Dauer
16 Tage
Reiseziel
Tansania
Reisethema
Selbstfahrer
Reisecode
TZNA0516
Komfort
●●●●○
Kondition
●●○○○
  • Selbstfahrerreise
  • Flug inkl.

Kommen Sie mit auf eine Selbstfahrerreise in den kaum besuchten Süden Tansanias. Im Herzen der Nationalparks schlafen Sie in handverlesenen Lodges, von wo aus Sie zu ausgiebigen Pirschfahrten aufbrechen. Neben dem Highlight Ruaha lernen Sie auch die unbekannteren Seiten Tansanias kennen – von spannenden Felsmalereien im Herzen des Landes bis in die Bergregenwälder des südlichen Hochlandes. Erfahren Sie auf komfortable Weise den Süden Tansanias auf eigene Faust – ein Abenteuer nicht nur für Afrikaprofis!

Mehr über das Land „Tansania“ erfahren

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise nach Tansania

Im Flugzeug über Afrika

Von Frankfurt (Main) oder Wiengeht es über Nacht mit Ethiopian Airlines und einem kurzen Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimandscharo.

Flug: Ethiopian Airlines

Tag 2: Ankunft in Moshi

Straßenszene in Moshi

„Karibu“ – Willkommen in Tansania! Sie werden von uns am Flughafen begrüßt und zu Ihrer Unterkunft in Moshi gefahren. Hier können Sie sich vom Flug erholen.

Übernachtung: Mountain Inn (-/-/-)

Tag 3: Moshi - Tarangire-Nationalpark

Wasserbock im Tarangire-Nationalpark

Nach dem Frühstück bringen wir Ihren Mietwagen zum Hotel – ein zuverlässiger 4x4 Doublecabin Pick-Up, mit dem Sie stets gut gewappnet für Tansanias Straßen sind. Der Weg führt Sie heute zum Tarangire-Nationalpark, wo Sie Ihre ersten Pistenerfahrungen in Tansania sammeln und beiderseits des Tarangire-Flusses viele Elefanten sehen können, denn die Dickhäuter sind hier allgegenwärtig. Doch auch die wesentlich scheueren Raubkatzen und etliche andere Tierarten lassen sich hier sehr gut beobachten.
Ca. 185 km - 4 Stunden

Übernachtung: Tarangire Simba Lodge (F/-/A)

Tag 4: Tarangire - Dodoma

Führung der Kondoa Rock Paintings

Heute fahren Sie auf der neu ausgebauten Straße über Babati und Kondoa nach Süden in die Landeshauptstadt Dodoma. Kurz vor Kondoa finden Sie beim Ort Kolo das UNESCO Weltkulturerbe der Kondoa Felsmalereien. Insgesamt sind hier ca. 450 prähistorische Malereien zu sehen, deren exaktes Alter noch immer umstritten ist.
Ca. 300 km - 4 Stunden

Übernachtung: Domyia Wine Estate (F/M/-)

Tag 5: Dodoma - Iringa

Kolonialarchitektur in Iringa

Weiter geht es gen Süden. Vorbei am Mtera-Stausee schlängelt sich die Straße in Serpentinen mit traumhaften Ausblicken nach Iringa hinauf. In Iringa angekommen, lassen Sie sich von der entspannten Atmosphäre der Stadt treiben und beenden den Tag bei einem kalten Getränk auf der Sunset-Terrasse des Hotels.
Ca. 270 km - 4 Stunden

Übernachtung: Iringa Sunset Hotel (F/-/-)

Tag 6: Iringa & Umgebung

Kirche in Tosamaganga

Erleben Sie heute ein Stück deutscher Kolonialgeschichte. Optional können Sie mit einem Guide die Spuren der Hehe-Befreiungskämpfe erkunden. Das Regionalmuseum ist in einem ehemaligen Krankenhaus aus der Kolonialzeit untergebracht. Das Schlachtfeld von Lugalo, war ein zentraler Schauplatz im insgesamt dreijährigen Hehe-Krieg. Im Museum von Kalenga und der katholischen Mission in Tosamaganga lernen Sie mehr über das lokale Leben von damals und heute.

Übernachtung: Iringa Sunset Hotel (F/-/-)

Tag 7: Iringa - Ruaha-Nationalpark

Giraffe im Ruaha-Nationalpark

Heute geht es zum großen Highlight der Reise: Der Ruaha-Nationalpark! Der größte Nationalpark Tansanias ist einer der unbekanntesten Parks Ostafrikas und beheimatet eine große Elefantenpopulation. Nach einer Pirschfahrt am Nachmittag kehren Sie in Ihrer Lodge ein - in erster Reihe am Ruaha-Fluss gelegen, können Sie bei einem kalten Bier die Tiere am Fluss beobachten.

Ca. 115 km - 2 1/2 Stunden

Übernachtung: Ruaha River Lodge (F/M/A)

Tag 8: Ruaha-Nationalpark

Elefanten spielen am Ruahafluss

Heute erkunden Sie den beeindruckenden Ruaha-Nationalpark. Neben unzähligen Elefanten werden Sie Löwen sowie Leoparden und Geparden entdecken können – die Dichte an Großkatzen ist einmalig. Der Park ist ganzjährig gut zu befahren und bestens ausgeschildert. Dadurch finden Sie jederzeit zu Ihrer Lodge zurück.

Übernachtung: Ruaha River Lodge (F/M/A)

Tag 9: Ruaha-Nationalpark - Mafinga

Isimila-Schlucht

Nach einer letzten Pirschfahrt verlassen Sie den Ruaha und fahren zurück ins Hochland. Hier finden Sie ein touristisch kaum berührtes Tansania mit äußerst gastfreundlichen Bewohnern. Besonders empfehlenswert ist ein Zwischenstopp an der Isimila-Schlucht. Der durch Erosion entstandene Canyon ist von bizarren Felssäulen geprägt. Außerdem wurden hier 275.000 Jahre alte Steinwerkzeuge gefunden, die in einem kleinen Museum ausgestellt sind. Von hier ist es nur noch eine kurze Fahrt bis zur Kisolanza Farm.

