safari
●●●●
Entspannung
●●●●
  • Privatreise

Kaum ein Land symbolisiert die Faszination Afrikas so sehr wie Tansania. Das liegt nicht zuletzt an den großen Namen „Serengeti“ und „Ngorongoro“, die atemberaubende Naturerlebnisse und Safaris der Extraklasse versprechen. Mit wunderschönen Tier- und Pflanzenwelten hat sich das ostafrikanische Land einen festen Platz unter den besten Safaridestinationen des Kontinents gesichert. Begleiten Sie uns zu den Höhepunkten Tansanias und entdecken Sie die Geheimnisse und Gastfreundschaft der Gewürzinsel Sansibar. Besonders für Safarieinsteiger eignet sich diese abwechslungsreiche und spannende Reise, aber auch Afrika-Kenner lassen sich immer wieder von den unwiderstehlichen Reizen Tansanias in den Bann ziehen.

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Moshi

Tag 1: Ankunft in Moshi

„Karibu“ – Willkommen in Tansania! Begrüßung am Flughafen Kilimandscharo und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Heute können Sie sich vom Flug erholen und erhaschen mit etwas Glück einen ersten Blick auf den Kilimandscharo.

Übernachtung: Chanya Lodge (-/-/A)

Tag 2: Tagesausflug nach Materuni am Kilimandscharo

Tag 2: Tagesausflug nach Materuni am Kilimandscharo

Heute laden wir Sie auf eine Tour zu den Kaffeeplantagen am Fuße des Kilimandscharo ein. Hier lernen wir mehr über den Kaffeeanbau und was der Fair Trade Handel für die lokalen Kaffeebauern bedeutet. Darüber hinaus bekommen wir die Gelegenheit unseren eigenen Kaffee zu rösten. Anschließend wandern wir zu einem Wasserfall und erleben ein Mittagessen mit einer Chagga-Familie.

Übernachtung: Chanya Lodge (F/M/A)

Tag 3: Safari im Arusha-Nationalpark

Tiere auf der Straße

Am Morgen brechen wir zu unserer ersten Safari auf dieser Reise im Arusha-Nationalpark auf. Mit „nur“ 137 Quadratkilometern, mag Arusha zwar der zweitkleinste Nationalpark Tansanias sein, steht seinen größeren Brüdern jedoch in Nichts nach. Auf unserer Fahrt begegnen wir Buschböcken, Büffeln, Elefanten, Warzenschweinen und Giraffen beobachten uns neugierig vom Straßenrand. Zwischen Ästen der Baumkronen verstecken sich Stummelaffen und in den Seen lassen sich Flusspferde treiben. Der Arusha-Nationalpark ist vor allem aber für seine facettenreichen Landschaftsformen sowie artenreiche Flora bekannt. Ein Highlight des Parks ist der Ngurdoto-Krater am Fuße des Mount Meru und die dazwischenliegenden sieben Momella-Seen. Im Anschluss geht es weiter nach Karatu, wo wir den Abend entspannt in unserer Lodge ausklingen lassen.

Übernachtung: Pembeni Rhotia (F/M/A)

Tag 4: Tagesausflug zum Tarangire-Nationalpark

Elefanten im Tarangire-Nationalpark

Während einer Pirschfahrt im Tarangire-Nationalpark treffen Sie auf unzählige verschiedene Tierarten, wie beispielsweise Gnus, Zebras, Antilopen sowie Hyänen und erleben aus nächster Nähe die im Tarangire beheimatete Elefantenpopulation. Es bietet sich Ihnen zudem die Möglichkeit während einer Ballon-Safari, die in der Savanne dominierenden Akazienbäume und gewaltigen Baobabs, ebenso wie das Zusammenleben der Wildtiere auf sich wirken zu lassen.

Übernachtung: Pembeni Rhotia (F/M/A)

Tag 5: Safari im Ngorongoro-Krater und Fahrt in die Serengeti

Nashorn im Ngorongoro-Krater

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir hinunter in den Ngorongoro-Krater, der bereits seit 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Der Krater ist die größe erloschene und nicht überschwemmte Caldera der Erde. Hier finden wir nicht nur die höchste Raubtierdichte Afrikas, sondern auch einen enormen Reichtum an Zebras, Gnus, Elefanten und sogar Flusspferde sowie Nashörner. Nach einer ausgiebigen Pirschfahrt verlassen wir den Krater wieder und setzen die Fahrt in Richtung Serengeti fort, wobei wir auf unserem Weg auch viel Wild zu sehen bekommen werden.

Übernachtung: Pumzika Luxury Safari Camp (F/M/A)

Tag 6: Safari in der zentralen Serengeti

Löwen in der Serengeti

Heute steht uns der gesamte Tag zur Verfügung, um die Naturwunder der Serengeti zu entdecken. Kaum ein anderer Nationalpark bietet eine solch eindrucksvolle Kulisse für spektakuläre Naturfotos. Seien Sie wachsam - mit viel Geduld und Glück bekommen Sie die einzigartige Möglichkeit einen Löwen bei der Jagd zu beobachten. Die besten Zeiten für Pirschfahrten sind der frühe Morgen und späte Nachmittag, da die Tiere zu diesen Zeiten am aktivsten sind und sich das Licht in den Dämmerstunden optimal zum Fotografieren eignet. Je nach Jahreszeit kommen wir mit etwas Glück auch in den Genuss, die berühmte große Wanderung der Gnu- und Zebraherden zu verfolgen. Kein Wunder also, dass die Serengeti zu den beliebtesten Destinationen Afrikas gehört und jedes Jahr viele Reisende anzieht. Aufgrund der schieren Größe des Gebietes kann es trotzdem passieren, dass Sie auf Ihren Pirschfahrten nur wenig anderen Touristen begegnen.