Ca. 160 km - 3 Stunden

Übernachtung: Kisolanza Farm (F/-/A)

Tag 10: Mafinga

Lanschaft im südlichen Hochland

Entdecken Sie auf eigene Faust die Farm bei einem Spaziergang - unzählige Vogelarten können hier gesichtet werden. Alternativ können Sie sich im hauseigenen Spa verwöhnen lassen oder fahren mit dem Auto nach Mafinga und besuchen den lokalen Markt. Am Abend kehren Sie im Restaurant ein und genießen im Schein der Öllampe ein vorzügliches Abendessen.

Übernachtung: Kisolanza Farm (F/-/A)

Tag 11: Mafinga - Udzungwa Mountains

Fahrt durch das südliche Hochland

Heute machen Sie sich am besten recht früh auf den Weg, damit Sie ohne viel Verkehr durch die Ruaha-Schlucht und das Baobab-Valley fahren können: Genießen Sie einmalige Ausblicke auf einer Straße, die am blanken Fels entlang gebaut wurde. Am Nachmittag können Sie einen Spaziergang durch den Ort Man’gula machen.

Ca. 300 km - 6 Stunden

Übernachtung: Hondo Hondo - Udzungwa Forest Camp (F/-/A)

Tag 12: Wanderung in den Udzungwa Mountains

Sanje-Wasserfälle

Heute wandern Sie zu den wunderschönen Sanje Fällen. Am Fuße der Wasserfälle liegt ein herrlich kühler Pool, in dem Sie sich bedenkenlos erfrischen können. Während der Wanderung genießen Sie unglaubliche Aussichten über die bewaldete Berglandschaft. Halten Sie Ihre Augen nach seltenen Vögeln und Primaten offen.

Übernachtung: Hondo Hondo - Udzungwa Forest Camp (F/-/A)

Tag 13: Udzungwa Mountains - Morogoro

Büffel im Mikumi-Nationalpark

Nach einem letzten Frühstück am Fuße des Bergregenwalds fahren Sie zurück zum Tan-Zam-Highway. Nach kurzer Zeit erreichen Sie den Mikumi-Nationalpark, der sich für eine letzte Pirschfahrt auf Ihrer Reise anbietet. Neben den „Klassikern“, den Zebras, Giraffen, Elefanten und Büffeln werden hier auch regelmäßig Löwen und manchmal sogar Leoparden gesichtet. Am Abend fahren Sie weiter nach Morogoro am Fuße der Uluguruberge.

Ca. 180 km - 4 Stunden

Übernachtung: Simbamwenni Lodge (F/-/-)

Tag 14: Morogoro - Dar-es-Salaam

Aussicht vom Hotel aus

Jede Reise muss einmal zu Ende gehen - deshalb fahren Sie heute an die Küste in die Millionenmetropole Dar-es-Salaam. Nach wenigen Stunden erreichen Sie den Speckgürtel der Großstadt und die Besiedelung und der Verkehr werden immer dichter. Am Nachmittag wird das Auto im Hotel abgeholt, und Sie können die Reise bei einem Sonnenuntergang über dem indischen Ozean Revue passieren lassen.

Ca. 240 km - 5 Stunden

Übernachtung: Slipway Hotel (F/-/-)

Tag 15: Heimreise ab Dar es Salaam

Dar-es-Salaam

Nach einem ausgiebigen Frühstück können Sie den Vormittag am Pool entspannen, bevor wir Sie zur Mittagszeit wieder an den Flughafen fahren und Sie mit Ethiopian Airlines über Addis Abeba Ihre Heimreise antreten. Wir wünschen „Safari njema“ – eine gute Reise.

Flug: Ethiopian Airlines (F/-/-)

Tag 16: Ankunft in Deutschland

Flugzeug der Ethiopien Airlines

Am Morgen landen Sie wieder am Startpunkt Ihrer Reise. Wir hoffen, dass Ihnen diese Selbstfahrerreise gefallen hat und würden uns freuen, Sie bald wieder in Afrika begrüßen zu dürfen.

Ende der Reise

Preise

2018

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
10.11. - 30.11.3.500,-3.200,-3.100,-800,-
01.12. - 31.12.4.200,-3.900,-3.800,-800,-

2019

2 Personen3 Personen4 PersonenEZ-Zuschlag
01.01. - 06.04.3.550,-3.200,-3.000,-600,-
07.04. - 25.05.3.350,-3.150,-2.950,-600,-
26.05. - 08.06.3.500,-3.100,-2.900,-600,-
09.06. - 21.06.3.700,-3.300,-3.100,-600,-
22.06. - 01.08.4.000,-3.600,-3.400,-600,-
02.08. - 15.08.3.800,-3.400,-3.250,-600,-
16.08. - 28.09.3.700,-3.300,-3.100,-600,-
29.09. - 25.10.3.600,-3.100,-2.900,-600,-
26.10. - 26.11.3.500,-3.100,-2.900,-600,-
27.11. - 10.12.3.750,-3.350,-3.150,-600,-
11.12. - 31.12.4.000,-3.600,-3.400,-600,-

Alle Preise verstehen sich in € pro Person inkl. internationale Flüge. Keine Mindestteilnehmerzahl. Abreise täglich möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Bildnachweis

Titelbild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild / Bild: David Heidler | BildAndré-Pierre du Plessis / Quelle / CC BY 2.0 | Bild: Slipway Hotel | Bild: Ethiopian Airlines