Übernachtung: Pumzika Luxury Safari Camp (F/M/A)

Tag 7: Der letzte Tag auf Pirschfahrt in der Savanne

Blick auf die Landschaft bei Karatu

Nach dem Frühstück können wir noch ein letztes Mal auf Pirschfahrt in der weiten Savannenlandschaft der Serengeti gehen, ehe wir entlang dem Ngorongoro-Krater zurück nach Karatu fahren. Steigen Sie am Aussichtspunkt aus, um einen letzten Blick hinunter in den Krater zu werfen, bevor wir am Abend die Kleinstadt Karatu erreichen und in unser bereits bekanntes Hotel zurückkehren.

Übernachtung: Pembeni Rhotia (F/M/A)

Tag 8 – 12: Sansibar – Insel der Gewürze

Tag 8 – 12: Sansibar – Insel der Gewürze

Nach dem Frühstück holen wir Sie am Hotel ab und fahren Sie zum Flughafen. Mit einer kleinen Propellermaschine geht es zur sagenhaften Gewürzinsel Unguja, der Hauptinsel des Sansibar-Archipels. Dort angekommen bringen wir Sie zu Ihrem schönen Strandhotel an der Südostspitze der Insel. Hier können Sie sich am traumhaften Strand ausruhen und die Seele baumeln lassen. Die nächsten Tage stehen Ihnen vollkommen frei. Sie können einfach das süße Nichtstun genießen, die Umgebung auf eigene Faust erkunden oder geführte Ausflüge, zum Beispiel in die historische Hauptstadt Sansibars, Stone Town, sowie auch in den wunderschönen Jozani Forest unternehmen. Aber auch im Wasser gibt es viel bei einem Tauch- oder einem Schnorchelausflug zu entdecken. Für geführte Touren, die Sie spontan buchen möchten, können Sie sich einfach an das Hotelpersonal wenden oder auch bereits über uns im Voraus etwas arrangieren.

Übernachtung: Blue Oyster Hotel (F/-/-)

Tag 13: Heimreise ab Sansibar

Tag 13: Heimreise ab Sansibar

Nach dem Frühstück werden Sie am Hotel abgeholt und zum internationalen Flughafen von Sansibar gefahren. Hier verabschiedet sich unser lokales Team von Ihnen und wünscht Ihnen „Safari njema“ – eine gute Reise!

Ende der Reise (F/-/-)

Preise

2024

2 Personen4 Personen6 PersonenEZ-Zuschlag
01.06. - 05.07.4.300,-3.650,-3.450,-650,-
06.07. - 09.10.4.350,-3.700,-3.500,-750,-
10.10. - 31.10.4.250,-3.600,-3.400,-750,-
01.11. - 13.12.4.150,-3.550,-3.350,-800,-
14.12. - 31.12.4.400,-3.700,-3.500,-800,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Optionen für Privatreisen

Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark

3-tägiger Reisebaustein mit Übernachtungen in Mittelklasse-Unterkunft

Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark

Entdecken Sie die Schimpansen im Gombe-Stream-Nationalpark im äußersten Nordwesten Tansanias. Am Ufer des Tanganyikasees wandern Sie auf den Spuren Jane Goodalls und werden die Menschenaffen in ihrem natürlichen Habitat begegnen.

Dieser Reisepreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • 54 %
    Lokale Wertschöpfung
  • 17 %
    Nachhaltigkeit
  • 27 %
    Akwaba Afrika
  • 2 %
    Sonstige Kosten

Lokale Wertschöpfung

Die Lokale Wertschöpfung ist jener Anteil des Reisepreises, der lokalen Partnern (Reiseleiter, Unterkünfte, etc.) und Communities direkt zu Gute kommt.

Nachhaltigkeit

Hier werden Aufwendungen zusammengefasst die sowohl den Naturschutz als auch sozialen Einrichtungen und Projekte betreffen. Dazu zählen unter anderem die CO2-Kompensationen, Nationalpark- und Konzessionsgebühren sowie die direkte Unterstützung lokaler Vereine und Projekte im Zielgebiet.

Akwaba Afrika

Unter dem Punkt Akwaba Afrika ist der Rohertrag verzeichnet aus dem Löhne, Werbekosten, Büromiete und -bedarf, Steuern, Versicherungen, Weiterbildungen und weitere Dinge bezahlt werden, die in unseren hochwertigen Service und Beratung einfließen.

Sonstige Kosten

Sonstige Kosten enthalten alle Kosten im Zusammenhang mit Ihrer Reise, die sich nicht in die anderen Punkte einbringen lassen. Zum Beispiel Dienstleistungen von Anbietern aus Drittstaaten, Buchungsabwicklungskosten, Reiseunterlagen und Versand.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | Bild: Christopher Schürmann/Tanja Schwamberger |